Kategorienarchiv: Lake Arena

Lake Arena Wiener Neustadt

Lake Arena Wiener NeustadtLake Arena Wiener Neustadt - Österreich

Im jährlichen Kalender der Lake Arena finden sich internationale CSI 3* und 2* Turniere ebenso wie wichtige nationale Meisterschaften. Geritten wird auf großzügigen Outdoor-Plätzen mit bis zu 100 x 80 Metern und zwei Indoor-Plätzen mit bis zu 70 x 30 Metern. Die Turnierböden stammen vom führenden europäischen Hersteller Toubin & Clément. Speziell der dreiwöchige Equestrian Summer Circuit und das zweiwöchige Equestrian October Festival stehen bei internationalen und österreichischen Gästen hoch im Kurs.

Stechkrimi im zweiten Winter-Grand Prix

Stechkrimi im zweiten Winter-Grand Prix

Ales Opatrny mit „Dimaro V D Looise Heide | Foto: Copyright Pferdenews.eu

Das dritte und letzte Weltranglistenspringen im Rahmen der auf Zwei-Sterne-Niveau ausgeschriebenen Wiener Neustädter Winter Tour wurde nach der Devise „auf optimalen Auftakt folgte perfektes Finish“ in Angriff genommen: Das Siegerpaar der donnerstägigen Big Tour, Ales Opatrny und „Dimaro V D Looise Heide“, waren erneut auf Erfolgskurs und sicherten sich in 41,11 Sekunden den Triumph im mit 24.600,- Euro dotierten Großen Preis.

Pünktlich um 15:30 Uhr fiel der Startschuss zum zweiten Winter-Grand Prix in der Lake Arena. In die Startliste hatte sich wiederum ein exquisites Teilnehmerfeld eintragen lassen, das sich dem 1,45 Meter hohen Grundumlauf, designet von Franz Madl und Armin Krenn, stellte. Diesen bewältigten in Summe 15 ReiterInnen: Ein spannungsgeladener Stechkrimi war also vorprogrammiert.

Dabei hätte das Wiener Neustädter Publikum zuvor den vermeintlichen Triumph schon nach Deutschland vergeben und Kathrin Müller als Gewinnerin gesehen. Der 30-jährigen Stilistin gelang auf ihrer Paradestute „Felitia DH“ eine famose Runde, die in 41,53 Sekunden irre geschickt angelegt war und für Rang zwei reichte.

» Weiterlesen

Hendrik Dowe holte den Sieg im Großen Preis

Hendrik Dowe holte den Sieg im Großen Preis

Hat im Stechen alles richtig gemacht: Hendrik Dowe triumphierte im ersten der beiden Winter-Grand Prix | Foto: Copyright Pferdenews.eu

Showdown am Sonntagnachmittag. Die Lake Arena hatte von 10.-13. November zur ersten der beiden Veranstaltungswochen im Rahmen der auf Zwei-Sterne-Niveau ausgeschriebenen Winter Tour geladen und pünktlich um 15:30 Uhr ertönte sonntags die Startglocke zum Großen Preis, dem mit 24.600,- Euro dotierten Programmhöhepunkt in Woche eins. Dominierte Deutschland mit Andreas Brenner und Kathrin Müller schon die beiden vorangegangenen Big Tour-Bewerbe, so gab es auch heute kein Vorbeikommen: Hendrik Dowe vor Björn Nagel und Szabolcs Krucso lautete das Endergebnis. Und Österreich? Die Gastgeber hatten mit Thomas Burger, Siegfried Schlemmer, Christian Schranz und Catrin Glötzer-Thaler starke Leistungen abgegeben.

» Weiterlesen

Auch im samstägigen Hauptspringen bewies Kathrin ihre Klasse

Auch im samstägigen Hauptspringen bewies Kathrin ihre Klasse

Gestern Big Tour-Triumph und heute siegreich im Medium Tour Finale: Läuft bei Kathrin Müller | Foto: Copyright Pferdenews.eu

Alles Müller, oder was…?

Zum fulminanten Ausklang des Samstages stand für die Arrivierten das nächste Finalspringen an. der dritte und letzte Teilbewerb der Mittleren Tour. Diese durchwegs gefinkelte Prüfung über ausgebaute 1,40 Meter konnten lediglich sechs StartInnen bezwingen und somit das erhoffte Ticket für das allesentscheidende Stechen lösen.

