Lake Arena Wiener NeustadtLake Arena Wiener Neustadt – Österreich

Im jährlichen Kalender der Lake Arena finden sich internationale CSI 3* und 2* Turniere ebenso wie wichtige nationale Meisterschaften. Geritten wird auf großzügigen Outdoor-Plätzen mit bis zu 100 x 80 Metern und zwei Indoor-Plätzen mit bis zu 70 x 30 Metern. Die Turnierböden stammen vom führenden europäischen Hersteller Toubin & Clément. Speziell der dreiwöchige Equestrian Summer Circuit und das zweiwöchige Equestrian October Festival stehen bei internationalen und österreichischen Gästen hoch im Kurs.

Vertrag verlängert – Das Oster-CDI wird auch 2019 in der Lake Arena stattfinden

Vertrag verlängert – Das Oster-CDI wird auch 2019 in der Lake Arena stattfindenVertrag verlängert – Das Oster-CDI wird auch 2019 in der Lake Arena stattfinden

Was sich bestens bewährt soll auch fortgesetzt werden – diese Devise verfolgt das Veranstalterteam rund um Familie Beudel und darf eine weitere Kooperation mit Familie Steinbrecher ankündigen, auf deren Anlage in Wiener Neustadt ja schon zwei Auflagen ihres mit so viel Tradition behafteten Oster-CDI über die Bühne gingen.

Die moderne Anlage der Familie Steinbrecher lässt wohl kaum Wünsche offen: die Infrastruktur ist perfekt, die fixen Stallungen eine wahre Aufwertung und die Reithallen sowie Außenplätze und Rennbahn bieten nicht nur ideales Platzangebot, sondern mit modernem Geläuf und den ausgezeichnet aufbereiteten Böden perfekte Bedingungen.

» Read more

CDI LAKE ARENA – Zweifachsieg für Deutschland, Doppelsieg für Österreich

CDI LAKE ARENA - Zweifachsieg für Deutschland, Doppelsieg für Österreich

Lisa-Maria Klössinger und FBW Daktari siegten im Grand Prix | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

CDI LAKE ARENA - Zweifachsieg für Deutschland, Doppelsieg für Österreich

Matthias Alexander Rath gewann die Inter I | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

CDI LAKE ARENA – Zweifachsieg für Deutschland, Doppelsieg für Österreich

Am vorletzten Veranstaltungstag des Oster-CDI in der Lake Arena setzte nicht nur die deutsche Equipe mit dem Intermediaire I-Sieger Matthias Alexander Rath und der Grand Prix-Gewinnerin Lisa-Maria Klössinger ein starkes Zeichen, sondern auch das Gastgeberland Österreich punktete: Das Geschwisterpaar Karoline und Oliver Valenta glänzte in der U25-Kür im höchsten Maße und trug einen Doppelsieg davon.

RATH ZUM FÜNFTEN! WEITERER SIEG IN DER INTERMEDIATE I

Der Name Matthias Alexander Rath gilt im Rahmen des Oster-CDI in der Lake Arena mittlerweile als Synonym für Erfolg durch. Vier Bewerbe hatte der Hessische Topreiter an den beiden vergangenen Tagen für sich entschieden. Doch damit war der Erfolgsserie noch lange nicht Abbruch getan. Mit Beaulieu, dem nach Blue Hors Bentley gezogenen Rapphengst verzauberte Rath am heutigen Sonntag einmal mehr im Wiener Neustädter Viereck. Mit 71,618 % setzte er in der Intermediate I seine Siegesserie fort und freute sich über Erfolg Nummer fünf.

» Read more

Grande Finale beim CDI Lake Arena

Grande Finale beim CDI Lake Arena

– Lisa-Maria Klössinger und FBW Daktari hatten in der Kür für mächtig viel Applaus gesorgt | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

Grande Finale beim CDI Lake Arena

Ulrike Prunthaller holte in der Intermediaire B einen rot-weiß-roten Triumph | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

Grande Finale beim CDI Lake Arena

Bei strahlend blauem Himmel und herrlichem Sonnenschein präsentierte sich die Lake Arena am heutigen Ostermontag von ihrer schönsten Seite und hatte dem Finaltag ein ganz besonderes Flair und beste Stimmung verliehen. Das Wiener Neustädter Publikum kam nochmals voll auf seine Kosten und durfte wundervolle Vorstellungen im Viereck bewundern. Allen voran eine souveräne Lisa-Maria Klössinger, die „mit Gemütlichkeit“ die Musikkür für sich entscheiden konnte, ihr im Grand Prix-Special siegreicher Landsmann Benjamin Werndl und die rot-weiß-rote Spitzenreiterin Ulrike Prunthaller, die in brillanter Manier in der Intermediaire B auftrumpfte und einen Heimsieg für Österreich holte.

