Horses & Dreams meets Denmark vom 26. April bis 01. Mai 2017

Wenn sich Ende April Reiter, Pferde, Aussteller, Reitsportfans, Familien und Sponsoren auf den Weg in die 14.000 Einwohner-Stadt Hagen am Teutoburger Wald machen, dann sind am Fuße des Borgberges die Fahnen gehisst für ein Reitsportevent der besonderen Art. Es ist Zeit für Horses & Dreams und rund um den Hof Kasselmann liegt eine ganz spezielle Atmosphäre in der Luft: Es ist wohl dieses heimische Gefühl, das einen durchfährt, wenn sich die Reitsportwelt in Hagen zum Start in die Freiluftsaison trifft, sowie die Vorfreude auf spannenden Spitzensport, die Umsetzung des neuen Gastlandes und das alljährliche Wiedersehen mit Freunden „made by Horses & Dreams“.

Grand Prix-Sieg für dänischen Shooting-Star

Grand Prix-Sieg für dänischen Shooting-Star

Cathrine Dufour (DEN) & Atterupgaards Cassidy | Foto: Copyright Stefan Lafretz

Grand Prix-Sieg für dänischen Shooting-Star

Im Almased-Dressurstadion traf sich die internationale Dressurelite zum ersten Grand Prix de Dressage, Preis vom Helenenhof – Familie Schwiebert, bei Horses & Dreams meets Austria.

Das Siegerpaar ist noch jung, kennt sich aber schon viele Jahre. Die erst 25-jährige dänische Dressurreiterin Cathrine Dufour hatte ihren 14-jährigen Fuchswallach Atterupgaards Cassidy vor sieben Jahren ursprünglich für kleinere Aufgaben ausgesucht: „Als meine Familie ihn kaufen wollte, sagte man uns, ‚Das ist ein tolles Pferd für die kleine Tour, aber keiner für den Grand Prix-Sport.‘ Ich habe es trotzdem probiert und seit letztem Jahr klappt es wirklich gut. Cassidy ist für mich ein echter Freund. Es ist eine überwältigende Erfahrung für mich, diesen Weg mit ihm gemeinsam zu gehen“, so Dufour im Anschluss an ihren Sieg mit 75,96 Prozent. Auf den Plätzen zwei und drei folgten zwei Mitglieder des deutschen Championatskaders. Zweite wurde Anabel Balkenhol mit ihrem Nachwuchspferd Heuberger TSF (75,38): „Ich bin total happy mit Heuberger TSF, er hat ein Mal mehr bewiesen, dass er im Prüfungsviereck immer noch einen drauflegen kann, das ist einfach ein tolles Gefühl“, kommentierte Balkenhol (Rosendahl). Platz drei ging an Fabienne Lütkemeier, die ihren Routinier D’Agostino FRH gesattelt hatte (74,22): „D’Agostino FRH ist jetzt seit Ende 2008 bei mir im Stall, er ist fantastisch drauf und ich finde, man sieht ihm seine 17 Jahre nicht an.

» Read more

Endlich geht es los – DKB Riders Tour bei Horses & Dreams meets Austria

Endlich geht es los - DKB Riders Tour bei Horses & Dreams meets Austria

Holte sich 2016 in Hagen a.T.W. den Auftaktsieg in der DKB-Riders Tour und tritt erneut an – Philipp Weishaupt und Chico | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Endlich geht es los – DKB Riders Tour bei Horses & Dreams meets Austria

Die DKB-Riders Tour beginnt: Ab dem 26. April läuft mit dem Start von„Horses & Dreams meets Austria“ in Hagen a.T.W. der Countdown für sechs spektakuläre Etappen in ganz Deutschland, für Punktejagd, Emotionen, Atemlosigkeit und den Endspurt zum Titel „Rider of the Year“.

» Read more

Italienischer Auftaktsieg bei Horses & Dreams

Italienischer Auftaktsieg bei Horses & Dreams

Emanuele Gaudiano (ITA) & Einstein | Foto: Copyright Thomas Hellmann

Italienischer Auftaktsieg bei Horses & Dreams

Im Preis der Performance Sales International GmbH siegte ein italienischer Stammgast bei Horses & Dreams. Emanuele Gaudiano und sein Schimmelwallach namens Einstein (0 Fehlerpunkte/62.75 Sekunden) lieferten die schnellste fehlerfreie Runde des Tages und verwiesen Lars Nieberg (Sendenhorst) im Sattel von Olivia la Sweet (0/63.14) auf Rang zwei. Dritter wurde der Pole Andrzej Oplatek mit der Westfalenstute Light My Fire (0/64.82). Damit haben die 16. Horses & Dreams am Hagener Borgberg gleich im Eröffnungsspringen des Vier-Sterne-Turniers ein international besetztes Treppchen gesehen.

