55. Mannheimer Maimarkt-Turnier mit großer Bandbreite

55. Mannheimer Maimarkt-Turnier mit großer Bandbreite

Vom Dressur-Nachwuchs bis zu den internationalen Cracks im Springen, in der Dressur und bei den „Paras“

Kleines Jubiläum: Das Mannheimer Maimarkt-Turnier (28. April bis 8. Mai 2018) findet in diesem Jahr zum 55. Mal statt. Am ersten verlängerten Wochenende des Traditionsturniers zum Auftakt der „grünen Saison“ steht auf dem Maimarktgelände vom 28. April bis 1. Mai der Dressur-Nachwuchs (U25, Junioren, Junge Reiter, Pony) im Mittelpunkt. Beim zweiten Teil (4. bis 8. Mai) sattelt im MVV-Reitstadion die internationale Elite im Springen, in der Dressur und bei den Para-Equestrians. Aufgrund von Terminkollisionen findet der „Mannheimer Rhein-Neckar ARENA Polo Cup“ heuer nicht statt.

Mannheim ist, dank seiner hervorragenden Bedingungen für Pferde und Reiter, einmal mehr auch Schauplatz verschiedener Sichtungen. In den drei internationalen U25-Dressurprüfungen können sich die Reiterinnen und Reiter für die U25-Europameisterschaften im niederländischen Roosendaal (13. bis 19. August) empfehlen, zwei Dressurponyprüfungen sind als Qualifikation für die Bundeschampionate vom 29. August bis zum 2. September in Warendorf ausgeschrieben. Die behinderten Dressurreiter bestreiten in der Quadratestadt bereits zum fünften Mal den einzigen Nationenpreis weltweit (außer bei Championaten), für die deutschen „Paras“ ist Mannheim erneut eine erste Standortbestimmung auf dem Weg zu den Weltreiterspielen in Tryon (USA) vom 11. bis 23. September, dem absoluten Saisonhöhepunkt auch für die Parcours-Stars und die Asse der Dressur.

Mit den mehrmaligen Olympiasiegerinnen, Welt- und Europameisterinnen Isabell Werth (Rheinberg) und Dorothee Schneider (Framersheim) haben bereits jetzt zwei Dressur-Größen Turnierchef Peter Hofmann ihre Startzusage gegeben. Der Präsident des Reiter-Verein Mannheim ist seit 35 Jahren – noch ein kleines Jubiläum – Organisator des Reitsport-Highlights in der Metropol-Region Rhein-Neckar und hat das Preisgeld in Dressur und Springen deutlich angehoben: „In der Dressur konnten wir ein Vier-Sterne-Turnier ausschreiben, im Springen sind es drei Sterne.“ Hier können in drei Prüfungen wertvolle Punkte für die die Weltrangliste geholt werden. Bedeutendste Prüfung, krönender Abschluss und Höhepunkt zugleich ist der „Die Badenia – Große Preis der MVV“ am so genannten „Maimarkt-Dienstag“ (8. Mai), hier war 2017 Christian Ahlmann (Marl) siegreich.

Tickets für die überdachte Tribüne gibt es über die Mannheimer Ausstellungsgesellschaft unter der Telefonnummer 06 21 – 42 509-22. Sie kosten zehn Euro am 5. und 7. Mai beziehungsweise 15 Euro am 6. und 8. Mai. Am ersten Wochenende sowie am Freitag, 4. Mai, haben alle Maimarkt-Besucher freien Zugang zur Tribüne. Eintrittskarten für den Maimarkt kosten im Vorverkauf (ebenfalls über die Mannheimer Maimarkt-Gesellschaft) 4,50 Euro für Erwachsene sowie drei Euro für Kinder und Jugendliche (sechs bis 14 Jahre), an der Tageskasse sind die Tickets für acht Euro beziehungsweise 4,50 Euro erhältlich. Mit diesen Karten kann auch das Maimarkt-Turnier von den Stehplätzen aus beobachtet werden.

Das VRN-Maimarkt-Ticket (Eintritt sowie Hin- und Rückfahrt zum Maimarkt im gesamten VRN-Gebiet) kosten 9,90 Euro für Erwachsene und 5,50 Euro für Kinder.

55. Mannheimer Maimarkt-Turnier mit großer Bandbreite

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web: 
https://www.reitsport-events.com
Facebook:
https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter:
https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Hartmut Binder
Pressebüro Binder