Volltreffer für Klaus Allofs und die Stiftung Gestüt Fährhof

Volltreffer für Klaus Allofs und die Stiftung Gestüt Fährhof

Potemkin gewinnt zum zweiten Mal den Großen Preis der Wirtschaft in Dortmund. Der achtjährige Potemkin hat den 32. Großen Preis der Wirtschaft auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel gewonnen – es war nach 2016 sein zweiter Erfolg in dem mit 55.000 Euro dotierten Gruppe III-Rennen über 1.750 Meter. Vor rund 4.500 Zuschauern bei hochsommerlichen Bedingungen setzte sich Potemkin im Besitz von Klaus […]

» Weiterlesen

Dortmunder Sommer-Grand Prix mit Publikumsliebling Potemkin

Dortmunder Sommer-Grand Prix mit Publikumsliebling Potemkin

Schafft das Allofs-Ass den zweiten Sieg im Großen Preis der Wirtschaft? Einer der ganz großen Höhepunkte im Rennjahr auf der Galopprennbahn in Dortmund ist dieser Sonntag – mit dem 32. Großen Preis der Wirtschaft (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.750 m). Und hier präsentiert sich eines der populärsten Rennpferde Deutschlands: Der im Besitz von Sportmanager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt […]

» Weiterlesen

Überraschung durch Sweet Thomas im RaceBets 134. Deutsches St.Leger

Wittekindshofer triumphiert im Dortmunder Langstrecken-Highlight. Mit einer Überraschung endete vor 6.000 Zuschauern das wichtigste Rennen des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am Sonntag: Der 125:10-Außenseiter Sweet Thomas gewann das RaceBets 134. Deutsches St. Leger leicht vor Ernesto und Moonshiner. Das mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Rennen ist so etwas wie die „Deutsche Steher-Meisterschaft“, da es über lange 2.800 Meter führt. […]

» Weiterlesen

Letzter und längster Klassiker der Saison 2018

RaceBets – 134. Deutsches St. Leger mit Top-Feld in Dortmund. Finalklassiker der Saison 2018 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund: Mit dem RaceBets – 134. Deutsches St. Leger (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.800 m) steht das letzte und zugleich längste klassische Rennen der Saison 2018 an, auch wenn inzwischen längst ältere Pferde starten dürfen. Gleichzeitig handelt es sich um […]

» Weiterlesen

133. Deutsches St. Leger in Dortmund geht an Auenqueller Dreijährigen

133. Deutsches St. Leger in Dortmund geht an Auenqueller Dreijährigen Oriental Eagle fliegt allen davon Von der Spitze aus gewann der dreijährige Oriental Eagle den Preis des Gestüts Wittekindshof – 133. Deutsches St.Leger– eines der sogenannten fünf klassischen Rennen in Deutschland am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund. „Das war mein erster klassischer Sieg“, freute sich der 28-jährige Siegreiter Jack […]

» Weiterlesen

Saisonhöhepunkt und Langstrecken-Klassiker in Dortmund

Saisonhöhepunkt und Langstrecken-Klassiker in Dortmund 133. Deutsches St. Leger die Top-Attraktion Saisonhöhepunkt am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund mit dem letzten klassischen Rennen der Rennsaison 2017. Der Preis des Gestüts Wittekidshof – 133. Deutsches St. Leger (Gruppe III, 55.000 Euro, 7. Rennen um 16:30 Uhr) über weite 2.800 Meter wird wieder zu einem Kräftemessen der dreijährigen und älteren Langstreckler.

» Weiterlesen

Wild Chief der Chef im Großen Preis der Wirtschaft

Sechsjähriger Hengst imponiert im Dortmunder Sommer-Grand Prix Der sechsjährige Hengst Wild Chief hat auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 30. Großen Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial gewonnen. Das mit 55.000 Euro dotierten Rennen zählt zur Europa-Kategorie Gruppe 3 und führt über 1.750 m. Es ist neben dem St. Leger im Herbst die sportlich wichtigste Prüfung des Jahres in Dortmund.

» Weiterlesen

Dortmunder Sommer Grand Prix mit Top-Besetzung

30. Großer Preis der Wirtschaft: Starke Gegner für Vorjahreszweiten Noor Al Hawa Es ist der Grand Prix zum Start in den Sommer, und am Sonntag gibt es ein Jubiläum: Der 30. Große Preis der Wirtschaft – Alfred-Zimmermann-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.750 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) bildet einen der absoluten Saisonhöhepunkte auf der Galopprennbahn in Dortmund.

» Weiterlesen

Außenseiterin Near England immer prominent und am Ende auch Siegerin

Großer Preis von DSWS21 – 132. Deutsches St. Leger geht erneut an eine Stute Schon vor dem Rennen war es ein besonderes Thema gewesen, dass der Große Preis von DSW21 – 132. Deutsches St. Leger in den letzten drei Jahren stets von Stuten gewonnen worden war. Und dass dieser Trend auch 2016 Bestand haben würde, lag fast auf der Hand, […]

» Weiterlesen

Stuten scheinen am Sonntag in Dortmund eine Macht zu sein

Vorjahres-Zweite Techno Queen mit Top-Chancen auf den Leger-Sieg Bereits im vergangenen Jahr waren im Großen Preis von DSW21 – 131. Deutsches St. Leger zwei Vollblutdamen auf den ersten beiden Plätzen gewesen. Es siegte Virginia Sun vor Techno Queen, eine Stute die sich 2015 bereits von Start zu Start verbessert präsentiert hatte. Auch in diesem Jahr zeigte die Tochter des Klassehengstes […]

» Weiterlesen
1 2