Kategorienarchiv: Maimarkt-Turnier Mannheim

Christian Ahlmann zum zweiten Mal nach 2010 Badenia-Sieger

Christian Ahlmann zum zweiten Mal nach 2010 Badenia-Sieger

Christian Ahlmann zum zweiten Mal nach 2010 Badenia-Sieger | Foto: Copyright K.-H. Frieler

Doppel-Triumph für Reiter und Pferd: Christian Ahlmann (Marl) gewann am Dienstag zum Abschluss des 54. Mannheimer Maimarkt-Turniers im vollbesetzten MVV-Reitstadion zum zweiten Mal nach 2010 die „BADENIA – Großer Preis der MVV“. Ebenso sein vierbeiniger Partner, der 14-jährige Baden-Württemberger Schimmelhengst Colorit, der 2013 unter dem Pfungstädter David Will die wichtigste Prüfung der Traditionsveranstaltung auf dem Mühlfeld gewonnen hatte. Colorit verlor zwar im Stechen der neun Fehlerfreien aus dem Umlauf am dritten Hindernis ein Hufeisen – Ahlmann: „Da bekam ich schon einen kleinen Schreck!“ -, doch am Ende hatte er keinen Abwurf zu verzeichnen und präsentierte mit 38.27 Sekunden die schnellste Zeit. Dafür gab es 16.250 Euro Preisgeld. Karim Elzoghby (Ägypten) und Amelia, eine 12 Jahre alte, in Holland gezüchtete Stute, lagen fast zwei Sekunden zurück (0/40.08). Auf Platz 3 ritt Markus Beerbaum (Thedinghausen), der 2000 die Badenia gewonnen hatte. Er hatte den elfjährigen Hengst Comanche gesattelt (0/43.69).

„Dein Ritt war eine Springsport-Demonstration und hat das ganze Stadion begeistert“,, gratulierte Turnier-Chef Peter Hofmann, der Dr. Georg Müller, dem Vorstandsvorsitzenden der MVV, „für die Unterstützung und die Verlässlichkeit von Ihnen und der MVV seit zig Jahren“ dankte.

» Weiterlesen

Marco Kutscher und Charco waren die Schnellsten im Stechen des Youngster-Finales um den Preis der Brose Fahrzeugteile aus Coburg

Marco Kutscher und Charco waren die Schnellsten im Stechen des Youngster-Finales um den Preis der Brose Fahrzeugteile aus Coburg

Marco Kutscher und Charco waren die Schnellsten im Stechen des Youngster-Finales | Foto: Copyright K.-H. Frieler

Am Montag hatte er noch das Barrierenspringen für sich entschieden, am Dienstag, dem letzten Tag des 54. Mannheimer Maimarkt-Turniers, gewann der auch das Finale der Youngstertour: Marco Kutscher (Bad Essen). Im Preis der Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg, dem Abschluss für die sieben- und achtjährigen Pferde, hatten sich der Doppel-Europameister von 2005 und sein Westfalenhengst Charco (8) neben 14 weiteren Konkurrenten durch einen fehlerlosen Umlauf für das Stechen qualifiziert. Dort gab das Duo noch einmal Gas und verdrängte mit einer erneuten Runde ohne Abwurf in 33.83 Sekunden den Pfungstädter David Will im Sattel von Sweet Tricia (8), einer Schimmelstute aus niederländischer Zucht (0/33.98), von der Spitze. Dritter wurde Johannes Ehning mit C-Jay (8), einem Holsteiner Wallach (0/34.43). Auf den vierten Rang kam wiederum David Will auf seinem zweiten Pferd – Casco benötigte für den Stechparcours 34.55 Sekunden und blieb wieder ohne „Klotz“. Der Mannheimer Armin Schäfer und Baldur wurden Fünfte (0/37.00). » Weiterlesen

Marco Kutscher gewinnt Barrierenspringen der Heinrich-Vetter-Stiftung – Kinder und Senioren waren begeisterte Zuschauer

Marco Kutscher gewinnt Barrierenspringen der Heinrich-Vetter-Stiftung | Foto: Copyright K.-H. Frieler

Am Montag, dem vorletzten Tag, steht beim Mannheimer Maimarkt-Turnier traditionsgemäß das Barrierenspringen um den Preis der Heinrich-Vetter-Stiftung auf dem Programm. So auch bei der 54. Auflage des Pferdesport-Highlights zum Auftakt der „grünen Saison“. Bei kühlen Temperaturen setzte sich am Ende Marco Kutscher (Bad Essen) im Sattel des zehnjährigen, in Holstein gezogenen Schimmelhengstes Quadros durch. Das Duo übersprang 1,85 Meter, während die Konkurrenten bei dieser Höhe die Stangen rissen. Auf dem gemeinsamen zweiten Platz kamen Markus Renzel (Oer-Erkenschwick) und seine elfjährige Westfalen-Stute Quick Step sowie Armin Schäfer (Reiter-Verein Mannheim), der auf seinem Schmuckstück saß, einer erst neun Jahre alten Hannoveraner Stute.

