Kategorienarchiv: München Riem Generationenderby

FRB-Generationenderby

_DSM1336-400

FRB-Generationenderby lockt Jung und Alt nach Riem

Neben Sportlichkeit ist bei dieser Veranstaltung des FRB (Förderkreis für nationalen und internationalen Reitsport in Bayern) nämlich auch Teamgeist, Fantasie und Erfindungsreichtum gefragt. Traditionell bilden Spiel- und Spaßprüfungen den Schwerpunkt, in denen großer Wert auf Fairness und Familiengerechtigkeit gelegt wird. Damit ist dieses Turnier ein idealer Einsteig ins Turniergeschehen. Starten dürfen in Riem nur Jugendliche bis 16 und Senioren ab 40 Jahre, allesamt ausschließlich Amateure.

Wer darf auf’s Treppchen?

Wer darf auf’s Treppchen?

Wer darf auf’s Treppchen? | Foto: Copyright Achim Günzel

Vom 15. bis 17. Juli geht es in Riem wieder um Gold, Silber und Bronze: Schon zum elften Mal finden auf der Olympia-Reitanlage die Bayerischen Meisterschaften in Dressur und Springen sowie erstmals ein Süddeutsches Championat der Reiter mit Handicap statt.

In allen Altersklassen, also Ponyreiter, Children, Junioren, Junge Reiter bis zu den Damen und Herren kämpfen da die Besten im Sattel um Meisterschaftsmeriten. Auch die Voltigierer, die im vergangenen Jahr aufgrund von Terminüberschneidungen passen mussten, sind heuer wieder dabei. Zudem gelten die Meisterschaften als Sichtung zur Deutschen Jugend Meisterschaft.

» Weiterlesen

Südseepalmen und Schlümpfe

Bunte Kostüme beim FRB-Generationenderby in München-Riem

„Das gibt ein Kopf-an-Kopf-Rennen“, rief Bernhard Graf von Ballestrem begeistert, als bei der Känguru-

Spiel, Spaß und Sport war beim Generationenderby des FRB (Förderkreis für nationalen und internationalen Reitsport in Bayern) geboten, das am 20. und 21. September auf der Münchner Olympia-Reitanlage über die Bühne ging | Fotograf: Juliane Meyr

Spiel, Spaß und Sport war beim Generationenderby des FRB (Förderkreis für nationalen und internationalen Reitsport in Bayern) geboten, das am 20. und 21. September auf der Münchner Olympia-Reitanlage über die Bühne ging | Fotograf: Juliane Meyr

Challenge zwei Mädels auf ihren vierbeinigen Freunden um den Sieg kämpften. Spiel, Spaß und Sport war beim Generationenderby des FRB (Förderkreis für nationalen und internationalen Reitsport in Bayern) geboten, das am 20. und 21. September auf der Münchner Olympia-Reitanlage über die Bühne ging.

Beste Stimmung herrschte am Springplatz, dem großen Rasenrund mit olympischer Vergangenheit, als Theresa Bockholdt von den Weilheimer Pferdefreunden mit Mia und Emily Peschel aus Dachau mit Balisage L ihre Pferde erst über einen kleinen Parcours steuerten, dann absprangen und zur Gaudi des Publikums sackhüpfenderweise Müllteile einsammeln mussten. Ihre beiden Pferde durften sie dabei nicht von der Hand lassen und am Ende hatte Theresa Bockholdt knapp die Nase vorn. „Diese Stimmung und die Begeisterung der Reiterjugend ist genau das, was wir mit unserer Veranstaltung erreichen wollen“, zeigte sich Jürgen Blum begeistert. „Mögen die Jungen von den Älteren lernen und die Älteren sich an der Jugend erfreuen“ sei das Motto des Derbys, so der Präsident des FRB, der heuer gemeinsam mit Valeska Hilse erstmals auch in der Turnierleitung des Generationenderbys zu finden war.

Jung und Alt – das ist es, was seit über 20 Jahren hier aufeinander trifft. Schließlich sind nur Reiter bis 16 Jahre und Senioren ab 40 Jahre startberechtigt. Der Spaß stand im Vordergrund, ob beim Känguru-Challenge, beim Ride & Kick, in dem Julia Haarmann (Weilheim) mit Cecilia den Sieg holte, oder beim Prinzessinnenraub, den Shanija Traub mit Samy für sich entscheiden konnte. Mit viel Fantasie hatten da die Reiter sich und ihre Prinzessinnen, die es quasi als „Beifahrer“ auf dem Pferderücken mitzunehmen galt, kostümiert. Von Südseepalmbuschen bis hin zu Schlümpfen war hier alles vertreten.

