Kategorienarchiv: Gestüt Bonhomme

Bonhomme Open – Mecklenburger Springreiter auf Erfolgskurs

Bonhomme Open - Mecklenburger Springreiter auf Erfolgskurs

Bonhomme Open: Mecklenburger Springreiter auf Erfolgskurs | Foto: Copyright Gestüt Bonhomme

Das Gestüt Bonhomme in Werder/Havel, vor den Toren Berlins, präsentierte fünf Tage lang Springsport der Extraklasse. Die großzügige und wunderschön angelegte Gestütsanlage bot rund 3.000 Zuschauern eine herrliche Kulisse sowie beste Bedingungen für Pferde und Reiter. Am Ende triumphierten Springreiter aus Mecklenburg-Vorpommern in den höchsten Klassen des Turniers.Der Große Preis der Bonhomme Open, ausgetragen auf 3*-Niveau (1,50 m), wurde in einem spannenden Stechen entschieden. Nur vier Paare des 50 Reiter starken Starterfeldes konnten im Umlauf fehlerfrei bleiben. Ulf Ebel bewies im Stechen die stärksten Nerven und feierte mit seinem Schimmel-Wallach Les Lennet nach einer flotten Runde den Sieg vor Harm Wiebusch und Lanimo auf dem Silberrang. Für Springreiter Ulf Ebel, der für den RSV Polzow startet, war es der erste Sieg in einem S***-Springen. Platz drei sicherte sich der Mannschafts-Weltmeister von 2010 Carsten-Otto Nagel mit Chairman.

» Weiterlesen

Olympiasiegerin Kristina Bröring-Sprehe und Paralympics-Silbermedaillistin Elke Philipp siegen auf Gestüt Bonhomme

Olympiasiegerin Kristina Bröring-Sprehe und Paralympics-Silbermedaillistin Elke Philipp siegen auf Gestüt Bonhomme

Olympiasiegerin Kristina Bröring-Sprehe und Paralympics-Silbermedaillistin Elke Philipp siegen auf Gestüt Bonhomme | Foto: Copyright Gestüt Bonhomme

Das Gestüt Bonhomme in Werder an der Havel, vor den Toren Berlins, präsentierte am Wochenende ein ganz besonderes Dressurturnier in der traumhaften Kulisse der exquisiten Gestütsanlage. Das Dressurfestival verbindet Dressursport bis in die höchsten Klassen mit den Deutschen Meisterschaften der Para Equestrian Dressage. Besonderen Wert legt das Gestüt Bonhomme auf die lockere, relaxte und familiäre Atmosphäre. In Loungemöbeln auf den sanften Hügeln des Gestüts genossen rund 2.000 Zuschauer bei Kaiserwetter die hochkarätig besetzten Dressurprüfungen.

» Weiterlesen

Olympiasiegerin Kristina Bröring-Sprehe führt das Teilnehmerfeld des NÜRNBERGER BURG-POKAL an

Olympiasiegerin Kristina Bröring-Sprehe führt das Teilnehmerfeld des NÜRNBERGER BURG-POKAL an

Kristina Bröring-Sprehe und Desperados | Foto: Copyright Maximilian Schreiner

Kristina Bröring-Sprehe ist die prominenteste Teilnehmerin der diesjährigen Auflage beim „Ritt um das Goldene Pferd“, dem Turnier des Gestüts Bonhomme. Damit überstrahlt die vierfache Deutsche Meisterin das Feld der Starterinnen und Starter und nimmt bei der Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL den Platz für das Frankfurter Finale ins Visier.

Bedingt durch die Verletzung ihres Top-Pferdes Desperados FRH verzichtet die Reiterin aus Dinklage auf die Grand Prix-Wettbewerbe und startet neben dem NÜRNBERGER BURG-POKAL in der kleinen Tour.

