DSP-Körung, Show und Auktion in Neustadt (Dosse)

DSP-Körung, Show und Auktion in Neustadt (Dosse)

DSP-Körung, Show und Auktion in Neustadt / Dosse | Foto: Copyright ACP – Andreas Pantel

DSP-Körung, Show und Auktion in Neustadt (Dosse)

Das „Schaufenster der Besten“, die erfolgreiche Kombination aus Körung für das Deutsche Sportpferd, Auktion und Pferdeshow, feiert 2017 seine 15. Ausgabe. Am 24. und 25. November öffnen sich wieder die Tore der Graf von Lindenau-Halle in Neustadt (Dosse) im Bundesland Brandenburg für Gäste, Teilnehmer und natürlich die Vierbeiner. Vor wenigen Wochen bewarben sich die Junghengste des Jahrgangs 2015 um die Zulassung zur Körung. Und eines steht bereits jetzt fest, der Neustädter Jahrgang 2017 verspricht hoch interessant zu werden.

» Weiterlesen

Louisdor-Preis kehrt nach Donaueschingen zurück

Louisdor-Preis kehrt nach Donaueschingen zurück

Siegerin der Qualifikation in Donaueschingen zum Finale des Louisdor-Preis 2016 – Dorothee Schneider im Sattel von Sammy Davis jr. | Foto: Copyright Foto-Service Frieler

Louisdor-Preis kehrt nach Donaueschingen zurück

Kurz vor dem Finale beim internationalen Festhallenturnier in Frankfurt haben die Organisatoren des Louisdor-Preis die Qualifikationsstandorte der Serie im kommenden Jahr bekanntgegeben. Im Jahr 2016 gastierte die Serie für Nachwuchspferde zuletzt bei dem Int. S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier, so freut es Veranstalter, Reiter, Richter und Trainer gleichermaßen, dass Donaueschingen in der kommenden Saison wieder als Austragungsort benannt ist.

» Weiterlesen

Alle Jahre wieder … zum Internationalen Festhallen Reitturnier Frankfurt

Alle Jahre wieder … zum Internationalen Festhallen Reitturnier Frankfurt

Vorfreude auf vier Tage Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt: Bundestrainer Springen Otto Becker, Bundestrainerin Dressur Monica Theodorescu, Veranstalter Ann Kathrin Linsenhoff, Klaus Martin Rath und Bettina Schockemöhle | Foto: Copyright Lothar Krug

 

Alle Jahre wieder … zum Internationalen Festhallen Reitturnier Frankfurt

Ann Kathrin Linsenhoff wirbt für die Weihnachtsbaumaktion | Foto: Copyright Reitsport Events

Alle Jahre wieder … zum Internationalen Festhallen Reitturnier Frankfurt

Es ist festlich und fröhlich, sportlich spannend und hat Alleinstellungsmerkmale

Das Internationale Festhallen Reitturnier in Frankfurt vom 14. – 17. Dezember verbreitet schon vier Wochen vor dem Beginn Vorfreude. Für den Samstag gibt es inzwischen schon keine Ganztagestickets mehr, die Liste der Anfragen aus dem In- und Ausland ist lang und die Aufregung wächst bei allen zwischen sieben und siebzig Jahren. Der internationale Jahresabschluss im Pferdesport ist ein Juwel in der Liste der Turniere und wird auch 2017 richtig zelebriert. Lila und Golden sind seit wenigen Jahren die Weihnachtsfarben des Internationalen Festhallen Reitturniers in Frankfurt und hinter dem gesamten festlichen Aufbau und dem Sportprogramm stehen beachtliche 1,8 Millionen Euro Etat.

» Weiterlesen

Gespannfahrer steigen in den Weltcup

Gespannfahrer steigen in den Weltcup

Der australische Weltcupsieger Boyd Exell kommt auch 2018 zur PARTNER PFERD nach Leipzig | Foto: Copyright Sportfotos-Lafrentz.de

Gespannfahrer steigen in den Weltcup

Mit vier Pferden in zwei Händen auf nach Leipzig

Sie sind absolute Publikumslieblinge bei der PARTNER PFERD, präsentiert von der Sparkasse Leipzig und der Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen. Auch vom 18. bis 21. Januar 2018 werden die besten Gespannfahrer der Welt den Besuchern der Leipziger Messehallen ordentlich einheizen. Dabei geht es für die Meister der Leinen um die allerletzten Weltcup-Punkte.