» Weiterlesen

Tolle Tage locken nach Riem

FRB-Generationenderby | Fot: Maximilian Schreiner

FRB-Generationenderby | Fot: Maximilian Schreiner

Alte und junge Reiter messen sich beim Generationenderby

Die Plätze sind präpariert, die Zeiteinteilung steht und auch die Wettervorhersage ist gut: Nur noch drei Tage, dann geht auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem wieder das FRB-Generationenderby über die Bühne.

Auch heuer stehen dabei wieder zahlreiche Spiel- und Spaßprüfungen auf dem Pferderücken im Mittelpunkt. Erstmals hat Valeska Hilse gemeinsam mit Jürgen Blum die Turnierleitung übernommen und wird gemeinsam mit der bewährten Mannschaft dafür sorgen, dass am 20. und 21. September diese ganz besondere Veranstaltung zum Erfolg wird.

» Weiterlesen

Reitsport einmal anders

_DSM1336-600

FRB-Generationenderby lockt Jung und Alt nach Riem | Foto: Maximilian Schreiner

FRB-Generationenderby lockt Jung und Alt nach Riem

Spiele, Spaß und Pferde: Am 20. und 21. September geht in Riem das FRB-Generationenderby über die Bühne. Dabei steht die Olympia-Reitanlage wieder einmal im Zeichen des Pferdes, allerdings auf ganz besondere Weise. Ein Wochenende lang gibt es da „etwas anderen Reitsport“, mit viel Ernst sind an den beiden Tagen zwar vor allem die Nachwuchsreiter dabei, allerdings steht der Spaß im Vordergrund.

Die Turnierleitung hat heuer Valeska Hilse übernommen, die das Reitsportfestival für die ganze Familie seit vielen Jahren unterstützt. Sie tritt damit in die Fußstapfen des im Frühjahr tödlich verunglückten Dr. Alexander Didczuhn. „Für mich war es selbstverständlich, die Veranstaltung, die er so geliebt hat, in seinem Sinne weiterzuführen“, sagt die bekannte und beliebte Turnierrichterin. Und so sind auch heuer bei diesem Turnier des FRB (Förderkreis des nationalen und internationalen Reitsports in Bayern) wieder Teamgeist, Fantasie und Erfindungsreichtum gefragt. Traditionell bilden Spiel- und Spaßprüfungen den Schwerpunkt, in denen großer Wert auf Fairplay gelegt wird. Damit ist dieses Turnier ein idealer Einstieg ins Turniergeschehen. Starten dürfen in Riem nur Jugendliche bis 16 und Senioren ab 40 Jahre, allesamt ausschließlich Amateure.

» Weiterlesen

Sport und Spaß im Sattel

Foto: Hubert Fischer

Foto: Hubert Fischer

FRB-Generationenderby lockt Nachwuchsreiter nach Riem

Schlümpfe, Burgfräuleins und Einhörner – beim Generationenderby, das am Wochenende auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem stattfand, gab es nicht nur bunten Reitsport, sondern auch viel Spaß. Zum 21. Mal stand dieses ganz besondere Turnier heuer auf dem Programm, bei dem traditionell neben Sportlichkeit und Sattelfestigkeit auch großer Wert auf Fairness und Familiengerechtigkeit gelegt wird.

» Weiterlesen

Spiel, Spaß und Pferdesport

Foto: Maximilian Schreiner

Foto: Maximilian Schreiner

Das Reitsport-Festival für die ganze Familie steht am 21. und 22. September auf der Münchner Olympia-Reitanlage wieder auf dem Programm. Zum 21. Mal geht das FRB-Generationenderby über die Bühne und das bedeutet zwei Tage lang „etwas anderen“ Reitsport. Neben Sportlichkeit ist bei dieser Veranstaltung des FRB (Förderkreis für nationalen und internationalen Reitsport in Bayern) nämlich auch Teamgeist, Fantasie und Erfindungsreichtum gefragt. Traditionell bilden Spiel- und Spaßprüfungen den Schwerpunkt, in denen großer Wert auf Fairness und Familiengerechtigkeit gelegt wird. Damit ist dieses Turnier ein idealer Einsteig ins Turniergeschehen. Starten dürfen in Riem nur Jugendliche bis 16 und Senioren ab 40 Jahre, allesamt ausschließlich Amateure.

» Weiterlesen