» Weiterlesen

Marcus Hermes und Sweetheart FH tanzen auf dem Gestüt Bonhomme zum Sieg

Marcus Hermes und Sweetheart FH tanzen auf dem Gestüt Bonhomme zum Sieg

Marcus Hermes und Sweetheart FH tanzen auf dem Gestüt Bonhomme | Foto: Copyright NÜRNBERGER BURG-POKAL

Mit einem fulminanten Doppelsieg sicherten sich die erst 7jährige Hannoveraner Stute Sweetheart FH und ihr Reiter Marcus Hermes auf dem Gestüt Bonhomme das Finalticket für den NÜRNBERGER BURG-POKAL. Nachdem das Duo bereits am Samstag die Einlaufprüfung gewonnen hatte, ging auch in der Qualifikation am Sonntag kein Weg an ihnen vorbei. Mit 74,512 Prozent hatten sie den Sieg in der Tasche und Marcus Hermes freute sich riesig: „Ich kann es gar nicht glauben, dass ich zum ersten Mal für das Finale in Frankfurt qualifiziert bin. Sweetheart ist wirklich ein tolles Pferd“, sagte er.

» Weiterlesen

Qualifikation für den NÜRNBERGER BURG-POKAL lockt zahlreiche Teilnehmer auf das Gestüt Bonhomme

Qualifikation für den NÜRNBERGER BURG-POKAL lockt zahlreiche Teilnehmer auf das Gestüt Bonhomme Rund 40 Paare werden es sein, die im Dressurviereck des Gestüts Bonhomme in der Ausscheidung des NÜRNBERGER BURG-POKALs ihr Können zeigen. Am Samstag um 15.30 Uhr steht mit der Einlaufprüfung der erste Leistungstest an, die 12 besten Paare starten dann am Sonntag in der Qualifikation. Großes Ziel aller Teilnehmer ist der Sieg und die damit verbundene Teilnahme am Finale Mitte Dezember in der Frankfurter Festhalle.

» Weiterlesen

NÜRNBERGER BURG-POKAL, Doppelsieg für Kira Wulferding auf dem Gestüt Bonhomme

NÜRNBERGER BURG-POKAL, Doppelsieg für Kira Wulferding auf dem Gestüt Bonhomme NÜRNBERGER BURG-POKAL, Doppelsieg für Kira Wulferding auf dem Gestüt Bonhomme

Einen seltenen Doppelsieg konnte Kira Wulferding am vergangenen Wochenende bei der Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL feiern. Dabei platzierte die Ausbilderin zwei Oldenburger Hengste auf die Plätze Eins und Zwei. Für Ihre Vorstellung mit dem achtjährigen Silver Black OLD gab es 73,634% und die goldene Schleife, für den Ritt mit dem siebenjährigen Benaglio FH erhielt sie 73,366%. Dritter wurde Hartwig Burfeind, der mit Finest Feeling 72,049% erreichte.

» Weiterlesen

Carolin Schnarre holt Vize-Titel bei den Deutschen Meisterschaften der Para-Dressurreiter

RN_Siegerehrung-Para-Grade-4_Carolin-Schnarre_-Lena-Weifen_Silke-Winter-880

Die Medaillenträgerinnen der Garde vier, v.l. Carolin Schnarre, Lena Weifen und Silke Winter | Foto: Ralf Nolten

RN_Carolin-Schnarre_-Del-Rush-B-800

Carolin Schnarre & Del Rusch mit Hedwig Mülot | Foto: Ralf Nolten

Am vergangenen Wochenende wurden auf dem Gestüt Bonhomme in Werder bei Berlin die Deutschen Meisterschaften der Para-Dressurreiter in den einzelnen Grades nach Schwere des Handicaps ausgetragen. Die 21-jährige Caroline Schnarre aus Lotte ist dort im Sattel des 14-jährigen Hannoveraners Del Rusch für den RSC Osnabrücker Land an den Start gegangen und konnte sich den Vize-Titel sichern.

Carolin Schnarre war ursprünglich bis zur schweren Klasse im Springsattel unterwegs. Nachdem sich im Juni 2011 ihr Sehvermögen aufgrund eines Gendefektes innerhalb weniger Wochen auf drei Prozent reduzierte, sattelte die leidenschaftliche Reiterin kurzerhand in den Dressursport um. Erfolgreich, denn bereits im Februar 2012 wurde Schnarre in den Nachwuchskader des Deutschen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten – Leistungssport aufgenommen.

» Weiterlesen