Eröffnet hatte hier die große Überraschung des Tages, die Pelmbergerin Pia Hochreiter. Sie lieferte mit ihrem sprunggewaltigen „Captain Future 3“ schon im Grundumlauf eine perfekte Vorstellung ab: Rhythmisch, immer passend am Punkt und mit absoluter Übersicht sorgte die Schülerin von Josef Schwarz jun. für großen Jubel und machte auch im verkürzten Parcours alles richtig (0/47,45 Sekunden), was ihr am Ende den phänomenalen vierten Platz bescherte.

Der Kitzbühler Christoph Obernauer verzeichnete leider nach einer gelungenen Runde im Grundumlauf zwei ärgerliche Abwürfe (6. Rang). Angespornt von den Erfolgen der letzten Wochen waren Christian Schranz und sein „V.I.P. 2“ hochmotiviert ins Rennen gegangen und setzten in 43,53 Sekunden eine neue Richtmarke, die es nun zu unterbieten galt.

» Weiterlesen

Nur eine glänzte doppelnull

Nur eine glänzte doppelnull

Mit ihrer Top-Performance hatte sich Kathrin Müller den Sieg in der freitägigen Großen Tour sichern können | Foto: Copyright Pferdenews.eu

Kathrin Müller kürte sich zur freitägigen Big Tour-Gewinnerin

So viel vorweg. Am Freitagabend durfte man in Wiener Neustadt erstklassigen Springsport miterleben. Ein tolles Starterfeld, ein prächtiger Parcours, Spannung pur und Nervenkitzel bis zum allerletzten Starterpaar – die Zutaten stimmten. Und obwohl am Ende wie im gestrigen Big Tour Opening die deutsche Bundeshymne ertönte, wurde gefeiert wie bei einem Heimsieg – insgeheim war es ja auch einer.

Der Grundumlauf der Großen Tour war mit 13 Hindernissen und 16 Sprüngen wie erwartet lange, tückisch und mit technischen Klippen versehen.

» Weiterlesen

Big Tour-Triumph für Andreas Brenner

Big Tour-Triumph für Andreas Brenner

Andreas Brenner brillierte im Opening der Big Tour | Foto: Copyright Pferdenews.eu

Der Startschuss zur Wiener Neustädter Hallensaison fiel bereits im September und Oktober mit den beiden K & K Cup-Events. Nun steht der finale Saisonshowdown an, die zwei Wochen andauernde Winter Tour, die auf CSI2*-Niveau ausgeschrieben ist und ein erstklassiges Teilnehmerfeld in die Lake Arena lockte.

Spanischer Sieg zum Start in die Winter Tour – Manuel Pinto machte das Rennen in der Small Tour

Viele gern gesehene Stammgäste waren wieder angereist und unter ihnen die in der Schweiz beheimatete Familie Pinto, die ja schon im Sommer für schöne Erfolge sorgen konnte und heute zum Auftakt ins Wochenende in Siegerlaune war.

» Weiterlesen

Internationaler Saisonabschluss in Wiener Neustadt mit der zweiwöchigen Equestrian Winter Tour 2016

Internationaler Saisonabschluss in Wiener Neustadt mit der zweiwöchigen Equestrian Winter Tour 2016

Letztjährigen Derby-Sieger Markus Saurugg | Foto: Copyright Sibil Slejko

Der Ausklang des diesjährigen Turnierjahres 2016 kann sich sehen lassen, denn in der Lake Arena wird von 10.-20. November nochmals internationaler Top-Sport geboten. Unter dem bekannten Motto „Cold outside? Ride Indoor!“ locken die Wiener Neustädter Hallenevents auf die großzügige Anlage der Familie Steinbrecher, wo man sich in gewohnter Manier auf hochkarätige Events mit erstklassigen Bedingungen freuen darf.

Die ersten Indoor-Highlights wurden bereits mit dem Finish der eigenen, mit satten Dotationen ausgeschriebenen K & K-Cups entschieden. Und nun heißt es im November Vorhang auf und Bühne frei für die beiden noch ausstehenden CSI2*-Turniere.

