Wetter spielt mit – Fehmarn-Pferde-Festival ein Erfolg

Wetter spielt mit - Fehmarn-Pferde-Festival ein Erfolg

Hannes Ahlmann war der erste Sieger des Tages beim Fehmarn-Pferde-Festival im drewke Future Cup mit Sunsalve | Foto: Copyright Julia Widder

“Es hätte uns auch ganz anders erwischen können”, sagt Hinrich Köhlbrandt, Vorsitzender des Fehmarnschen RRV und Turnierchef des Fehmarn-Pferde-Festival. “Aber den Böden hat jeden Tag etwas Regen gut getan, die waren schön elastisch”, so der erfahrene Macher im Verein. Kein Strandwetter, dieser Umstand lockte an vier Tagen auch mehrere tausend Zuschauer auf das Gelände am Staakener Weg und die sorgten für allerbeste Stimmung. Köhlbrandt ist jedoch auch zufrieden, weil Organisation und Ablauf gut funktionierten: “Wir mußten nichts kurzfristig umorganisieren und die Starterfelder stimmten qualitativ und quantitativ. Ein großes Kompliment auch an unseren Parcourschef Joachim Strathmann und auch an Horst Milahn, die haben passend und gut gebaut.”

» Weiterlesen

Dänischer Sieg im Großen Preis auf Fehmarn

Dänischer Sieg im Großen Preis auf Fehmarn

Mathias Norhaeden Johansen und Casalino auf dem Weg zum Sieg im Großen Preis des Kaufhauses Stolz | Foto: Copyright Julia Widder

Der erst 23 Jahre alte Däne Mathias Norhaeden Johansen hat beim Fehmarn-Pferde-Festival den Großen Preis des Kaufhauses Stolz gewonnen. Johansen, der im Stall Tjeert Rijkens in Elmshorn arbeitet, saß dabei im Sattel von Casalino, einem zehn Jahre alten Holsteiner Wallach. Ganze 39,17 Sekunden brauchte der Bereiter aus Dänemark für seine fehlerfreie Runde im Stechen der bedeutendsten Prüfung der vier Turniertage auf der Ostseeinsel.

» Weiterlesen

16 Jahre alter Hannes Ahlmann erobert drewke Future Cup

16 Jahre alter Hannes Ahlmann erobert drewke Future Cup

Hannes Ahlmann und Sunsalve sicherten sich den Sieg im drewke Future Cup auf Fehmarn | Foto: Copyright Christensen

Er ist 16 Jahre alt und wußte genau was er wollte – gewinnen. Hannes Ahlmann aus Reher hat sich beim Fehmarn-Pferde-Festival den Sieg in der ersten Etappe des drewke Future Cups mit Sunsalve gesichert. “Es war unglaublich, es hat richtig Spaß gemacht – auch hier auf Fehmarn, weil es ein so traditionelles Turnier ist”, freute sich der 16-jährige Schüler über den gelungenen Coup. In 41,52 fehlerfreien Sekunden sauste Hannes Ahlmann als letzter Starter im Stechen der Springprüfung Kl. S zum Sieg.

» Weiterlesen

Feucht-fröhlicher Auftakt in Fehmarn

Feucht-fröhlicher Auftakt in Fehmarn

Verpassten kein einziges Pferd beim Fehmarn-Pferde-Festival – Schleswig-Holsteins einstige Vielseitigkeitsasse Karl Schultz und Thomas Rüder (re.). | Fotos: Copyright Comtainment

Ein bißchen regenfest und windbeständig, diese Eigenschaften genügten vollauf zum Auftakt des Fehmarn-Pferde-Festivals. Während Turnierchef Hinrich Köhlbrandt seine Wetter-App konsultierte und fröhlich verkündete “Die Regenfront zieht grad durch, so gegen 13 Uhr ist es vorbei”, machten es sich die Zuschauer im großen Gastronomiezelt gemütlich und Reiterinnen und Reiter zückten nochmal das Regencape. Mit Prüfungen für die Nachwuchspferde begann das kultige Turnier auf der Ostseeinsel und wie immer wurde diese Offerte der Veranstalter gern genutzt. Fehmarns sorgsam gepflegter Grasplatz erfreut sich großer Beliebtheit.

» Weiterlesen

drewke Future Cup startet mit 54 Kandidaten

drewke Future Cup startet mit 54 KandidatenDer Run ist eröffnet. Gleich 54 junge Kandidaten machen den ersten drewke Future Cup zu einem echten Sportereignis  –  beim Fehmarn-Pferde-Festival (22. –  25. Juni) findet die Premieren-Station des neuen Cups statt und lockt auf Anhieb 54 Junioren/ Junge Reiter aus dem Norden auf die Ostseeinsel. Mehr noch: Der drewke Future Cup, der in Springprüfungen der Kl. S* stattfindet,  wird vom Pferdesportverband Schleswig-Holstein auch als Sichtung für die Deutschen Meisterschaften der Junioren im Springen genutzt.

» Weiterlesen

Fehmarn-Pferde-Festival – Sport pur an der Ostsee

Fehmarn-Pferde-Festival - Sport pur an der Ostsee

Gewann 2015 den Großen Preis und kommt mit Tochter Pheline und Sohn Hannes zurück nach Fehmarn – Dirk Ahlmann mit Quick Fire | Fotos: Copyright Comtainment

Von A wie Dirk Ahlmann bis Z wie Michael Ziems reicht das Teilnehmerfeld des Fehmarn-Pferde-Festivals, das vom 22. bis 25. Juni auf Deutschlands pferdesportverrückter Ostseeinsel reicht. Und die Zahlen sprechen “Bände”: Schon am Donnerstag geht es hoch her beim Festival mit 16 Prüfungen, die vorrangig den jungen Pferden gelten. Zwischen 23 und 70 Nennungen bewegt sich die Zahl der Teilnehmer und sicher ist – auf Fehmarn werden erneut etliche vielversprechende Pferde gezeigt.