» Weiterlesen

Spaß, Show und großer Pferdesport

Spaß, Show und großer Pferdesport

Nadine Capellmann (rechts), Birgit Rosenberg und Stefanie Peters (v.l.) sowie die Tänzerinnen Clara Witte und Nina Scherl. Im Sattel von „Ronaldinho“ sitzt Lisa Prummenbaum | Foto: Copyright CHIO Aachen/Aachen Youngstars

Spaß, Show und großer Pferdesport

die Aachen Youngstars auf dem CHIO-Gelände

Dass sie nochmal bei einer Führzügelklasse nervös werden würde, hat Nadine Capellmann wohl auch nicht gedacht. Als Dressurreiterin wurde sie Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin. Als Mutter wird sie mit ihrer Tochter mitfiebern, die beim „Aachen Youngstars“ in der Führzügelklasse starten wird. „Klar, dass ich da ein bisschen nervös bin“, schmunzelt sie. An den kommenden beiden Wochenenden erwartet die Besucher auf dem CHIO Aachen-Gelände Top-Nachwuchssport, aber auch viel Show und Unterhaltung – alles bei freiem Eintritt.

Den Auftakt machen von Donnerstag bis Sonntag die besten internationalen Nachwuchs-Dressurreiter beim „Aachen Dressage Youngstars“. „Wir freuen uns auf 64 Reiter aus 14 Nationen“, erläutert Birgit Rosenberg, Leiterin der Sportabteilung des ausrichtenden Aachen-Laurensberger Rennvereins (ALRV). In den drei Altersklassen Ponys, Junioren und Junge Reiter werden sie an den Start gehen. Mit dabei sein wird dann auch Lisa Prummenbaum aus Simmerath. Die Vorfreude bei ihr ist riesig, auch wenn es vor einigen Wochen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in der Aachener Soers nicht so rund lief: „Da war ich aufgeregt und dann war auch mein Pferd aufgeregt, und das war´s dann“, erinnert sie sich. Für das Dressage Youngstars hofft sie auf mehr Gelassenheit bei beiden. Und wer weiß, „vielleicht ist dann ja sogar die Quali für die Kür drin“. Die abschließende Kür ist das Finale der besten zwölf Starter. Dass der ALRV nun auch ein Dressur-Nachwuchsturnier ausrichtet, ist für Aufsichtsratsmitglied Stefanie Peters nur konsequent: „Wir bauen seit Jahren unser Engagement im Jugendbereich aus, da passt das Dressage Youngstars perfekt rein.“

Ab dem 30. November (bis zum 3. Dezember) folgen dann die Springreiter – beim „Aachen Jumping Youngstars – Salut-Festival“. Seit vielen Jahren ist der ALRV Mitveranstalter dieses renommierten, von Willibert Mehlkopf vor 27 Jahren gegründeten Turniers. Hier starten die Nachwuchs-Cracks in vier Altersklassen, auch die Children (bis 14 Jahre, auf Großpferden) kommen noch dazu. Auch für Nicht-Pferdesport-Interessierte lohnt ein Besuch: Am Samstagnachmittag werden nicht nur CHIO Aachen-Maskottchen Karli samt Weihnachtsmann erwartet, für viel Spaß sorgen auch das Hunderennen und die Führzügelklasse – mit Nadine Capellmann persönlich am Führstrick.

Dass beim Aachen Dressage Youngstars bereits am kommenden Wochenende nicht nur großartiger Sport ansteht, das wurde schon beim Pressetermin gestern nachmittag deutlich. Ein Hauch von „Pferd und Sinfonie“ wehte durch die Albert-Vahle-Halle auf dem CHIO Aachen-Gelände, denn auch zwei charmante Damen von der Tanzwerkstatt Carla Brettschneider posierten fürs Foto. Gemeinsam mit 14 Kolleginnen und vier Pferden werden sie Teil der spektakulären „Late Night“ sein, einem kurzweiligen Showabend rund um die Dressur. Dass dieser Sport auch richtig witzig sein kann, beweist Tristan Tucker. Der Australier wird nicht nur einen Kurzlehrgang abhalten, sondern auch sein Alter Ego „Brett Kidding“ in die Bahn schicken. Dieser wird Dressurlektionen auf seine ganz eigene Art reiten. „Das wird ein großer Spaß“, verspricht Stefanie Peters. Auch die Dressur-Bundestrainerin Monica Theodorescu wird zur „Late Night“ erwartet – gemeinsam mit den Nachwuchsreiterinnen Jill de Ridder und Julia Hamm wird sie Dressurlektionen erläutern. Die „Aachen Youngstars Late Night“ beginnt am kommenden Samstag um 20 Uhr in der Albert-Vahle-Halle auf dem CHIO Aachen-Gelände. Der Eintritt ist frei, Parkplätze stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung.

