Die Olympioniken von Übermorgen

Die Olympioniken von Übermorgen

Merle Ertl mit Cavalier hochkonzentriert | Foto: Copyright ACP – Andreas Pantel

Die Olympioniken von Übermorgen

Beim Festhallen Reitturnier Frankfurt traten neben Stars wie Isabell Werth oder Janne-Friderike Meyer-Zimmermann 23 junge, kleine Nachwuchsreiterinnen zum NÜRNBERGER BURG-POKAL Führzügelwettbewerb an. Alle wollten gern den Sprung zum Finale schaffen. Dort durften die jeweils zwei besten aus den beiden Abteilungen starten. Die Finalisten – alles Mädchen übrigens – Merle Ertl (Wormser Reitervereinigung) mit Cavalier, Marietta Elisa Appel (RV Burgwiesen Bürgeln) mit Mady, Stella Zimmermann (Frankfurter RTG Waldfried) mit Mambolino und Lea Alexander (RV Rönneburger Hügelland) mit Lucky.

Mit der Wertnote von 8,5 siegte Merle Ertl. Hoch konzentriert ging sie in die Prüfung, sichert am Führzügel wurde ihr Pony Cavalier geführt. Was sie denn später einmal reiten möchte, ob Dressur oder Springen, das konnte die kleine Reiterin im Siegerinterview noch nicht sagen. Aber sie wusste genau auf die Frage zu antworten, wer denn ihr Vorbild sei: „Meine Mutti“ war die bestimmt, kurze Antwort, bevor es unter dem Applaus der Zuschauer auf die Ehrenrunde ging, Alle andere drei trabten als zweitplatzierte mit einer 8,0 glücklich hinterher. Die Anspannung während der Prüfung war nicht nur der Siegerin ins Gesicht geschrieben. Vielleicht war darunter auch eine Olympiasiegerin oder Weltmeisterin von übermorgen. Auf alle Fälle scharrte der Nachwuchs schon mit den Hufen und zeigte mit Konzentration und Liebe zum Pferd – als Partner des Pferdes – was alles geht.

Ergebnis hier => NÜRNBERGER BURG-POKAL der Führzügel-Wettbewerb
Nr. 19 Siegerpreis

Die Olympioniken von Übermorgen

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Andreas Pantel
ACP Fotografie Pantel