Preis der Aachener Bank e.G. – Tobias Bremermann siegt

Preis der Aachener Bank e.G.: Tobias Bremermann siegt

Jens Ulrich Meyer, Vorstandsmitglied der Aachener Bank e.G. und ALRV-Aufsichtsratsmitglied Stefanie Peters gratulieren Tobias Bremermann | Foto: Copyright CHIO Aachen/ Salut Festival

Preis der Aachener Bank e.G.: Tobias Bremermann siegt

Die jungen Sportler nutzten die Gelegenheit, sich den Trainern in Top-Form zu präsentieren. „Ich hoffe, sie haben gut zugeschaut“, schmunzelte dann auch Tobias Bremermann, der am Schlusstag im Preis der Aachener Bank eG, dem Großen Preis der Jungen Reiter (bis 21 Jahre) triumphierte. Für ihn ein versöhnlicher Abschluss, lief es für ihn und „Vicky“ („ein super Pferd“) zu Beginn doch nicht so wirklich rund. Champion der Jungen Reiter, also die über alle Prüfungen erfolgreichste Reiterin, wurde Finja Bormann. Das war ihr bereits 2016 gelungen.

» Read more

NetAachen-Preis geht nach Westfalen

NetAachen-Preis geht nach Westfalen

NetAachen-Geschäftsführer Andreas Schneider (links) und ALRV-Präsident Carl Meulenbergh gratulieren dem siegreichen Paar | Foto: Copyright CHIO Aachen/ Salut Festival

NetAachen-Preis geht nach Westfalen

In seiner letzten Prüfung als Ponyreiter hat Sönke Fallenberg vom PSV Wessenhorst nochmal so richtig einen rausgehauen: Der 16-Jährige, der für den Landesverband Westfalen startet, hat am Sonntagnachmittag beim „Aachen Jumping Youngstars“ im Sattel von „For Fun“ den NetAachen-Preis gewonnen. Für ihn selber im übrigen durchaus nicht überraschend: „Ich hatte ein gutes Gefühl, habe viel riskiert und es hat etwas gebracht“, so Sönke Fallenberg. Zweite wurde Hanna Schumacher mit „High Dream“ vor Lea-Sophia Gut und „Salvador“.

» Read more

Anna Duff gewinnt die Letzte Chance

Anna Duff gewinnt die Letzte Chance

Siegerin Anna Duff. Es gratuliert Frank Kemperman, ALRV-Vorstandsvorsitzender | Foto: Copyright CHIO Aachen/ Salut Festival

Anna Duff gewinnt die Letzte Chance

Anna Duff (Hessen) und „Starrio“ haben am Sonntagmorgen die „Letzte Chance“, eine Springprüfung der Klasse S*, genutzt und sind zum Sieg geritten. Sie siegen vor Paula Schlenker (Bremen) und „Scrabble GP“ sowie Nico Sauer (Hessen) und „Wolkenstern“. Die 21-Jährige Irin bewältigte den Parcours mit ihrem Pferd fehlerfrei in einer Zeit von 50.37 Sekunden. Damit war sie mehr als drei Sekunden schneller, als die Zweitplatzierte. „Ich habe ein sehr schnelles Pferd, das war nun mein zehnter S Sieg und somit habe ich mein goldenes Reitabzeichen, das ist natürlich doppelt toll“, berichtet die strahlende Siegerin.

Anna Duff gewinnt die Letzte Chance

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: CHIO Aachen, Pressestelle
Niels Knippertz

Preis des Clubs Deutscher Springreiter im DRFV

Preis des Clubs Deutscher Springreiter im DRFV

Siegerin Finja Bormann auf Brisbane | Foto: Copyright CHIO Aachen/ Salut Festival

Preis des Clubs Deutscher Springreiter im DRFV

Siegerin im Preis des Clubs Deutscher Springreiter im Deutschen Reiter- und Fahrerverband e.V., einer Springprüfung der Klasse S**, ist Finja Bormann (LV Hannover) mit Brisbane. Mit einer fehlerfreien Runde und einer Zeit von 40,63 Sekunden setzte sie sich im Stechen gegen Tobias Bremermann (LV Bremen) durch, dem zwei Abwürfe unterliefen. Dritte wurde Johanna Huesmann (Schleswig Holstein), die im Umlauf zwar ohne Abwurf blieb, aber mit 0,50 Zeitstrafpunkten das Stechen verpasste.

» Read more

Beeke Carstensen erfolgreich im Preis der Gevetec GmbH

Beeke Carstensen erfolgreich im Preis der Gevetec GmbH

Beeke Carstensen auf Cara Mia mit Peter Illert, Mitglied der Jury, und Carl Meulenbergh, Präsident des Aachen-Laurensberger Rennvereins e.V. | Foto: Copyright CHIO Aachen/ Salut Festival

Beeke Carstensen erfolgreich im Preis der Gevetec GmbH

Unter neun Startern im Stechen im Preis der Gevetec GmbH setzt sich die 16-Jährige Beeke Carstensen aus Sollwitt in Schleswig-Holstein durch. Mit ihrer Stute Cara Mia bewältigte sie den Parcours fehlerfrei in einer Zeit von 33,64 Sekunden. Knapp geschlagen landeten dahinter Tobias Kuhlage aus Westfalen (34,33 Sekunden) und Michelle Mielke aus Hannover (34,48 Sekunden) auf den Rängen zwei und drei.