Monica Theodorescu: „Auch mal die Richter sanktionieren“

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: CHIO Aachen, Pressestelle
Niels Knippertz

Monica Theodorescu: „Auch mal die Richter sanktionieren“

Monica Theodorescu: „Auch mal die Richter sanktionieren“

Monica Theodorescu | Foto: Copyright CHIO Aachen/ Holger Schupp

Monica Theodorescu: „Auch mal die Richter sanktionieren“

Die Dressur-Bundestrainerin im Gespräch – Bei den „Aachen Dressage Youngstars“ ist sie Teil des Show-Programms

Am Donnerstag starten die „Aachen Dressage Youngstars“ – ein internationales Dressur-Nachwuchsturnier. Auch die Bundestrainerin wird vor Ort sein und am Samstagabend bei der „Youngstars Late Night“ Teil des Show-Programms sein. Wir sprachen mit Monica Theodorescu über das Nachwuchsturnier, die Situation im deutschen Dressursport und die Diskussion um die Richter.

Frage: Was bedeutet es für die jungen Dressurreiter, nun auch ein eigenes Turnier in Aachen zu haben?

Monica Theodorescu: Ich bin mir sicher, dass das Aachen Dressage Youngstars einen hohen Stellenwert bekommen wird. Es ist gut und wichtig, dass der Nachwuchs auch bei hochklassigen Hallenturnieren starten kann, so ein Turnier hat am Jahresende gefehlt. In der Halle gibt es den Weltcup und die internationalen Turniere, aber für den Nachwuchs fehlte etwas. Das Aachen Youngstars kann diese Lücke sehr gut schließen, gerade für die Jungen Reiter, die vor dem Übergang ins Seniorenlager stehen, ist das sehr wichtig.

» Weiterlesen

Deutsches Klasse-Duo im Japan Cup – Guignol und Iquitos

Deutsches Klasse-Duo im Japan Cup - Guignol und Iquitos

Guignol und Iquitos | Foto: Copyright Marc Rühl

Deutsches Klasse-Duo im Japan Cup – Guignol und Iquitos

Das Rennen der Superlative um knapp 5 Millionen Euro in Tokio am Sonntag

Die Turffans erinnern sich sehr gerne an einen der größten Erfolge der deutschen Zucht auf der Welt-Bühne des Galopprennsports im Jahr 1995: Hier gab es den bisher einzigen Triumph im Japan Cup auf der Galopprennbahn in Tokio, als der von dem 31-fachen Championtrainer Heinz Jentzsch in Köln für das Gestüt Ittlingen von Möbel-Unternehmer Manfred Ostermann vorbereitete Lando dieses Super-Rennen gewann.

» Weiterlesen

FEI-Generalversammlung – Stephan Ellenbruch ist neuer Vorsitzender des Spring-Komitees

FEI-Generalversammlung – Stephan Ellenbruch ist neuer Vorsitzender des Spring-Komitees

Derzeit tagt die Generalversammlung des Weltreiterverbandes FEI in Montevideo (Uruguay). Am Dienstag standen die Wahlen der Vorsitzenden der Disziplin-Komitees auf dem Programm. Neuer Vorsitzender des Komitees der Disziplin Springen ist der Deutsche Stephan Ellenbruch. Er wurde von den Delegierten für den Zeitraum 2017 bis 2021 gewählt.

» Weiterlesen

Gründerwettbewerb – Reiten mit Achtsamkeit

Gründerwettbewerb – Reiten mit Achtsamkeit

Die zwölf Gewinner des ersten Jahrgangs ziehen Bilanz: Teil 10

Seit Dezember 2016 läuft die Projektphase für die Sieger des ersten Jahrgangs vom Gründerwettbewerb für Ponyreitschulen, den die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) in Kooperation mit dem Verein Pferde für unsere Kinder durchführt. Zwölf Gründer von Ponyreitschulen haben in den vergangenen Monaten neben einer finanziellen Unterstützung und Sachleistungen der Wettbewerbspartner Derby, Effol, uvex und Waldhausen auch eine individuelle Beratung durch die FN erhalten. Kurz vor Abschluss der Projektlaufzeit von einem Jahr ist es Zeit für eine Bilanz: Was ist aus den Projekten der Gründer geworden? Welche Ziele konnten sie bereits erreichen? Welche Ideen haben sie?

» Weiterlesen

Bundesnachwuchschampionat Ponydressur – Sieg für Johanna Kullmann

Bundesnachwuchschampionat Ponydressur – Sieg für Johanna Kullmann

Silber und Bronze für Westfalen und Schleswig-Holstein

Die Siegerin im Finale des Bundesnachwuchschampionates der Ponydressurreiter 2017 heißt Johanna Kullmann (Hamminkeln). Mit ihrem 13-jährigen Reitponywallach Champ of Class setzte sich die Nachwuchsreiterin aus dem Rheinland mit zwei Siegen souverän gegen ihre Konkurrentinnen durch. Der Endstand von 17,8 Punkten reichte locker zum Sieg vor Mette Schön (Porta Westfalica) aus dem Landesverband Westfalen mit Jokers Jungle Prince (17,4) und der Schleswig-Holsteinerin Alegra Schmitz-Morkramer (Hamburg) mit Loreley (16,8).

» Weiterlesen

1 2 3 544