Bavarian Classic in München als Top-Vorprüfung für das Rennen des Jahres

Bavarian Classic in München als Top-Vorprüfung für das Rennen des Jahres

Bavarian Classic-Starter Kastano | Foto: Copyright Marc Rühl

Die Generalprobe des Derbysiegers?

Fast exakt zwei Monate vor dem Deutschen Derby in Hamburg blicken die Galopperfreunde am Maifeiertags-Montag nach München. Denn in der Stadt des Deutschen Abo-Fußballmeisters steht beim Aufgalopp 2017 ein besonders wichtiger Test für das bedeutendste Rennen der Saison an – das pferdewetten.de-Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr).

Die Fußstapfen sind gewaltig, denn vor einem Jahr triumphierte hier der spätere Derby-Gewinner Isfahan. Zwölf Monate später rückt wieder ein erlesenes Feld von sieben Kandidaten bei diesem spektakulären Saisonstart an der Isar in die Boxen ein. Gut möglich, dass sich hier wie schon mehrfach in der jüngeren Vergangenheit der Gewinner des Blauen Bandes präsentiert.

Championtrainer Markus Klug hat zwei sehr interessante Kandidaten am Start. Kastano (Martin Seidl), der dem Newsells Park Stud und dem Gestüt Röttgen gemeinsam gehört, ist noch von seinem Ehrenplatz im Ratibor-Rennen in Krefeld in bester Erinnerung. Der Wittekindshofer Northsea Star (Adrie de Vries) gewann 2016 in Köln mehr als eindrucksvoll. „Beide Pferde besitzen sehr gute Klasse und sollten mit der Distanz gut zurechtkommen. Ich hoffe, dass wir um den Sieg mitsprechen können“, gibt sich Klug optimistisch.

Isfahans Trainer Andreas Wöhler, der derzeit von einem Erfolg zum nächsten eilt, vertraut auf Nerud (Jozef Bojko), der zuletzt in Düsseldorf zwar nur Zweiter einer Listenprüfung war, als Bruder des Weltklasse-Galoppers Novellist aber hohe Wertschätzung genießt, den noch sieglosen Rostam (Marc Lerner) und den in Katar-Besitz stehenden Warring Stakes (mit dem Engländer Harry Bentley), der im vergangenen Jahr schon in einer internationalen Top-Prüfung in Frankreich am Start war.

Auch den Ittlinger Enjoy Vijay (Andrasch Starke) sollte man weit vorne erwarten, während Manipur (Koen Clijmans) nur Außenseiter ist.

Bavarian Classic in München als Top-Vorprüfung für das Rennen des Jahres

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/FuldaBlick

Quelle: Petra Franken
GERMAN RACING In-house PR & Marketing