Die erste Prüfung des Donnerstags bei Horses & Dreams meets Austria startete allerdings im Almased-Dressurstadion. Im Preis der Preis der Firma Schmidt Zoo & Garten, dem Prix St. Georges, siegte Jil-Marielle Becks (Senden) mit ihrem Wallach Damon’s Satelite (74.50 Prozent) vor Insa Hansen (Hagen a.T.W.) im Sattel von Sa Coeur (71.82) und Holga Finken (Hagen a.T.W.) mit Simply Red (71.11).

» Read more

Horses & Dreams meets Austria startet

Horses & Dreams meets Austria startet
Horses & Dreams meets Austria startet

Das Podium der Pressekonferenz zu Horses & Dreams meets Austria: v.l. Dressurreiter Christian Schumach, Bundestrainerin Monica Theodorescu, die Veranstalter Ullrich und Francois Kasselmann, Bundestrainer Otto Becker und Springreiter Christian Rhomberg| Foto: Copyright Thomas Hellmann

Horses & Dreams meets Austria startet

Der Berg ruft, um ganz genau zu sein, der Borgberg ruft! Es geht nämlich los, das 16. internationale Reitturnier Horses & Dreams steht in den Startlöchern und in diesem Jahr ist Österreich das Gastland. „Die Lederhose liegt bereit und die Vorbereitungen sind abgeschlossen“, erklärte Turnierchef Francois Kasselmann. „Ich freue mich darauf, dass es jetzt losgeht!“

» Read more

Andreas Gabalier gibt Live-Konzert bei Horses & Dreams meets Austria

Andreas Gabalier gibt Live-Konzert bei Horses & Dreams meets Austria

Live in Concert – Andreas Gabalier| Foto: Copyright Michael Mey/© Electrola

Andreas Gabalier gibt Live-Konzert bei Horses & Dreams meets Austria

Vom 26. April bis zum 1. Mai 2017 öffnet der Hof Kasselmann erneut seine Tore für Reitsportbegeisterte und Freunde von Horses & Dreams. Österreich ist dann das zwölfte Gastland des Eventklassikers und lockt den wohl bekanntesten und meistumjubelten Botschafter der Lederhose nach Hagen an den Fuß des Teutoburger Waldes. „Mountainman“ und Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier wird dann, dank der guten Beziehungen zu Ulli Kasselmann und Paul Schockemöhle, nicht nur die Herzen der Schlagerfans höher schlagen lassen und am Freitag den 28. April 2017 ab 19:30 Uhr ein Konzert der Extraklasse bei Horses & Dreams meets Austria geben.

Spätestens seit seinen Chartstürmern „I sing a Liad für di“ und „Hulapalu“ reißt die Erfolgsserie des Andreas Gabalier nicht ab: ausverkaufte Arena-Tourneen, monatelange Charts-Platzierungen und etliche Auszeichnungen. Er hat sein eigenes Genre geschaffen und begeistert mit seinem unverwechselbaren Stil und seiner Mischung aus Pop, Schlager, Rock’n’Roll und eingängigen Melodien seine Fans zwischen acht und 80 Jahren. Der gebürtige Steirer lässt sich nicht nur von Musikgrößen wie Johnny Cash, Jerry Lee Lewis und Elvis, sondern auch von seiner Heimat Österreich, den Oberkrainern und Peter Alexander inspirieren. Gerade die Kombination aus diesen verschiedenen Musikwelten macht den „Gabalier-Sound“ des Alpen-Rockers so einzigartig.

» Read more

Kittel und Balkenhol siegen im Almased-Dressurstadion

Kittel und Balkenhol siegen im Almased-Dressurstadion

Patrik Kittel (SWE) & Deja | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Kittel und Balkenhol siegen im Almased-Dressurstadion

Für die Dressurreiter ging es am Sonntag im Almased-Dressurstadion um den Einzug ins Finale des Louisdor-Preises, sowie um den Sieg in der CDI**** Grand Prix Kür, Preis der Kartonfabrik Porstendorf GmbH.

