Andreas Gabalier rockte den Borgberg

Andreas Gabalier rockte den Borgberg

Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier bei Horses & Dreams meets Austria | Foto: Copyright Thomas Hellmann

Andreas Gabalier rockte den Borgberg

So etwas gab es noch nie: Andreas Gabalier, Volks-Rock’n’Roller und Österreichs Export-Schlager Nummer eins, gab ein einzigartiges Gastspiel im Rahmen von Horses & Dreams, das in diesem Jahr Österreich zum Gastland gewählt hat.

Der Hagener Borgberg ist ja mit den vielen Events auf dem Hof Kasselmann, die seit 20 Jahren hier zelebriert werden, einiges gewohnt, doch das übertraf alles. Mit perfekt gestylter Gel-Tolle, Sonnenbrille und der kompletten Palette an Superhits wie „Hulapalu“, „I sing a Liad für di“ und „Verliebt, verliebt“ heizte der 32-jährige Schlagerstar den Fans aus nah und fern ordentlich ein. Der Aprilregen hatte sich bereits bei den Austro-Pop-Voracts Marc Pircher und Die3 verzogen und war einem herrlichen, wenn auch kühlen Frühlingsabend gewichen. Stundenlange Anfahrten hatten Gabalier-Fans auf sich genommen, wie Kerstin Sachau aus Schneverdingen: „Ich habe Andreas Gabalier schon viele Male auf Konzerten erlebt, aber hier in Hagen war es einfach ein außergewöhnliches Erlebnis. Einfach mal etwas anderes, so ein Spitzen-Konzert auf der Pferdeweide. Das war ein echtes Gänsehaut-Erlebnis.“ Aus Richtung Süden, nämlich Augsburg, kam Chiara Meier: „Hammer! Immer wieder ein Erlebnis, Andreas Gabalier live zu erleben und dann noch in so einem ungewöhnlichen Ambiente – einfach toll.“

Vor dem Konzert gab es noch einen ungewöhnlichen Termin für Andreas Gabalier, denn er hat sich dazu entschieden, eine junge österreichische Reiterin, nämlich  die gerade einmal 16-jährige Sarah-Denise Fink, im Reitsport zu unterstützen. Paul Schockemöhle und Ullrich Kasselmann suchten ein passendes Pferd und gemeinsam mit Gabalier wurde im Rahmen von Horses & Dreams meets Austria die Chacco Blue-Tochter Chaspara an Fink übergeben und der Name etwas angepasst: „Wir möchten Sarah dieses Pferd für ihre weitere Karriere zur Verfügung stellen und freuen uns darüber, wenn die beiden als offizielle Vertreter des Volks-Rock’n’Rolls im Reitsport auftreten“, so Gabalier. Ab sofort tritt Chaspara als Hulapalu-Chaspara  mit Fink im Parcours auf. „Ich freue mich natürlich riesig und bin sehr dankbar für diese tolle Chance und dieses außergewöhnliche Pferd. Das gibt mir natürlich viel Motivation und ich werde mein allerbestes mit Hulapalu-Chaspara geben.“

Gerne können Sie auch folgende Videobeiträge in Ihre Berichterstattung einbinden. © P.S.I. GmbH
Horses & Dreams meets Austria – Die Highlights von Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier: https://youtu.be/MloBoPF5Po0

Andreas Gabalier rockte den Borgberg

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/FuldaBlick

Quelle: P.S.I. GmbH
Anna Baden