» Weiterlesen

Fehmarn-Pferde-Festival – ab auf die Insel

Fehmarn-Pferde-Festival - ab auf die Insel

Ohne Stechen zum Sieg im Großen Preis des Kaufhauses Stolz 2016 – Laura Jane Hackbarth und Carisma | Foto: Copyright Julia Widder

Vom 22. – 25. Juni ist Deutschlands reitsportverrückte Insel Gastgeber eines der schönsten Turniere im Pferdeland Schleswig-Holstein

Fehmarn bittet zum Festival und diesem Ruf folgen deutschlandweit etliche Reiter und Reiterinnen. Das Fehmarn-Pferde-Festival bietet unglaubiche Vielfalt, allein neun Springprüfungen der Kl. S, zwei S-Dressuren, Ringreiterwettbewerbe, das Tauziehen der Vereine, Verbände und Partnerfirmen und erstmals eine neue Serie für die junge Generation im Springsattel – den drewke Future Cup mit zwei schweren Prüfungen.

» Weiterlesen

Großer Preis des Kaufhauses Stolz geht nach Dithmarschen

Großer Preis des Kaufhauses Stolz geht nach Dithmarschen

Siegte ohne Stechen auf Fehmarn: Laura Jane Hackbarth mit Carisma | Foto: Copyright Julia Widder

Das gab es seit 2012 nicht mehr: Der Große Preis des Kaufhauses Stolz wurde ohne Stechen entschieden und eine Amazone trug den Sieg davon. Laura-Jane Hackbarth aus Brickeln und Carisma entschieden das Spitzenereignis des Fehmarn-Pferde-Festivals für sich. In 87,10 Sekunden blieb das Paar als einziges von 27 angetretenen fehlerfrei und sicherte sich damit Preisgeld und Prestige. Für die 24-jährige Springreiterin aus Dithmarschen ein tolles Erlebnis: „Das hätte ich nicht gedacht. Ich hab den anderen zugesehen. Das war ein anspruchsvoller Parcours,“ so Hackbarth, „und als ich durch war hatte ich Herzklopfen.“

Zuletzt war Thorsten Wittenberg 2012 das Kunststück geglückt, den Großen Preis fehlerfrei zu gewinnen. Laura-Jane Hackbarth freut sich nun auf das Westküstenturnier in Marne – praktisch ein Heimspiel – und hat einige internationale Turniere auf dem Plan. Den zweiten Platz eroberte der Vorjahressieger im Großen Preis des Kaufhauses Stolz, Dirk Ahlmann aus Reher mit seinem Calmando. Noch glücklicher, als über den eigenen Erfolg, war der Profi allerdings über Tochter Pheline. Die Juniorin ritt mit vaterns Derbypferd Carosso in ihrem ersten Drei-Sterne-Grand Prix auf den sechsten Platz. Morgens gewann die junge Reiterin außerdem das S-Springen der Junioren und Jungen Reiter mit Stechen auf Quintess.

» Weiterlesen

Homerun für Inga Czwalina beim Fehmarn-Pferde-Festival

Homerun für Inga Czwalina beim Fehmarn-Pferde-Festival

Inga Czwalina und Silver Surfer gewannen auf Fehmarn die Hauptprüfung des Samstag, das Springen Kl. S** mit Siegerrunde | Foto: Copyright L. Braesch

Die Springreiterinnen in Schleswig-Holstein sind auf Erfolgskurs: Nach der in Schretstaken beheimateten Schwedin Ebba Johansson in Tasdorf gewann jetzt erneut eine Reiterin in der von Holsteiner Masters präsentierten Serie Lotto 3plus1. Inga Czwalina (Fehmarn) holte sich mit dem „Familienpferd“ Silver Surfer den Sieg und wurde ausgiebig von ihren Fans auf Fehmarn bejubelt. „Ich freu mich tierisch, das ihr das hier alle mitgekriegt habt“, sagte die 39-jährige in der Siegerehrung.

» Weiterlesen

Von Pferden, Rasenmähern und guter Stimmung – Fehmarn-Pferde-Festival

Von Pferden, Rasenmähern und guter Stimmung - Fehmarn-Pferde-Festival

Hans-Thorben Rüder beim Jump & Drive mit Sitzrasenmäher | Foto: Copyright comtainment GmbH

Sportlich setzte auch der zweite Tag des Fehmarn-Pferde-Festivals Zeichen. Größtes Interesse erzeugten auch am Freitag die jungen Pferde, Fehmarns Youngster-Tour ist immer begehrt. Und in der Volksbank-Reithalle wird „geschwitzt“ unter Jackett und Zylinder, denn die Dressurprüfungen finden in aller Ruhe unter dem Dach statt. Unter „gesellschaftlichen“ Gesichtspunkten überzeugte das „Jump & Drive“, die Kombination von Reiten und Fahren. Fehmarns Festivalmacher denken sich für diesen Wettbewerb immer neue Möglichkeiten aus. Diesmal durften Fehmarns Ponyreiter über den Parcours fegen und mußten dann auf die Profis beim Fahren vertrauen.

» Weiterlesen

1 2 3