Patrik Kittel und die Silvano I-Tochter Deja tanzten, wie bereits im vergangenen Jahr ganz oben auf das Podium und legten auch heute mit 80,30 Prozent einen Sieg auf das Hagener Parkett. „Das war ein sehr schöner Abschluss eines erfolgreichen Wochenendes für mich und Deja war wieder super und hat sich toll mit der Musik präsentiert“, freute sich der Schwede über seine Stute und den Sieg. „Ein großes Dankeschön an mein Pferd und auch an den Veranstalter, der wieder ein fantastisches Turnier ermöglicht hat.“ Platz zwei und drei gingen an zwei Amazonen des deutschen A-Kaders. Jessica von Bredow-Werndl erreichte mit Zaire BB 79,50 Prozent – Paderbornerin Fabienne Lütkemeier erreichte 77,05 Prozent im Sattel von D`Agostino.

Den Nachwuchspferde Grand Prix (FN), zu dem die besten 15 Paare aus der Intermediaire II angetreten waren, sicherte sich erneut Anabel Balkenhols aus Rosendahl, die ihren Trakehner Hengst Heuberger zu 74,93 Prozent pilotierte. Mit diesem Sieg qualifizierte sich das Paar bereits heute für die in der Rhein-Main Metropole Frankfurt ausgetragene Finale im Louisdor-Preis.

» Read more

Riesenauftritt – Philipp Weishaupt und Chico gewinnen DKB-Riders Tour-Auftakt

Riesenauftritt – Philipp Weishaupt und Chico gewinnen DKB-Riders Tour-Auftakt

Phillip Weishaupt und Chico gewinnen den Auftakt der DKB-Riders Tour in Hagen am Teutoburger Wald | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Riesenauftritt – Philipp Weishaupt und Chico gewinnen DKB-Riders Tour-Auftakt

Es war eine großartige Runde, stellenweise sogar „ziemlich frech“ und sie war ganz nach dem Geschmack von Philipp Weishaupt (Riesenbeck). Der 30 Jahre junge Nationenpreisreiter gewann mit dem elf Jahre alten Hannoveraner Wallach Chico die erste Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour in Hagen am Teutoburger Wald. Lohn der 44,21 Sekunden schnellen Runde mit Chico, der mit gut 1,87 Meter Stockmaß echte Größe besitzt, sind 20 Punkte in der DKB-Riders Tour und der Löwenanteil des 75.000 Euro umfassenden Preisgeldes. „Er ist riesig, aber im Kopf ein Vollblüter und er ist sensibel und intelligent“, sagt der Reiter über das größte Springpferd des Wochenendes bei Horses & Dreams.

» Read more

LEGO-Pferd kommt für 150.000 Euro unter den Hammer

LEGO-Pferd kommt für 150.000 Euro unter den Hammer

Versteigerung des LEGO-Pferdes: V.l. Auktionator Uwe Heckmann, Gudrun Bauer, Uwe Schmitz und Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen | Foto: Copyright Horses & Dreams

LEGO-Pferd kommt für 150.000 Euro unter den Hammer

Das lebensgroße LEGO-Pferd, das bei Horses & Dreams meets Denmark im Rahmen des Benefinzkonzerts der Big Band der Bundeswehr am Samstagabend versteigert wurde, war einer Gruppe um Uwe Schmitz (Frankonia Eurobau AG) 150.000 Euro wert – der Erlös geht dank des sozialen Engagements der Veranstalter zu Gunsten der Charity GmbH „Reiten gegen den Hunger“.

» Read more

Desperados top im Special

Desperados top im Special

Kristina Bröring-Sprehe (GER) & Desperados | Foto: Copyright Karl-Heinz Frieler

Desperados top im Special

Am Samstagabend strahlte das Almased-Dressurstadion im Schein der sinkenden Sonne und im Viereck die 15 besten Paare aus dem Grand Prix. Im Preis der Nordpack GmbH, dem Grand Prix Special, gelang Kristina Bröring-Sprehe mit Desperados erneut die beste Runde und somit – wie bereits im Grand Prix, der Sieg.

» Read more

1 2 3 4 11