vom 15. - 19. November 2017

Der erste Abend des Turniers hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Publikumsrenner entwickelt. Auch letztes Jahr war die Karten-Nachfrage beim STUTTGART GERMAN Masters 2016 groß. Der Veranstalter war mit dem Ticketverkauf mehr als zufrieden und hofft für dieses Jahr einmal mehr auf eine volle Halle.

Stuttgart German Masters – Steve Guerdat liebt Stuttgart

Stuttgart German Masters – Steve Guerdat liebt Stuttgart

Steve Guerdat liebt Stuttgart | Foto: Copyright ACP – Andreas Pantel

Stuttgart German Masters – Steve Guerdat liebt Stuttgart

Der Sieg LONGINES FEI World Cup Jumping im Großen Preis von Stuttgart mit Mercedes Benz, Walter Solar und BW-Bank geht in die Schweiz. Anders als ihr Ruf, als Schweizer immer etwas „langsamer zu sein“, siegt Steve Guerdat in dem CSI5*-W und sammelt wertvolle Punkte für die Qualifikation zum Weltcup-Finale. In einem packenden Stechen, das von 40 Reiterinnen und Reitern sagenhafte 16 erreichten, ging es um einen nagelneuen Mercedes und viel Preisgeld.

» Read more

Olympiasieger Steve Guerdat gewinnt den Großen Preis von Stuttgart

Olympiasieger Steve Guerdat gewinnt den Großen Preis von Stuttgart

Platz zwei ging an Philipp Weishaupt | Foto: Copyright ACP – Andreas Pantel

Olympiasieger Steve Guerdat gewinnt den Großen Preis von Stuttgart

Ein Schweizer war der Schnellste

„Hopp Schwyz!“ Als erster Schweizer in der Geschichte des Internationalen Reitturniers STUTTGART GERMAN MASTERS gewann Steve Guerdat am Sonntag in der mit 6.500 Zuschauern besetzten Hanns-Martin-Schleyer-Halle den Großen Preis von Stuttgart mit MERCEDES-BENZ, WALTER solar und BW-BANK. Der Olympiasieger von London 2012 war im Sattel seiner zehnjährigen Stute Hannah Schnellster im Stechen (0/48.19), das insgesamt 16 „Nuller“ aus dem Umlauf erreicht hatten, und sicherte sich in der Qualifikationsprüfung des Longines FEI World CupTM Jumping 2017/2018 nicht nur 20 Punkte für die Rangliste im Weltcup der Western European League (die er jetzt mit 43 Zählern anführt), sondern auch einen Mercedes-Benz GLE 350 d 4MATIC im Gesamtwert von rund 85.000 Euro.

 

» Read more

Hochklassiger Reitsport bei den 33. STUTTGART GERMAN MASTERS

Hochklassiger Reitsport bei den 33. STUTTGART GERMAN MASTERS

55.700 Zuschauer an fünf Tagen | Foto: Copyright STUTTGART GERMAN MASTERS

Hochklassiger Reitsport bei den 33. STUTTGART GERMAN MASTERS

55.700 Zuschauer an fünf Tagen

Nach fünf stimmungsvollen Turniertagen gehen die 33. STUTTGART GERMAN MASTERS mit dem Longines FEI World CupTM Jumping um den Großer Preis von Stuttgart mit MERCEDES-BENZ, WALTER solar und der BW-Bank zu Ende. „Wir haben hochklassigen Sport in allen Wettbewerben und eine gelungene Premiere mit der FEI Ponies Trophy gesehen. Vor allem aber hat unser Publikum mit seinem Gespür und seinem Applaus wieder für eine herausragende Atmosphäre gesorgt“, sagt Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft.

» Read more

Isabell Werth – Zum 14. Mal GERMAN DRESSAGE MASTER

Isabell Werth - Zum 14. Mal GERMAN DRESSAGE MASTER

Isabell Werth – Zum 14. Mal GERMAN DRESSAGE MASTER | Foto: Copyright STUTTGART GERMAN MASTERS

Isabell Werth – Zum 14. Mal GERMAN DRESSAGE MASTER

„Das gibt’s nur einmal, das kommt nicht wieder, das ist zu schön um wahr zu sein…“, sang schon Lilian Harvey (1931, „Der Kongress tanzt“). Das gibt’s ebenfalls nur einmal, dass eine Reiterin seit 1996 14 Mal den Titel GERMAN DRESSAGE MASTER holt und den Grand Prix Special in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle für sich entscheidet. Der mehrmaligen Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin Isabell Werth (Rheinberg) ist das gelungen.

» Read more

Stuttgart – Georg von Stein Dritter im Weltcup Fahren

Stuttgart - Georg von Stein Dritter im Weltcup Fahren

Georg von Stein | Foto: Copyright STUTTGART GERMAN MASTERS

Stuttgart – Georg von Stein Dritter im Weltcup Fahren

An ihm führt auch an diesem Jahr kein Weg vorbei

Zum sechsten Mal gewann der Australier Boyd Exell den Weltcup Fahren in Stuttgart und holte sich damit gleichzeitig seinen sechsten German Master-Titel. Platz drei eroberte der einzige deutsche Fahrer im Teilnehmerfeld, Georg von Stein aus dem hessischen Modautal.

