500 Reitsportfreunde feierten beim diesjährigen Reiterball des KRB Fulda

500 Reitsportfreunde feierten beim diesjährigen Reiterball des KRB Fulda
500 Reitsportfreunde feierten beim diesjährigen Reiterball des KRB Fulda

Zahlreiche Reitsportler wurden für ihre Erfolge im Hünfelder Kolpinghaus geehrt.

Die Reiterbälle des Kreisreiterbund Fulda erfreuen sich immer großer Beliebtheit. Beim diesjährigen Reiterball im Kolpinghaus Hünfeld wurden wieder zahlreiche Reitsportler für ihre Erfolge in den Jahren 2017 und 2018 geehrt. Barbara Kiel begrüßte als Vorsitzende des Kreisreiterbund Fulda die rund 500 Gäste und mit einem eindrucksvollen Rückblick berichtete sie von den bisherigen Reiterbällen bis in das Jahr 2001 zurück. So manches Bild von den früheren Reiterbällen sorgte für Schmunzeln und Freude. Früher wurden die legendären Reiterbälle auch oft im Saal des Landgasthofs Schwarz in Uffhausen gefeiert, woran sich viele Reitsportfreunde noch gerne erinnern. Barbara Kiel dankte dem diesjährigen Organisationsteam des Reiterballs und den Sponsoren, die zum Gelingen der Festveranstaltung beigetragen haben. Nach der Begrüßung wurden zunächst alle Reiterinnen und Reiter des Kreisreiterbund Fulda geehrt, die in den Jahren 2017 und 2018 einen Kreismeistertitel für sich vereinen konnten. Die große Anzahl der aufmarschierenden Reiter dokumentierten, das der KRB Fulda über viele talentierte Reiter verfügt. Danach wurden einzelne Reiter für ihre guten Erfolge mit einer Urkunde und einer Rose geehrt. Die Erfolgsliste bei den diesjährigen Ehrungen führte Hannah Heinle mit über 10.000 Ranglistenpunkten an. Für ihre herausragenden Erfolge auf Deutschen-, Hessen- und Verbandsmeisterschaften wurden Isabel Hohmann vom Fuldaer Turnierstall Grün-Gelb, Kim Zoe Müller und Hannah Schaffler vom Reit- und Fahrverein Haunetal e.V. und Diana De Meo vom Reitclub Fulda e.V.geehrt. Als Vertreter des Reit- und Fahrverein Hünfeld e.V. wurden Kristina Bauch, Andreas Gutberlet und Dennis Heller für ihre Meisterschaftserfolge geehrt. Leila Nattmann vom Reit- und Fahrverein Eiterfeld und die Voltigierer aus Molzbach und aus der Vorderrhön erhielten ebenfalls Ehrungen für ihre tollen Meisterschaftserfolge. In der Dressur wurden Isabel Hohmann (Turnierstall Grün-Gelb), Martha Grauel, Kim Zoe Müller, Saskia Brückner, Johanna Ammermann, Fabian Wolf (alle vom RFV Haunetal e.V.), Diana De Meo (Reitclub Fulda e.V.) und Pauline Rehm (RFV Hohe Rhön-Wendershausen) als die erfolgreichsten Dressurreiter geehrt. In der Kategorie Springen konnten als erfolgreichste Reiter in ihrer Leistungsklasse Hannah Heinle, Kristina Bauch, Jessica Weber, Andreas Gutberlet (alle RFV Hünfeld e.V.), Leila Nattmann, Christoph Weider, Isaie d´Abittan, Tristan Heinrich (alle RFV Eiterfeld) und Katharina Hodes vom Reit- und Fahrverein Haunetal e.V. geehrt werden. Jonathan Marquardt vom RFV Hünfeld e.V. wurde für seine herausragenden Leistungen in der Vielseitigkeit und die PSV Molzbach wurden für ihre glänzenden Leistungen im Voltigiersport von Barbara Kiel geehrt. Turniersprecher Manfred Hohmann führte in bewährter Weise professionell durch das Ehrungsprogramm. Für ihre Vereinsjubiläen wurden die Reitvereine RFV Hünfeld, Reitclub Fulda und die Jagdreiter Fulda mit einem Geschenk vom Kreisreiterbund Fulda geehrt. Nach den Ehrungen wurden noch die Trainer des neuen Vierkampteams und die Reiter vorgestellt, die den KRB Fulda in beim diesjährigen Teamspringen in der Frankfurter Festhalle (Festhallenreitturnier 2018) vertreten. Hier startet in der Klasse L startet Laura Malkmus vom RFV Hünfeld e.V., in der Klasse M Christoph Weider vom RFV Eiterfeld e.V. und in der Klasse S geht Saskia Schwerdt vom RFV Haunetal e.V. in der Frankfurter Gudd Stubb an den Start. Eine große Tombola mit 300 Preisen und eine Sofort-Fotobox rundeten das Ballprogramm ab. Für gute musikalische Unterhaltung sorgte DJ Georg „Schorsch“. So feierten die Reiterinnen und Reiter gut gelaunt bis in die frühen Morgenstunden und ließen an gemütlichen Tischrunden ihre reiterlichen Höhepunkte der letzten zwei Jahre noch mal Revue passieren.