Kategorienarchiv: Haupt- und Landgestüt Marbach

Der Schwabe aus dem Orient – Gelungene Generalprobe bei bestem Wetter

Der Schwabe aus dem Orient - Gelungene Generalprobe bei bestem Wetter

Eintauchen in den Orient: Horus Falknerei | Foto: Copyright Knisel-Eberhard

Der Schwabe aus dem Orient – Gelungene Generalprobe bei bestem Wetter

Zahlreiche Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Kindergärten, Schulen und Bewohner verschiedener sozialer Einrichtungen haben die Hauptprobe zu den Marbacher Hengstparaden bei strahlendem Sonnenschein miterlebt.

» Weiterlesen

Viel zu Erleben bei den Hengstparaden – Alb, Orient und viel Drumherum

Viel zu Erleben bei den Hengstparaden - Alb, Orient und viel Drumherum

Orientalisches Flair auf den Marbacher Hengstparaden | Foto: Copyright Oliver Seitz

Internationale Kunstausstellung und „Markt der Lebensräume“

Bald ist es wieder soweit: Am 30. September, 1. und 3. Oktober 2017 lockt das Haupt- und Landgestüt Marbach Gäste von nah und fern zu den traditionellen Hengstparaden auf die Schwäbische Alb. Die Vorbereitungen laufen auf allen Gestütshöfen auf Hochtouren. In diesem Jahr stehen die Paraden ganz unter dem Motto des 200jährigen Bestehens der Weil-Marbacher Vollblutaraberzucht.

» Weiterlesen

Eine orientalische Pferdetraumwelt im Biosphärengebiet

Eine orientalische Pferdetraumwelt im Biosphärengebiet

Einzug des Orients auf die Schwäbische Alb | Foto: Copyright Silke Busse

Eine orientalische Pferdetraumwelt im Biosphärengebiet

Bald ist es wieder soweit: Am 30. September, 1. und 3. Oktober 2017 lockt das Haupt- und Landgestüt Marbach Gäste von nah und fern zu den traditionellen Hengstparaden auf die Schwäbische Alb. Die Vorbereitungen laufen auf allen Gestütshöfen auf Hochtouren. In diesem Jahr stehen die Paraden ganz unter dem Motto des 200jährigen Bestehens der Weil-Marbacher Vollblutaraber.

» Weiterlesen

Start Ziel Sieg für Alexandra Stadelmayer

Start Ziel Sieg für Alexandra Stadelmayer

Anna-Luisa Fuchs wird FAB Amateursiegerin | Foto: Copyright Meike Löhr

Start Ziel Sieg für Alexandra Stadelmayer

Anna-Luisa Fuchs wird FAB Amateursiegerin, Alexandra Stadelmayer siegt im Grand Prix

Freud und Leid liegen im Reitsport manchmal so nah beieinander. Diese bittere Erfahrung musste Jana Schlotter heute im Finale des FAB Amateurcups machen. Als Top-Favoritin zog sie in das Finale ein und wurde dann herbe enttäuscht. Alexandra Stadelmayer beeindruckte die Zuschauer mit Lord Lichtenstein und siegte im Grand Prix de Dressage.

» Weiterlesen

Moritz Treffinger wird Pony-Dressur-Master 2017

Moritz Treffinger wird Pony-Dressur-Master 2017

Moritz Treffinger wird Pony-Dressur-Master 2017 | Foto: Copyright Meike Löhr

Moritz Treffinger wird Pony-Dressur-Master 2017

Eigentlich wurde ihm die Liebe zu Pferden schon in die Wiege gelegt. Schon als Baby durfte er mit seiner Mutter Santina Treffinger – selbst erfolgreich in der Dressur bis zur Schweren Klasse – mit aufs Turnier. In diesem Jahr zählt er zu den erfolgreichsten Ponyreitern des Landes und feierte mit dem Pony-Dressur-Master 2017 schon den zweiten Titel.

» Weiterlesen

Ilona Kress erneut Süddeutsche Berufsreiterchampionesse

Ilona Kress erneut Süddeutsche Berufsreiterchampionesse

Moritz Treffinger hat im Finale des Pony-Dressur-Master sein Können zum wiederholten Male unter Beweis gestellt | Foto: Copyright Meike Löhr

Ilona Kress erneut Süddeutsche Berufsreiterchampionesse

Moritz Treffinger wird Pony-Dressur-Master und Ilona Kress verteidigt ihren Titel

Einer der besonderen Höhepunkte des Turniers ist mit Sicherheit das Finale des Süddeutschen Berufsreiterchampionats. Von anderen Finalprüfungen unterscheidet es sich immens, denn die Profis müssen sich auch auf den Pferden ihrer Mitbewerber beweisen. Und das in der Schweren Klasse – gar nicht so einfach. Nur fünf Minuten bleibt den Reitern, sich auf das fremde Pferd einzustellen. Das einzige was verändert werden darf, ist die Länge der Steigbügel. Und obwohl die Reiter in dieser Prüfung als Konkurrenten antraten, gaben sie sich gegenseitig Tipps und Hilfestellungen. Ein unbekanntes Pferd, mit einem fremden Sattel in so kurzer Zeit korrekt vorzustellen würde manch einen in Verlegenheit bringen. Nicht jedoch Ilona Kress. Sie steigerte ihre Leistung von Prüfung zu Prüfung und konnte schließlich das Finale für sich entscheiden. Auf allen drei Pferden lieferte sie die beste Leistung ab. Knapp geschlagen geben musste sich Marc Torsten Gerhardt, der mit Fehlern in den fliegenden Galoppwechseln zu kämpfen hatte. Petra Rampe sicherte sich Rang drei. Als bestes Pferd wurde Marc Torsten Gerhardts Sister Sunshine geehrt.

