Kategorienarchiv: Future Champions Hagen

Future Champions Hagen

Future Champions Hagen

vom 13. - 18. Juni 2017

Es gilt als das „Aachen der Jugend“, lockt in jedem Jahr die junge Elite aus ganz Europa auf den Hof Kasselmann und zaubert praktisch die sportliche Zukunft auf das Dressurviereck und in das Springstadion am Borgberg. Und weil es so international und zukunftsweisend ist, heißt das Jugend-Nationenpreisturnier in Hagen a.T.W. seit 2011 Future Champions.

Große Preise für Irland, Frankreich und Belgien

Große Preise für Irland, Frankreich und Belgien

Anabelle Heffron (IRL) & Porsha | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Große Preise für Irland, Frankreich und Belgien

Lucie-Anouk Baumgürtel & Massimilliano FH. | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Es ging international zu bei den Future Champions in Hagen am Teutoburger Wald mit 27 teilnehmenden Nationen auf dem Hof Kasselmann.

Eine überglückliche Irin holte sich am Sonntag den Sieg im Großen Preis der Children. Anabelle Heffron und Porsha gehörten am Sonntagmittag zu den 13 Paaren, die sich für das Stechen um den Preis der OsnaTruck Nutzfahrzeuge GmbH qualifiziert hatten und diese am Ende in 41,97 Sekunden für sich entscheiden konnte.

„Das ist der erste Große Preis, den ich bei den Children gewinnen konnte und es war mir wirklich eine große Ehre“, sagte die 13-Jährige im Anschluss an die Ehrenrunde. „Meine Stute ist sehr schnell, also wusste ich, dass ich eine Chance habe. Porsha ist die ehrlichste Stute die ich je geritten habe und sie gibt immer 110 Prozent. Wenn ich in den Parcours reite, weiß ich, das ich meine beste Freundin dabei habe und das macht es sehr viel leichter für mich.“ Der Schwede Ingemar Hammarström hatte mit Cascara Rn das Nachsehen, blieb mit 42,19 Sekunden aber immer noch schneller als der drittplatzierte Niederländer Cejay Joosten, der mit Sagnol 43,59 Sekunden schaffte. Ein wenig Pech hatten die zwei deutschen Teilnehmer des Stechens – Mick Haunhorst riskierte mit Sonnenblümchen viel und musste letztendlich einen Abwurf hinnehmen – Charlotte Höing und Fixit hatten an einem Hindernis ein kleines Missverständnis und somit einen Steher zu verbuchen.

» Weiterlesen

Ergebnisse Future Champions, 13. – 18. Juni 2018 Hof Kasselmann

Ergebnisse im Überblick Sonntag

46 CDI Y – Kür – Kleines Finale Junge Reiter,
reis der Performance Sales International GmbH:

1. Sophie Stilgenbauer (Albisheim), Scharon 17, 70.583%; 2. Anna Aristova (Russland), Laetare, 68.375%; 3. Vanessa Creech-Terauds (Kanada), Fleur De Lis L, 68.250%; 4. Kaylee Gouda (Niederlande), Don Juan, 68.125%; 5. Anastasiya Dudkova (Weißrussland), Hofman, 66.500%; 6. Sandra Aagaard Hyrm (Dänemark), Cavanillas-W, 66.000%;

» Weiterlesen

Weser-Ems gewinnt das LVM Masters der Landesverbände

Weser-Ems gewinnt das LVM Masters der Landesverbände

Das drittplatzierte Team im LVM Masters der Landesverbände aus Westfalen | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Der gastgebende Landesverband der Future Champions auf dem Hof Kasselmann in Hagen a.T.W. stellte am Sonntagnachmittag das Siegerteam im LVM Masters der Landesverbände.

Das LVM Masters ist eine besondere Herausforderung, dessen Idee hier in Hagen und gemeinsam mit der LVM Versicherung bereits vor über 10 Jahren geboren worden ist. Die Verbände stellen für diesen Wettbewerb Teams aus acht Reitern – jeweils zwei Junioren und zwei Junge Reiter in der Dressur und im Springen.

