Der Auftakt des LONGINES BALVE OPTIMUM lief nach Maß

WERTH Isabell (GER), DSP Quantaz

Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB stellten eine neue Bestleistung auf siegten mit mehr als 3 Prozent Vorsprung im Maecenas Preis, dem Grand Prix zur Deutschen Meisterschaft. Damit triumphierten sie auch erstmals über Isabell Werth und Bella Rose, die mit Platz 2 Vorlieb nehmen mussten. Rang drei fiel an Dorothee Schneider und Showtime FRH. 

Am morgigen Freitag entscheidet sich ab 12.30 Uhr im Klaus Rheinberger Memorial die Deutsche Meisterschaft im Grand Prix Special. 

MAECENAS Preis/ Grand Prix:

  1. Jessica von Bredow-Werndl/ TSF Dalera BB             85,040 %
  2. Isabell Werth/ Bella Rose                                       81,320 %
  3. Dorothee Schneider/ Showtime FRH                        80,520 %
  4. Isabell Werth/ DSP Quantaz                                    80,280 %
  5. Helen Langehanenberg/ Annabelle                           75,940 %                         5. Benjamin Werndl/ Daily Mirror                                 75,940 %