Countdown läuft für die Premiere der CES Valencia-Tour

Countdown läuft für die Premiere der CES Valencia-Tour
Countdown läuft für die Premiere der CES Valencia-Tour

Bodenpflege, Boxenbau, Parkplätze vorbereiten, Stromversorgung kontrollieren.

Hotelzimmer buchen, Nennungen kontrollieren, mit Zulieferbetrieben zusammenarbeiten, dazwischen Telefonate. Das sind für das Veranstalterteam die typischen Arbeiten zur Premiere.

Zum ersten Mal wird das Reitsportzentrum vor den Toren der spanischen Metropole Valencia, Gastgeber einer internationalen Turnierserie sein. Sie findet vom 5.2. bis 21.4. statt.

CES Valencia wird internationaler Hot-Spot der Region

Schon für die erste Turnierwoche ab dem 5. Februar haben sich Teilnehmer aus 15 Nationen von Belgien bis Russland und von Columbien bis Südafrika angekündigt. Das CES Valencia wird dann der internationale Hot-Spot der Region im Pferdesport bis zum 21.4. sein.

Die Südafrikanerin Alexa Stais, gerade erst Siegerin im Championat des CSI Neustadt-Dosse, kommt für drei Wochen zum CES Valencia und ist jetzt schon gespannt auf die Anlage. Die Anreise ist lang aber überschaubar. Stais lebt in Niedersachsen und arbeitet für den Stall Meyer in Morsum. “Sie wird mit acht Pferden für drei Wochen in Valencia sein”, sagt Hilmar Meyer, “sie kann die Pferde vorstellen und ich kann mich zwischendurch auch auf meinen Betrieb konzentrieren. Der Flughafen ist nur ein paar Minuten entfernt, da kann man auch mal zurück nach Deutschland fliegen.”

Gut gerüstet für die Spring Tour

Die Reitanlage ist bereits mehrfach Gastgeber für nationale Turniere sowie Championate gewesen. Außerdem wurde sie für das internationale Projekt „CES Valencia Tour“ ausgebaut und modernisiert.

Dafür stehen zwei großzügige Parcoursflächen mit dem Ebbe- und Flut-Systemen, sowie eine große  moderne Reithalle, mit den Maßen von 70 x 35 m zur Verfügung. Befestigte LKW-Parkplätze mit Wasser- und Stromversorgung wurden neu angelegt.

Die Boxen sind überwiegend mit Tränken ausgestattet. Eine ausreichende Zahl von Waschplätzen, Paddocks sowie ein veterinärmedizinischer Bereich wurden eingerichtet.

Wohlfühlfaktor CES Valencia

Für die Gäste hat der Veranstalter eine eigene Ausstellung, vielfältige Gastronomie sowie einen kleinen SB-Markt eingerichtet. Damit können auch Einkäufe für den Tagesbedarf schnell erledigt werden.

Allerdings, und das wissen die spanischen CES-Eigentümer, die Familie Torregrosso, nutzen Aktive, Trainer und Pferdebesitzer sehr gern die Chance, die City von Valencia zu besuchen. In nur zwölf Minuten ist man mit dem Auto mitten in Valencia. Genauso lange dauert die Fahrt zum Flughafen. Und wer im Hotel oder Appartement statt im LKW logiert, erreicht die Unterkünfte in wenigen Minuten. Hocherfreut registrierten prompt auch die Tourismusbetriebe das Engagement der CES Valencia Tour, das vom 5. Februar bis zum 21. April ein deutliches Plus an neuen Gästen beschert.

Resonanz aus ganz Europa

Vor allem französische und britische Reiterinnen und Reiter nutzen die neue Tour-Location mit ihren Pferden, um unter Wettkampfbedingungen zu trainieren. Frankreichs einstiger Nationenpreisreiter Michel Hecart ist dabei, Caitlin Whitaker aus England, und aus Deutschland u.a. Mike Patrick Leichle und Holger Wenz. Und auch die spanischen Reiter freuen sich offenkundig auf den neuen internationalen Pferdesportstandort. 32 Kandidaten vertreten bereits in der ersten Woche die spanischen Farben im Parcours.