Die Zuschauer von Paris ließen Kevin Staut hochleben

Die Zuschauer von Paris ließen Kevin Staut hochleben
Daniel Deusser kam mit Cassini Bay in 46,85 Sekunden auf Platz drei

Am Samstagabend triumphierten Kevin Staut mit seinem Pferd Ayade de Septon et HDC erneut beim Longines Masters von Paris

36 Starter des CSI5* MASTERS ONE Salon du Cheval / CENECA versuchten, sich für das Stechen zu qualifizieren. Kevin Staut, beendete das Stechen in 43.54 Sekunden, und belegte so den ersten Platz.

„Das schöne an unserem Sport ist das Zusammenspiel zwischen Pferd und Reiter. Die Dinge laufen nicht immer so wie geplant, aber manchmal ist so ein ganzes Wochenende reine Magie. Avade ist nach einer kurzen Pause in Topform. Mein Rücken ist nach meiner Operation auch besser. Eine gute Voraussetzung für unsere momentane Leistung. Ich bin sehr zufrieden, wie es hier läuft,“ sagte Kevin Staut.

Selbst der Franzose Simon Delestre, der nach Kevin Staut in die Arena einritt, war nicht in der Lage, Kevins Zeit zu unterbieten. 18 Hundertstel fehlten ihm und seinem Pferd Chesall Zimequest, um den ersten Platz zu erreichen.

Daniel Deusser (Deutschland), im Moment in Höchstform, kam nach einem konservativen Ritt mit seinem Pferd Cassini Bay in 46,85 Sekunden auf Platz drei.

Edward Levy war der Schnellste mit seinem Pferd Starlette de la Roque. Er leistete sich jedoch einen Abwurf. Dadurch konnte er nur den siebten Rang erreichen.

Online Ergebnis MASTERS ONE Salon du Cheval / CENECA CSI5*