» Weiterlesen

Österreichs Oster-CDI siedelt 2017 in die Lake Arena Wiener Neustadt

Österreichs Oster-CDI siedelt 2017 in die Lake Arena Wiener Neustadt

Österreichs Oster-CDI siedelt 2017 in die Lake Arena Wiener Neustadt | Foto: Lake Arena Wiener Neustadt

Das alljährliche CDI3* zu Ostern wird im kommenden Turnierjahr 2017 in Wiener Neustadt ausgetragen. Als Veranstaltungsort konnte die international renommierte und weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Lake Arena gewonnen werden, wo ja nicht nur alljährlich hochkarätige Veranstaltungen stattfinden, sondern auch die wohl lange in Erinnerung bleibende Nachwuchs-Europameisterschaft der Springreiter 2015 organisiert wurde.

» Weiterlesen

Alle guten Dinge sind drei

Alle guten Dinge sind drei

Von den vier bis dato ausgetragenen Weltranglistenspringen konnten Jörg Oppermann und „Che Guevara 17“ drei für sich entscheiden | Foto: Pferdenews.eu

Jörg Oppermann & „Che Guevara 17“ jumpten imGrand Prix zum dritten Triumph in Folge

Das war ja fast klar! Der Sieg im zweiten Großen Preis des Equestrian Summer Circuits ging an das erfolgserprobte Duo Jörg Oppermann und „Che Guevara 17“. Sie besiegelten somit den dritten Triumph in Folge und konnten drei der bislang vier ausgetragenen Weltranglistenspringen für sich entscheiden. Und das überraschte nicht, immerhin waren sie ja auch zum Gewinnen nach Wiener Neustadt gereist.

Es war mit Sicherheit einer der besten Großen Preisen, die wir in der Lake Arena miterleben durften.

» Weiterlesen

Ein Hauch Finalstimmung in der Lake Arena

Ein Hauch Finalstimmung in der Lake Arena

Roberto Turchetto triumphierte im Flutlichtspringen| Foto: Copyright Sibil Slejko

Man hatte im Finale der Mittleren Tour nicht schlecht gestaunt als Stefanie Bistan mit ihrem „Kennedy 2“ im Stechen couragiert loslegte und in 46,95 Sekunden eine Top-Marke vorlegte, die viele schon als siegreiche Bestzeit abgestempelt haben. Aber die Rechnung durfte nicht ohne Oliver Lemmer gemacht werden: Er legte alles auf eine Karte und konnte die niederösterreichische Amazone in 45,09 Sekunden doch noch einholen.

Das Medium Tour Finale versprach spannend zu werden: Nicht nur weil man im 1,40 Meter hohen Umlauf – vollgespickt mit tückischen Raffinessen – schon exzellenten Sport miterleben durfte, sondern auch weil im Stechen in Summe 16 Athleten um die Bestzeit kämpften.

» Weiterlesen

Deutscher Doppelerfolg in der Trophy of Bad Fischau

Deutscher Doppelerfolg in der Trophy of Bad Fischau

Nach dem Triumph im Grand Prix folgte für Jörg Oppermann und „Che Guevara 17“ der nächste Erfolg im freitägigen Weltranglistenspringen| Foto: Copyright Sibil Slejko

Jörg Oppermann und Theresa Ripke on Top

Es war hoch, schwer und nur für vier Teilnehmer fehlerfrei überwindbar: Das am Freitag angesetzte Weltranglistenspringen, die Trophy of Bad Fischau Brunn, forderte den Arrivierten einiges ab und brachte am Ende einer phantastischen Prüfung einen deutschen Doppelsieg hervor: Jörg Oppermann wurde als Schlussreiter seiner Favoritenrolle gerecht und führte das Starterfeld vor Theresa Ripke, Matteo Zamana und Christian Rhomberg an.

Eine wirkliche Klippe kristallisierte sich in diesem 1,45 Meter hohen, mit 24.600,- Euro dotierten Weltranglistenspringen nicht heraus. Fehler passierten überall und nur vier konnten am Ende ihr erhofftes Ticket für die Entscheidung lösen.

» Weiterlesen

1 2 3 9