Begeistert beklatscht und unterstützt wurden die Akteure von Schülerinnen und Schülern sowie Senioren und Bewohnern des Maria-Frieden-Pflegezentrums, des Joseph-Bauer-Hauses, dem Horst-Schroff-Seniorenzentrum, dem Monika-Heim, dem Anna-Haus und von St. Franziskus Mannheim, die von Turnier-Chef Peter Hofmann, wie jedes Jahr, ins MVV-Reitstadion eingeladen worden waren. Sie verbrachten einen interessanten Tag beim Turnier, bewunderten die Leistungen der Para-Equestrians, und die Kinder durften beim Barrierenspringen hautnah dabei sein: Nur wenige Meter von den Hindernissen entfernt, konnten sie alles bestens beobachten und einige wurden sogar von Stadionsprecher Carsten Sostmeier interviewt.

Marco Kutscher gewinnt Barrierenspringen der Heinrich-Vetter-Stiftung – Kinder und Senioren waren begeisterte Zuschauer

Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents

Quelle: Hartmut Binder
Pressebüro Binder

Holger Wulschner gewinnt das Championat von Mannheim

Holger Wulschner gewinnt das Championat von Mannheim

Holger Wulschner gewinnt das Championat von Mannheim | Foto: Copyright K.-H. Frieler

„Jetzt habe ich beide großen Prüfungen hier gewonnen – 2006 die Badenia, heute das Championat von Mannheim!“ Holger Wulschner (Groß Viegeln) setzte sich am Sonntag im MVV-Reitstadion im Championat von Mannheim um den Preis der Mannheimer Ausstellungs-GmbH und der Diringer & Scheidel GmbH im Stechen durch, das 17 Paare aus dem Umlauf erreicht hatten. „Je mehr es regnete, desto fester wurde der Boden und desto besser sprangen die Pferde“, erklärte der strahlende Sieger. Im Sattel von BSC Captivity, einem 14-jährigen Holsteiner Wallach, blieb Wulschner im Stechen erneut ohne Abwurf und war nach 41.98 Sekunden im Ziel. Damit unterbot er den Schweizer Werner Muff und seinen neun Jahre alten Wallach Daimler (0/42.80) und die Deutsche Meisterin Simone Blum (Massenhausen), die DSP Alice, eine zehnjährige Stute, ritt (0/43.19).

» Weiterlesen

Helen Langehanenberg überragt in der Grand Prix Kür

Helen Langehanenberg überragt in der Grand Prix Kür

Helen Langehanenberg überragt in der Grand Prix Kür | Foto: Copyright K.-H. Frieler

„Mit Damseys Ritten gestern und heute war ich sehr zufrieden, und die 80 Prozent heute sind Rekord für uns bei einer internationalen Prüfung!“ Eine strahlende Siegerin Helen Langehanenberg (Billerbeck) kommentierte am Sonntag beim 54. Mannheimer Maimarkt-Turnier ihren Erfolg in der Grand Prix Kür um den Preis der GBG Mannheim. „Dampsey war super frisch und er hat eigentlich keine Schwäche gezeigt.“ Lohn waren 80.350 Prozentpunkte von den Richtern und die goldene Schleife für den 15-jährigen Hannoveraner Hengst Dampsey FRH. Zweite wurde Beatrice Buchwald (Voerde) auf dem noch ein Jahr älteren Westfalen-Wallach Daily Pleasure (76.750), gefolgt von Hendrik Lochthowe (München), der Meggle’s Boston, einen elfjährigen Hengst aus holländischer Zucht, gesattelt hatte.

» Weiterlesen

Der Mexikaner Enrique Gonzalez war im Berrang-Preis der Schnellste

Der Mexikaner Enrique Gonzalez war im Berrang-Preis der Schnellste

Der Mexikaner Enrique Gonzalez war im Berrang-Preis der Schnellste | Foto: Copyright K.-H. Frieler

Der Mexikaner Enrique Gonzalez war im Berrang-Preis der Schnellste

Mit einem mexikanischen Sieg endete am Samstag im MVV-Reitstadion von Mannheim der Berrang Preis – in memoriam Gerd Wiltfang. Enrique Gonzalez und seine zehnjährige Hannoveraner Stute Chacna durchbrachen als 22. von 47 Starterpaaren nach einem fehlerfreien Umlauf in 65.18 Sekunden die Lichtschranke. Diese Zeit konnte von den folgenden Konkurrenten niemand mehr unterbieten. Auf den zweiten Platz kam Markus Renzel (Oer-Erkenschwick) vor den beiden Schweizern Werner Muff und Walter Gabathuler. Der Deutsche saß im Sattel von Cato, einem elfjährigen Wallach (0/65.92).

