BBA-Sportpferde blickt auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurück

BBA-Sportpferde blickt auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurück

BBA-Sportpferde blickt auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurück | Foto: Copyright Bianca Babanitz

BBA-Sportpferde blickt auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurück

Unter ihrem neuen Verein, dem Team Pink Unicorn, stand das Turnierjahr 2017 für Bianca Babanitz unter einem ganz besonders erfolgreichen Stern. Sie durfte auf viele persönliche Highlights wie dem Sieg im Wiener Springderby, der Top Ten-Platzierung bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften, der ersten Einberufung ins Nationenpreisteam oder auf erfolgsgekrönte CSI4*-Einsätze zurückblicken, die die vergangene Saison wahrlich perfekt machten.

Begonnen hatte das Turnierjahr fast schon traditionsgemäß mit den Indoor-Turnieren im Magna Racino, wo man sich über die ersten Platzierungsschleifen bis zur schweren Klasse freuen durfte. Nach dem Outdoor Opening in Ebreichsdorf peilte Bianca Babanitz die Tour in San Giovanni/Horse Riviera Resort 2017 an, wo sie – und das gab jede Menge Selbstvertrauen und Motivation – Achtungserfolge bis CSI4*-Niveau holte. Ihr Upgrade´s Son, dessen Stallname Zwergi lautet, beeindruckte mit extrem tollen Auftritten und fand dort seine neuen Besitzer.

Im Mai ging es weiter mit der zweiwöchigen Spring Tour im Racino, wo sich ihre Truppe erneut mit einigen Spitzenrunden auszeichnen konnte. Besonders stolz war sie unter anderem auf „Rüschi“ – die Fuchsstute La Fille Rouge –, die sich immer mehr als Platzierungsgarantin mauserte. „Stevie“ – FSS Catch Phrase – war ebenfalls immer konstanter und fiel vor allem bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften im Juli mit einer erstklassigen Performance bis hin zu den finalen Umläufen über 1,60 Meter auf, die ihr am Ende sogar den achten Platz in der Einzelwertung bescherten. Fixtermin in jedem Jahr war im Sommer natürlich der Summer Circuit in der Lake Arena, wo sich „Ufi“ – Ufieno – sogar eine Siegerdecke sicherte und auch seine Stallkollegen Game DK Z, La Fille Rouge und FSS Catch Phrase mit etlichen Schleifen prämiert wurden.

Im Herbst durfte Bianca Babanitz gemeinsam mit ihrer „Rüschi“ in Samorin die rot-weiß-rote Fahne im Nationenpreisteam vertreten und darauf waren sie unheimlich stolz. Beim Wiener Springderby konnte das Duo dann nach einem spannenden Stechen die Siegerrunde anführen und strahlte förmlich voller Freude an der Spitze.

Weiter ging es dann in der Hallensaison in der Arena Nova, wo die burgenländische Berufsreiterin und staatlich geprüfte Trainerin erstmalig ihre Nachwuchshoffnung Little Foot 41 präsentierte. Der sprunggewaltige Lord Z-Sohn legte in den letzten Wochen einen wahrlichen Senkrechtstart hin und konnte – das gesamte Team war überwältigt von seiner Leistung – das wirklich selektiv gestellte und bunt aufgemachte Silver Tour Finale beim CSI2* im Magna Racino für sich entscheiden.
Bevor es dann zum CSI4* in Salzburg und dem CSI-W in Budapest ging, wo der krönende Saisonabschluss gefeiert wurde, gab es noch einige Platzierungen im Rahmen der nationalen Indoor-Shows in Ebreichsdorf.

Auch ihre Schützlinge waren das ganze Jahr hindurch super unterwegs und feierten ebenfalls etliche Siege und Platzierungen auf nationalem und internationalem Niveau. „Glückwunsch – ich bin stolz auf euch.“, strahlte Bianca Babanitz, die ja in Purbach ihren Ausbildungsstall leitet, und führt fort: „Zu guter Letzt´ möchte ich mich nicht nur bei meinen Sponsoren CWD, hungry hunter und Pferdenews.eu bedanken, die mich das gesamten Jahr hindurch unterstützt haben, sondern auch bei meiner Familie und Freunden, die mir den Rücken stärken, hinter mir stehen und mir Kraft geben.

BBA-Sportpferde blickt auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurück

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Mag. Theresa Deisl