CAIO Breda – Platz drei für Deutschland

CAIO Breda - Platz drei für DeutschlandCAIO Breda – Platz drei für Deutschland

Christoph Sandmann Vierter

Das niederländische Fahrsportmekka Breda war an diesem Wochenende Gastgeber eines Internationalen Offiziellen Fahrturniers (CAIO). Das deutsche Team belegte im Nationenpreis den dritten Platz, Christoph Sandmann (Lähden) wurde in der Einzelwertung Vierter.

Neben Sandmann fuhren Georg von Stein (Modautal) und Sebastian Heß (Stettfeld) im deutschen Team. Sandmann und von Stein hatten bei der EM im August in Göteborg mit der Mannschaft Silber gewonnen, Sandmann war Dritter der Einzelwertung und beide hatten nach Breda nur einen Teil ihres EM-Gespanns mitgebracht. Sandmann startete mit Platz sieben in der Dressur in den Wettbewerb und war Dritter im Marathon und auch Dritter der Zwischenwertung. Mit 9,17 Fehlern im Kegelparcours fiel er auf Platz vier zurück. Von Stein war Sechster in der Dressur, konnte aber im Marathon nicht seine Stärke ausfahren – in drei Hindernissen gab es zusätzliche zwei Strafpunkte – Rang 15. Im Kegelparcours lief es besser – es gab lediglich 0,98 Zeitstrafpunkte, am Ende war es Rang elf in der Gesamtwertung. Sebastian Heß wurde 15. Der Gesamtsieg ging an Boyd Exell (AUS) vor Ijsbrand Chardon (NED) und Koos de Ronde (NED). Der Nationenpreis war den Niederländern nicht zu nehmen, Platz zwei ging nach Frankreich.

CAIO Breda – Platz drei für Deutschland

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: fn press