» Weiterlesen

Marc Torsten Gerhardt entscheidet erste Qualifikation für sich

Marc Torsten Gerhardt entscheidet erste Qualifikation für sich

Gelungener Auftakt des Süddeutschen Championats der Berufsreiter 2017 | Foto: Copyright Meike Löhr

Marc Torsten Gerhardt entscheidet erste Qualifikation für sich

Gelungener Auftakt des Süddeutschen Championats der Berufsreiter 2017

Obwohl der Wettergott den Organisatoren des Festivals des Dressurpferdes in Marbach einen gehörigen Strich durch die Rechnung machte, waren die Starterfelder in allen Prüfungen des heutigen Tages voll besetzt. Dass, was der Mittwoch für die jungen Dressurpferde ist, ist der Donnerstag für die Nachwuchstalente im Dressursattel. Der zweite Turniertag steht schon seit einigen Jahren ganz im Zeichen der Jugend. Gleich vier Prüfungen dienen als Sichtungsprüfung für den Württembergischen Pferdesportverband und als Qualifikation für den Landesjugendcup. Darüber hinaus fand die erste Qualifikationsprüfung für das süddeutsche Championat der Berufsreiter statt, bei der auch die Titelverteidigerin Ilona Kress und die Drittplatzierte aus 2016 Petra Rampe wieder beim Kampf um den Titel antraten. Zum Abschluss des Tages fand die Dressurprüfung Klasse M** statt.

» Weiterlesen

Dressurnachwuchs beweist sich vor großer Kulisse

Dressurnachwuchs beweist sich vor großer KulisseDressurnachwuchs beweist sich vor großer Kulisse

Fabergè Royal und Don Highness heißen die Auftaktsieger des Turniers

Schon für erfahrene Pferde ist die Kulisse der Hengstparadearena wahrhaft beeindruckend. Umso schwieriger ist es für junge Pferde. Das große Dressurviereck mit Blumenschmuck, Büschen und Bäumen, Richtern und Zuschauern kann den jungen Nachwuchstalenten schonmal einen gehörigen Schrecken einjagen. Gerade deshalb, werden die Jungpferdeprüfungen in Marbach gerne am Mittwochnachmittag ausgetragen, wenn der Turniertrubel noch nicht in vollem Gange ist.

» Weiterlesen

Marbacher Hengstparaden am 30. September, 1. und 3. Oktober 2017

Marbacher Hengstparaden am 30. September, 1. und 3. Oktober 2017

Für orientalisches Flair sorgt auch Meike Göbel mit ihreni | Foto: Copyright Tierfotografie Fabisch

Marbacher Hengstparaden am 30. September, 1. und 3. Oktober 2017

200 Jahre Weil-Marbacher Vollblutaraber und die historische Reise des Jacob Noa Epp

Bald ist es wieder soweit: Am 30. September, 1. und 3. Oktober 2017 lockt das Haupt- und Landgestüt Marbach Gäste von nah und fern zu den traditionellen Hengstparaden auf die Schwäbische Alb.

» Weiterlesen

Marbacher Landbeschäler LAUREL/T. v. STAN THE MAN xx eingegangen

Marbacher Landbeschäler LAUREL/T. v. STAN THE MAN xx eingegangen

Erfolgstrakehners LAUREL starb Ende Juni | Foto: Copyright Claudia Gille

Marbacher Landbeschäler LAUREL/T. v. STAN THE MAN xx eingegangen

22 Jahre alt wurde der Trakehnerhengst LAUREL/T., der einzige gekörte Sohn des Vollblüters STAN THE MAN xx. Er starb Ende Juni an einem Herzschlag beim Decken.

LAUREL/T. war international stark nachgefragt: Sein Samen wurde ins europäische und amerikanische Ausland exportiert, und auch im Inland wurde er an ausgewählte Vielseitigkeitsstuten angepaart. Selbst erfolgreich im Sport als Finalist der Bundeschampionate, gab der im guten Rechteckformat stehende LAUREL/T. seinen Kindern Größe und Rahmen, hohe Leistungsbereitschaft, Galoppiervermögen, Springveranlagung und große Bewegung mit viel Schulterfreiheit weiter. Der hochbeinige Fuchshengst war der einzige gekörte Sohn des STAN THE MAN xx, der neben Sam auch die Olympiapferde Shear L’Eau und Shear H2O sowie das internationale Vielseitigkeitspferd Sindy stellte. Mutter Liga hatte fünf gekörte Söhne. Ihr Vater PREGEL brachte mit Donauwind einen Jahrhundertvererber hervor (u.a. Vater von Abdullah S-SPR int. und Fabian S-DRE int.). LAUREL/T. hinterlässt einige vielversprechende Nachkommen.

» Weiterlesen

1 2 3 7