» Read more

Carla Georgii gewinnt den Preis des Equiva Reitsportmarktes Aachen

Carla Georgii gewinnt den Preis des Equiva Reitsportmarktes Aachen

Siegerin Carla Georgii. Es gratulieren Elena Sanchez-Mehlkopf (Equiva) und Peter Weinberg (ALRV-Aufsichtsrat) | Foto: Copyright CHIO Aachen/ Salut Festival

Carla Georgii gewinnt den Preis des Equiva Reitsportmarktes Aachen

Mit ihrer „Chamberly“ konnte Carla Georgii (RV Kaldenkirchen) im L Springen auf ganzer Linie überzeugen. Sie erhielt als Stilnote eine tolle 8,0 und war auch in der anschließenden Siegerrunde die Schnellste. Rang zwei geht an Leonie Marie Bröcker (RFV Im Heidental) mit „Anjara“, Rang drei belegen Jona Zwernemannn (RC Gut Neuhaus Grevenbroich) und „Happy Gracia“.

„Hier heute zu gewinnen, das hätte ich niemals erwartet, das war für mich das erste Turnier seit längerer Zeit, da ich verletzt war, ich bin wirklich völlig ohne Erwartung los gefahren. Besonders toll ist auch, dass mein ganzer Reitverein gekommen ist und mir die Daumen gedrückt hat“, freut sich die 16 Jährige nach ihrem Sieg.

Carla Georgii gewinnt den Preis des Equiva Reitsportmarktes Aachen

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: CHIO Aachen, Pressestelle
Niels Knippertz

Schwedischer Sieg im NetAachen-Preis

Schwedischer Sieg im NetAachen-Preis

Sieger Ingemar Hammarström. Es gratulieren Thomas Schwabe (NetAachen) und Stefanie Peters (ALRV-Aufsichtsratmitglied) | Foto: Copyright CHIO Aachen/ Salut Festival

Schwedischer Sieg im NetAachen-Preis

Die 2. Wertungsprüfung zum Hallenchampionat der Ponyreiter konnte Ingemar Hammarström aus Schweden für sich entscheiden. Er steuerte sein Pony, Ocen des As, in 49.29 Sekunden durch den Parcours und war somit ein bisschen schneller, als die Sieger der gestrigen Ponyprüfung, Lea-Sophia Gut. Sie landete mit ihrem Pony Salvador IV (49.34 Sekunden) auf Platz zwei. Platz drei ging in das Rheinland, an Milja Esser mit ihrem Pony, Atine (50.46 Sekunden).

Der 14-jährige Schwede wusste, dass sein Pony schnell sein kann, aber mit dem Sieg hat er trotzdem nicht gerechnet. Für das morgige Finale „möchte er noch einmal alles geben und hofft auf eine weitere Platzierung.“

Schwedischer Sieg im NetAachen-Preis

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: CHIO Aachen, Pressestelle
Niels Knippertz

Zweiter Start, zweiter Sieg für Lara-Marie Juraske

Zweiter Start, zweiter Sieg für Lara-Marie Juraske

Siegerin Lara-Marie Juraske und „Good Live“. Es gratulieren Hubert Flachskampf (mitte) und ALRV-Aufsichtsratmitglied Wolfgang Mainz | Foto: Copyright CHIO Aachen/ Salut Festival

Zweiter Start, zweiter Sieg für Lara-Marie Juraske

Preis der Hubert Flachskampf GmbH Sanitär und Heizung

Zweiter Sieg für Lara-Marie Juraske (Bayern) und „Good Live“. Sie gewinnen den Preis der Hubert Flachskampf GmbH Sanitär und Heizung, die zweite Wertungsprüfung der Children, eine Springprüfung der Klasse M*, vor Anika Ott auf „Quattro´s Donna“ (Baden-Württemberg) und Mick Haunhorst auf „Conquest“ (Weser-Ems).

» Read more

Laura Strehmel siegt im Preis der Courté Vermögens- und Unternehmensberatung

Laura Strehmel siegt im Preis der Courté Vermögens- und Unternehmensberatung

Siegerin Laura Strehmel, es gratulieren (von links) ALRV-Aufsichtsratmitglied Wolfgang Mainz und Dirk Courté mit seinem Patenkind Perdita | Foto: Copyright CHIO Aachen/ Salut Festival

Laura Strehmel siegt im Preis der Courté Vermögens- und Unternehmensberatung

Laura Strehmel (Berlin- Brandenburg) gewinnt mit Arctos den Preis der Courté Vermögens- und Unternehmensberatung, eine Springprüfung der Klasse S*. Mit einer schnellen Zeit von 50,9 Sekunden veweist sie Tom Sanders (Rheinland) mit „Calipo“ und Natalia Stecher (Holstein) mit „Coulyn“ auf die Ränge zwei und drei.

» Read more

1 2 3 26