20. Ball der Pferdefreunde – Nacht zum Tage gemacht

20. Ball der Pferdefreunde - Nacht zum Tage gemacht
Scheckübergabe an das Kuratorium für Therapeutisches Reiten durch den Pferdesportverband Schleswig-Holstein e.V. - (v.re.) Verbandsvorsitzender Dieter, Medow, Geschäftsführer Matthias Karstens, Wiebke Wieschendorf (Fachbeirat Therapeutisches Reiten) und Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther

6000 Gäste beim 20. Ball der Pferdefreunde

Bis in die frühen Morgenstunden wurde in drei Hallen getanzt. Eine brasilianische Tanzgruppe, sowie die beliebten Marchingbands sorgten für fröhliche Unterhaltung.

Es bildeten sich Trauben von Gästen am Eingang, so groß war der Andrang. Für den Veranstalter, den PSV Schleswig-Holstein e.V., ein Kompliment. Aus ganz Schleswig-Holstein sowie aus benachbarten Bundesländern kamen die Gäste. Sie alle wollten den Jubiläumsball miterleben.

Unterstützung für das Therapeutische Reiten im Norden

Das Kuratorium für Therapeutisches Reiten erhielt aus den Händen des PSV-Vorsitzenden Dieter Medow und dem Ehrengast, Ministerpräsident Daniel Günther, in diesem Jahr einen Scheck über 2.300 Euro. Wiebke Wieschendorf (Fachbeirat Therapeutisches Reiten, Bevern) freute sich sichtlich. Dies war mehr als eine willkommene Unterstützung für das Reiten als Therapieform.

Gäste aus allen Bereichen der Gesellschaft

Der PSV Schleswig-Holstein e.V. konnte sich über etliche Besucher aus Sport, Wirtschaft und Politik freuen. Olympiareiter Peter Thomsen und Dirk Schrade (Vielseitigkeit) sowie der Nationenpreisreiter Thomas Voß (Springen) waren dabei. Außerdem die Stadtpräsidentin Neumünsters, Anna Katharina Schättiger und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras.

Für den Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein Daniel Günther war die Jubiläumsauflage des Balls ein Wiedersehen mit vielen vertrauten Gesichtern. Er war bereits früher zu Gast beim Ball der Pferdefreunde. Auch diesmal nutzte er die Gelegenheit zu vielen Gesprächen. Außerdem war der Chef der Staatskanzlei Dirk Schrödter, sowie die Staatssekretärin des Innern, Kristina Herbst vor Ort.

Tanzen bis in die Morgenstunden

Getanzt wurde in den Holstenhallen in drei Hallen. Stetig flanierten die Besucher zwischen den einzelnen Locations hin und her und sowohl die Gastronomie, als auch Foto- und Frisurenstudio meldeten Hochbetrieb.

Vor 20 Jahren startete der Ball der Pferdefreunde kleiner. “Wir haben mit 3000 Besuchern bei der ersten Auflage begonnen”, erinnerte sich Dieter Medow, “und schon damals war die Stimmung gut”. Daran hat sich nichts geändert. Die Zahl der Besucher allerdings kletterte von Jahr zu Jahr in die Höhe. Schon jetzt freuen sich die Pferdefreunde auf die 21. Auflage des Balls der Pferdefreunde am 18. Januar 2020.