» Weiterlesen

Ich bin super happy – Isabell Werth Siegerin im Grimminger-Preis

Ich bin super happy – Isabell Werth Siegerin im Grimminger-Preis„Johnny war heute sehr konzentriert und zeigte eine sichere Prüfung – das war einfach eine runde Sache!“ Zum Auftakt der Dressur beim 54. Mannheimer Maimarkt-Turnier gewann Isabell Werth (Rheinberg), die erfolgreichste Reiterin der Welt, mit dem 16-jährigen Hannoveraner Wallach Don Johnson FRH den Grand Prix um den Grimminger-Preis. Auf die Frage eines Journalisten, ob sie sich ihres Sieges schon vor der Prüfung sicher gewesen sei, schmunzelte sie: „Bei Johnny bin ich mir nie sicher, er hat öfters mal eine Überraschung parat. Heute startete er erstmals draußen, es war sein Auftakt der grünen Saison – deshalb bin ich super-happy!“ Das Paar kam auf 78.080 Prozentpunkte und ließ damit Dorothee Schneider, wie Isabell Werth mit der deutschen Equipe Olympiasiegerin von Rio, hinter sich.

» Weiterlesen

Tradition trifft Tradition – Mannheimer Maimarktturnier glänzt mit dem NÜRNBERGER BURG-POKAL

Tradition trifft Tradition - Mannheimer Maimarktturnier glänzt mit dem NÜRNBERGER BURG-POKALWenn am kommenden Freitag der Mannheimer Maimarkt in das zweite Turnierwochenende startet, gehört der NÜRNBERGER BURG-POKAL einfach dazu. Der Wettbewerb ist die wichtigste Prüfung junger Dressurpferde und fester Bestandteil der Veranstaltung in der Metropolregion Rhein-Neckar.
Dabeigeht es im Dressurviereck um den Sieg in der am Sonntag ausgetragenen Qualifikation und dem damit verbundenen Einzug ins Finale der Serie. Ausgetragen wird dies Ende des Jahres in der Festhalle zu Frankfurt. Die erste Ausscheidung bei Horses & Dreams in Hagen am Teutoburger Wald entschied die Schwedin Malin Nilsson mit dem Wallach Foreign Affairs für sich.

» Weiterlesen

Sparkasse unterstützt Therapeutisches Reiten zum siebten Mal

Sparkasse unterstützt Therapeutisches Reiten zum siebten Mal

Es zeigt die Kinder der Albrecht-Dürer-Schule (Schule für Sehbehinderte) Mannheim sowie vorne von links Marion Blumrich-Brauer, Erich Rathgeber von der Sparkasse Rhein Neckar Nord (Kommunikation), und den Präsidenten des Reiter-Verein Mannheim, Peter Hofmann. Hinten von links Dr. Rudolf Machat (RV Mannheim) und Ariane Durm, Fachleiterin Lernen bei Blindheit und Sehbehinderung, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung | Foto: Copyright Siggi Offen

„Dieses Projekt ist richtig und wichtig“

„Für uns ist es ein großes Glück, dass die Sparkasse Rhein Neckar Nord an diesem Projekt nachhaltig festhält. Dies gibt uns Planungssicherheit und eröffnet immer wieder Chancen für Menschen mit Handicap“. Zum siebten Mal durfte sich Reiterpräsident Peter Hofmann heute über eine stattliche Zuwendung des Kreditinstituts freuen. Wie schon in den Jahren zuvor erhielt das „Heilpädagogische Reiten und Voltigieren“ des Reiter-Vereins Mannheim die beachtliche Summe von 10.000 Euro.

» Weiterlesen

Große Resonanz bei Führzügelklasse um den Preis der GBG Mannheim

Große Resonanz bei Führzügelklasse um den Preis der GBG Mannheim

Große Resonanz bei Führzügelklasse um den Preis der GBG Mannheim | Foto: Hartmut Binder

Riesengroße Resonanz: Über 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter zwischen vier und neun Jahren hatten für die Pony-Führzügelklasse WB um den Preis der GBG Mannheim gemeldet, so dass die Prüfung am Sonntagabend in zwei Abteilungen geritten werden musste. In der ersten Gruppe setzte sich Olivia Yockey auf Naomi durch und erreichte eine Wertnote von 8.2, gefolgt von Hanna Völker im Sattel von Sara (8.1) sowie Amelie Seiller mit Exquisit (8.0).

» Weiterlesen

1 2 3 8