Chio Aachen – Soerser Sonntag – Volles Haus, tolles Programm

Chio Aachen - Soerser Sonntag - Volles Haus, tolles Programm

Soerser Sonntag | Foto: Copyright CHIO Aachen / Andreas Steindl

Chio Aachen – Soerser Sonntag – Volles Haus, tolles Programm

Wer braucht schon Urlaub in der Ferne, wenn am ersten Wochenende der Sommerferien der „Soerser Sonntag“ im Rahmen des CHIO Aachen 2017 (14. bis 23. Juli) auf das Turniergelände in der Soers lockt? Das dachten sich wohl auch die rund 30.000 Besucher, die heute auf das traditionsreiche Terrain an der Krefelder Straße strömten und durch die Ladenstraßen schlenderten.

Das Schöne: Auch das Wetter spielte mit – ein bisschen Sonne, ein paar Wölkchen, angenehme Temperaturen – und das wichtigste: kein Regen.

Der „Tag der offenen Tür“, zu dem der CHIO Aachen-Organisator Aachen-Laurensberger Rennverein e. V. (ALRV) alle Interessierten bei freiem Eintritt auch 2017 einlud, wurde bereits 1998 ins Leben gerufen. Eigentlich war er als einmaliges Event geplant. Gleich bei seiner Premiere kam er bei den Besuchern jedoch so gut an, dass er fester Bestandteil des Weltfests des Pferdesports wurde. Seitdem hat er nichts von seinem Reiz verloren, das bewies auch der heutige Sonntag. Shopping-Vergnügen und kulinarische Genüsse im CHIO Aachen-Village mit mehr als 210 internationalen Ausstellern und zahlreichen Gastronomen auf der einen Seite, ein kunterbuntes Programm an vielen Ecken auf dem Turniergelände auf der anderen Seite – der perfekte Sonntagsausflug für die ganze Familie. „Es ist toll zu sehen, wie sehr die Aachener den Soerser Sonntag annehmen“, so Turnierleiter Frank Kemperman.

Los ging es bereits um 11.30 Uhr mit einem festlichen ökumenischen Gottesdienst unter freiem Himmel im Deutsche Bank Stadion. Die offizielle Eröffnung des „Soerser Sonntags“ mit dem Startschuss für das abwechslungsreiche Rahmenprogramm erfolgte um 13 Uhr auf dem Trainingsplatz Springen. Wer einen der begehrten Plätze am Rande des Grüns ergattert hatte, konnte sich glücklich schätzen. Denn es gab viel zu sehen: Deutsche Reitponys, töltende Isländer und Friesen, eine Show mit Pferden und Falken, ein Mini Traber Rennen, eine rasante Springquadrille, spannende Einblicke in das Training von Fahrpferden mit dem Fahrer Andreas Wintgens und Dog Agility mit Europameisterin Christian Kuko. Insbesondere die kleinen Besucher konnten sich auf weitere Highlights wie Ponyreiten, Kinderschminken, die Spiele- und Aktionsanhänger der Rheinischen Landjugend entlang des Fahrstadions sowie den Besuch des CHIO Aachen-Maskottchens Karli freuen. Dieser bekam in diesem Jahr außerdem Gesellschaft von der ebenso kultigen Maus aus der „Sendung mit der Maus“ – ein Erlebnis für Klein und Groß. Im Rahmen der Charity-Kooperation „Aktion Glücks-Bringer“ haben sich am Soerser Sonntag außerdem die vier Therapiehöfe aus der Region dem Publikum mit einem eigens zusammengestellten Programm präsentiert, während Spendensammler auf dem gesamten Turniergelände für diese Aktion sammelten.
Ein Publikumsmagnet war auch das „Internationale Turnier für traditionelle Anspannungen (CIAT)“, welches vom ALRV in Kooperation mit dem Deutschen Traditionsfahrer Verband e.V. (DTV) veranstaltet wurde. Bereits gestern präsentierten die Fahrer sich in stilvollen Kostümen auf ihren prunkvollen historischen Kutschen auf dem Aachener Markt. Heute folgte Teil zwei. Nach einer 15 Kilometer langen Streckenfahrt durch die Soers und Laurensberg konnten die Besucher im Fahrstadion die kombinierte Gehorsams- und Kegelfahrprüfung im Fahrstadion live erleben.

Chio Aachen 2017 – Ergebnisüberblick Voltigieren

Chio Aachen – Soerser Sonntag – Volles Haus, tolles Programm

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: CHIO Aachen, Pressestelle
Niels Knippertz