» Read more

Portugiesin triumphiert bei FEI Ponies Jumping Trophy

Portugiesin triumphiert bei FEI Ponies Jumping Trophy

Portugiesin Molly Hughes Bravo | Foto: Copyright STUTTGART GERMAN MASTERS

Portugiesin triumphiert bei FEI Ponies Jumping Trophy

Die Portugiesin Molly Hughes Bravo sicherte sich am Samstag beim 33. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS den Sieg in der erstmals ausgetragenen FEI Ponies Jumping Trophy um den Preis der Firma Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH. Carrickaduff Pet, ihre neunjährige Stute, trug sie im Stechen der acht „Nuller“ aus dem Umlauf in erneut fehlerfreien 29.51 Sekunden zum Erfolg, nachdem das Paar am Freitag in der Einlaufprüfung bereits Dritter geworden war.

» Read more

Zum achten Mal gewinnt Isabell Werth die Dressur-Kür

Zum achten Mal gewinnt Isabell Werth die Dressur-Kür

Daumen Hoch! Die drei Erstplatzierten auf der Pressekonferenz | Foto: Copyright STUTTGART GERMAN MASTERS

Zum achten Mal gewinnt Isabell Werth die Dressur-Kür

Mit einem deutlichen Vorsprung gewann am Samstag beim 33. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS die Weltranglisten-Erste in der Dressur, Isabell Werth (Rheinberg), zum achten Mal die Grand Prix Kür. Im Sattel ihrer „Gold-Stute“ Weihegold OLD kam sie in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in der Qualifikationsprüfung des FEI World CupTM Dressage 2017/2018 auf 87.575 Prozentpunkte und sicherte sich damit 12.500 Euro Preisgeld. Zweite wurde Mannschafts-Olympiasiegerin Dorothee Schneider (Framersheim), die mit dem elfjährigen Hengst Sammy Davis jr. 82.805 Punkte erhielt. Auf dem dritten Platz landete die Olympia-Zweite von London 2012, Helen Langehanenberg (Münster), mit ihrem 15 Jahre alten Hannoveraner Hengst Damsey FRH (79.615).

» Read more

„Sixpack“ für den Australier Boyd Exell beim FEI Weltcup in der Schleyer-Halle

„Sixpack“ für den Australier Boyd Exell beim FEI Weltcup in der Schleyer-Halle

Boyd Exell | Foto: Copyright STUTTGART GERMAN MASTERS

„Sixpack“ für den Australier Boyd Exell beim FEI Weltcup in der Schleyer-Halle

Jetzt ist das halbe Dutzend voll

Zum sechsten Mal nach 2009, 2010, 2012, 2014 und 2015 sicherte sich der Australier Boyd Exell am Samstagnachmittag in der mit 8.000 Zuschauern ausverkauften Hanns-Martin-Schleyer-Halle den Sieg in der ersten Wertungsprüfung für den FEI World CupTM Driving und den damit verbundenen Titel eines DB SCHENKER GERMAN MASTER. Er bezwang beim 33. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS sowohl in der Einlaufprüfung am Freitag als auch jetzt mit insgesamt 132.14 Sekunden aus beiden Umläufen den mehrmaligen Welt- und Europameister und Titelverteidiger Ijsbrand Chardon (Niederlande/137.20) und den Deutschen Meister Georg von Stein (Moldautal), der mit 138.83 Sekunden seinen dritten Platz aus dem Vorjahr wiederholen konnte.

» Read more

Isabell zum Zweiten – „Dressur-Königin“ Werth gewinnt auch den Grand Prix

Isabell zum Zweiten - „Dressur-Königin“ Werth gewinnt auch den Grand Prix

Isabell Werth | Foto: Copyright STUTTGART GERMAN MASTERS

Isabell zum Zweiten – „Dressur-Königin“ Werth gewinnt auch den Grand Prix um den Preis der Firma Stihl

Bereits zum zweiten Mal konnte sich Isabell Werth am Samstag beim 33. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle als Siegerin feiern lassen. Die Rheinbergerin gewann nach dem Grand Prix am Freitag auch den Grand Prix um den Preis der Firma Stihl, die Qualifikation zum Grand Prix Special am Sonntagmorgen. Das internationale Richtergremium bewertete ihre Vorstellung auf dem Hannoveraner Wallach Don Johnson FRH mit 75.560 Prozentpunkten – das bedeutete den Sieg und 3.000 Euro Preisgeld.

» Read more

Stuttgart German Masters – Boyd Exel läßt Boden beben

Stuttgart German Masters – Boyd Exel läßt Boden beben

Boyd Exel läßt Boden beben | Foto: Copyright ACP – Andreas Pantel

Stuttgart German Masters – Boyd Exel läßt Boden beben

Bei den German Masters in Stuttgart ist alles möglich. Selbst eine Wertungsprüfung zum FEI World Cup Driving 2017/2018, bei dem die Vierspänner durch einen Wassergraben galoppieren – in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle. Und einer war wieder nicht zu schlagen: Boyd Exel aus Australien sicherte sich nicht nur den Sieg in der gestrigen Einlaufprüfung. Auch heute galoppierte er mit Banjok, Clinton, Demi und Twilight an den Leinen in 132,14 Sekunden im Stechen über die Ziellinie und kassierte dafür 5.500 Euro.

» Read more

1 2 3 13