» Weiterlesen

Oranje-Sieg im Kür-Finale der Junioren

Oranje-Sieg im Kür-Finale der Junioren

Das Siegerteam aus Deutschland im Nationenpreis der Ponyreiter | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Oranje-Sieg im Kür-Finale der Junioren

Daphne Van Paperstraten (NED) & Greenpoint’s Cupido | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Daphne Van Peperstraten sorgte am Samstagabend bei den Future Champions für die erst zweite internationale Hymne in der Dressur. „Het Wilhelmus“ erklang für die 16-jährige Niederländerin nach ihrem Sieg im CDIO Kür Finale der Junioren, dem Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung.

„Natürlich reite ich immer um zu gewinnen, aber ich wusste, dass die Deutschen ein hohes Level haben“, erklärte die Dressurreiterin, die bislang in Hagen zwei Mal vorlieb mit Platz zwei nehmen musste. „Ich bin mit jeder Prüfung ein bisschen näher an das deutsche Siegerergebnis herangekommen – jetzt hat es geklappt und ich bin super happy. Cupido hat mir heute ein Gefühl gegeben als wenn er sagen wolle, komm flieg mit mir.“ 79.375 Prozent lautete das Ergebnis für ihren „Flug“ zu einer Musik, die Textinhalte der legendären Rede vom ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama enthält: „Yes we can“. Die Plätze zwei und drei gingen an Krefelderin Linda Erbe, die mit Fierro 78.042 Prozent erreichte und Johanna Sieverdingen aus Cappeln, die Lady Danza zu 77.333 Prozent tanzen ließ.

Franziska Haase aus dem schleswig-holsteinischen Hellschen, die Siegerin im Finale der O-Tour bei den Children, hat sich riesig gefreut, dass sie überhaupt hier in Hagen bei den Future Champions reiten durfte.

» Weiterlesen

Future Champions – Junioren-Springreiter Zweite im Nationenpreis

Future Champions - Junioren-Springreiter Zweite im Nationenpreis

Das Siegerteam aus Italien im Nationenpreis der Jungen Reiter | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Rang vier für Junge Reiter im Parcours auf dem Hof Kasselmann

Die deutschen Junioren-Springreiter (U18) um Bundestrainer Peter Teeuwen haben im Nationenpreis in Hagen Rang zwei erreicht. Die Silbermedaille beim Turnier „Future Champions“ teilen sie sich mit den Teams aus Frankreich und Irland, der Sieg geht nach Österreich. Die Jungen Reiter (U21) werden nach zwei Umläufen Vierte.

» Weiterlesen

Pony-Nationenpreis – Deutschland zum Vierten

Pony-Nationenpreis: Deutschland zum Vierten

Die Siegerteams im Dressur-Nationsnpreis der Ponyreiter | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Die deutschen Ponydressurreiter machten am Freitagnachmittag das Quartett voll

Vier der vier Dressur-Nationenpreise gehen somit auf das Konto der gastgebenden Nation der Future Champions.

Nicht unerwartet siegte die amtierende Triple-Ponyeuropameisterin Lucie-Anouk Baumgürtel aus Nottuln mit ihrem Massimiliano FH und 76.752 Prozent. Dicht gefolgt rangierten ihre Teamkolleginnen Jana Lang aus Schmidgaden und Nele Löbbert aus Witten, die mit NK Cyrill und Contra mit 76.282 und 74.966 Prozent Rang zwei und drei belegten. Somit war in der Mannschaftswertung kein Vorbeikommen an der Equipe von Cornelia Endres, die allerdings heute in Hagen durch Caroline Roost vertreten wurde. „Wir sind ganz glücklich und stolz auf diese geschlossen gute Leistung“, resümierte Roost den Sieg. Die Teams aus Dänemark und Großbritannien sicherten sich Silber und Bronze.

» Weiterlesen

Dressur-Nationenpreise für deutsche Junioren und Junge Reiter

Dressur-Nationenpreise für deutsche Junioren und Junge Reiter

Die Siegerteams im Dressur-Nationenpreis der Jungen Reiter: 1. Team Deutschland, 2. Team Großbritannien und 3. Team Niederlande | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Semmieke Rothenberger, Anna-Christina Abbelen und Hannah Erbe – dieses deutsche Trio sicherte sich am Donnerstagnachmittag den Sieg im Nationenpreis der Jungen Reiter, den Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung. Zufrieden zeigte sich Disziplintrainer Oliver Oelrich in Hagen: „Alle drei haben hier sehr konzentrierte und genaue Ritte gezeigt und ihre gute Form der vergangenen Wochen abgerufen“.

» Weiterlesen

1 2 3 6