Das Balve Optimum international – der Platz der Meister vom 8. – 11. Juni 2017

Das internationale Reitturnier Balve Optimum ist bis 2020 fester Austragungsort der Deutschen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten. Den letztendlichen Zuschlag erteilte die Deutsche Reiterliche Vereinigung nach einem Bewerbungsverfahren, in dem das Balver Organisationsteams aufwendige Investitionen für die Reitsportanlage am Schloss Wocklum ankündigten.

Simone Blum fliegt zum Deutschen Meistertitel

Zwei starke Frauen schlagen die Herrenkonkurrenz beim Balve Optimum Der Deutsche Meister im Springreiten steht fest. Nach anspruchsvollen vier Umläufen war sie nahezu fehlerfrei: Nur 0,25 Zeitfehler aus dem ersten Umlauf hatte sie mitgebracht. Simone Blum schlug heute die gesamte Konkurrenz im Kampf um den Titel des besten Springreiters Deutschlands. Auch heute war die Zeit wieder ein Thema. Parcourschef Frank […]

» Weiterlesen

Warsteiner Preis für Holger Wulschner

Nationenpreisreiter glänzt in Balve Holger Wulschner aus dem mecklenburgischen Groß Viegeln hat den Optimum-Preis – Preis der Warsteiner Brauerei gewonnen und setzt damit seine Erfolgsserie fort. Die Saison läuft für den 53-jährigen Holger Wulschner besonders gut. Nach dem Teamsieg beim Nationenpreis in Lummern und dem ersten Platz beim Maimarkt-Championat von Mannheim konnte er vor einem Monat schon den Großen Preis […]

» Weiterlesen

Balve – Simone Blum erneut Deutsche Meisterin – diesmal in der Herren-Wertung

Silber für Holger Hetzel, Rolf Moormann wird Dritter Simone Blum ist erneut Deutsche Meisterin. Während sie 2016 bei den Damen dominierte, gewann die Bayerin diesmal mit ihrer DSP-Stute Alice in der Wertung der Herren. Die Silbermedaille schnappte sich Holger Hetzel (Goch) mit Legioner, Bronze ging an Rolf Moormann (Großenkneten) mit Samba de Janeiro. Spannender hätte es 26-jährige Christian Kukuk (Riesenbeck) […]

» Weiterlesen

Balve – Isabell Werth gewinnt auch den Titel in der Kür

Zweite Silbermedaille für Sönke Rothenberger, Bronze diesmal an Dorothee Schneider Mit einem Paukenschlag endeten die Deutschen Meisterschaften der Dressurreiter in Balve. Fast 90 Prozentpunkte erreichten Isabell Werth und ihr Westfalenwallach Emilio in der abschließenden Grand Prix Kür. Das war bereits die zweite DM-Goldmedaille für die 47-jährige Rheinbergerin an diesem Wochenende und ihr insgesamt 14. nationaler Titel. Sönke Rothenberger und Cosmo […]

» Weiterlesen

Doppeltitel für Isabell Werth

Auch die Grand Prix Kür geht an die weltbeste Dressurreiterin Die Deutsche Meisterin heißt auch heute wieder Isabell Werth. Mit Emilio legte sie eine neue persönliche Bestleistung ab, mit der sie nicht gerechnet hatte. 89,12 % hieß das sensationelle Ergebnis für eine, laut Chefrichterin Katrina Wüst beeindruckende Kür, in der sie die Stärken des sehr stabil und akzentuiert gehenden Emilio […]

» Weiterlesen

Helen Langehanenberg triumphiert beim Balve Optimum im NÜRNBERGER BURG-POKAL

Brisbane heißt die achtjährige Stute, mit der Helen Langehanenberg die Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL für sich entschied. Dabei kehrte die mehrfache Deutsche Meisterin die Kräfteverhältnisse der Einlaufprüfung um und verwies Hubertus Schmidt auf den zweiten Platz. Der Reitmeister, der am Vortag mit dem achtjährigen Hengst Escolar diese gewinnen konnte, konnte seine hervorragende Vorstellung vom Freitag nicht bestätigen und erreichte 73,049%. […]

» Weiterlesen

Balve – Isabell Werth verteidigt Titel im Special

13. Deutscher Meistertitel für Rheinberger Dressurreiterin, diesmal mit Emilio Isabell Werth (Rheinberg) hat in Balve ihren 13. Deutschen Meistertitel gewonnen. Mit ihrem Westfalen Wallach Emilio siegte sie im Grand Prix Special. Die beiden erreichten ein Ergebnis von 84.275 Prozent. Damit verteidigte die 47-Jährige ihren DM-Titel in dieser Prüfung, den sie sich im vergangenen Jahr mit Weihegold OLD gesichert hatte. Sönke […]

» Weiterlesen

Laura Klaphake ist Deutsche Meisterin der Springreiterinnen

Die jungen Wilden lassen beim Balve Optimum große Namen hinter sich  „Zwei gleichwertige Umläufe zu liefern ist heute die Herausforderung. Am Wassergraben verlieren die Reiter leicht so ein bisschen die Kontrolle, danach keinen Fehler zu kassieren – das ist Kopfsache,“ so Parcourschef Frank Rothenberger vor der heutigen Finale um die Deutsche Meisterschaft der Springreiterinnen.

» Weiterlesen
1 2 3 9