Heimtriumph in der Intermediate B! Ulli Prunthaller reitet in souveräner Manier zum Sieg

Der Jubel nach dem ersten montägigen Bewerb war groß: Ulrike Prunthaller zeigte mit Bartlgut’s Quarz eine lupenreine Runde und hängte die Konkurrenz ab.

Mit hochkarätigem Dressursport auf schwerstem Niveau wurde der letzte Turniertag des Oster-CDI in Wiener Neustadt eingeläutet. Sechs arrivierte Reiter-Pferd-Paare stellten ihr Können in der Intermediate B, dem Preis der Lake Arena Fam. Steinbrecher, unter Beweis. In den vergangenen Tagen musste sie nur allzu oft den etwas undankbaren zweiten Platz in Kauf nehmen. Am heutigen Montag schlug Bartlgut-Bereiterin Ulrike Prunthaller zurück. Sie ging mit Bartlgut’s Quarz, einem zehnjährigen Deutschen Sportpferd an den Start. Der Quaterback-Nachkommen, der von Ulrike Prunthaller von Beginn an ausgebildet wurde, zeigte bereits mehrfach international groß auf. In der diesjährigen Saison blieb er etwa beim CDI3* in Nizza ungeschlagen. Auch namhafte Turniere wie die Jungpferdeprüfungen in Lipica und Vierzon oder die Inter I und die Kür in Caselle di Sommacampagna stehen auf seiner Siegesliste. Diese wird nun um den Sieg in der Intermediate B von Wiener Neustadt erweitert. Mit der guten Bewertung von 71,725 % hieß es zunächst abwarten. Doch die eindrucksvolle Prüfung des Duos reichte, um den Favoriten, Matthias Alexander Rath auf Rang zwei zu verweisen.

Der Deutsche hatte die mittlere Tour mit seinem Hannoveranerhengst Foundation am Freitag dominiert. Am heutigen Finaltag musste er sich um 0,2 Prozentpunkte geschlagen geben und platzierte sich auf Rang 2. Auch die Entscheidung um den dritten Platz viel denkbar knapp aus. Mit wiederum hauchdünnen 0,2 Prozent Rückstand auf Rath landete der Luxemburger Nicolas Wagner mit Quater Back Junior auf dem dritten Platz. Damit hoben sich die drei Erstplatzierten deutlich vom restlichen Starterfeld ab und demonstrierten ihre Vormachtstellung in der Mittleren Tour.

Benjamin Werndl brillierte im Grand Prix Special | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

Spannende Entscheidung im Special: Werndl siegt vor Prunthaller

Es war ein klarer Favoritensieg, mit dem die Grand-Prix-Tour am heutigen Montag in ihre finale Runde ging. Der routinierte Deutsche Benjamin Werndl spielte einmal mehr seine ganze Klasse aus und ging in Grand Prix Special, dem Preis von Bartlgut in Neuhofen der Familie Schmidt, als Sieger hervor.

Im Grand Prix Special gab es traumhaft schöne Darbietungen zu sehen. Unter anderem jene von dem unter Dressurreitern weithin bekannten Benjamin Werndl. Er begeisterte mit dem Damon-Hill-Sohn Daily Mirror wie schon am Samstag durch Leichtigkeit, Harmonie und Taktgenauigkeit. Im Vergleich zum Auftaktbewerb vor zwei Tagen gelang es dem Duo, sich sogar noch weiter zu steigern. 73,255 % standen schlussendlich zu Buche. Diese aufgestellte Bestmarke solle ungeschlagen bleiben.

Am dichtesten auf den Fersen war dem Deutschen Ulrike Prunthaller, die den ersten Bewerb des heutigen Tages, fulminant für sich entschieden hatte. In der Grand-Prix-Tour erschien sie mit dem eindrucksvollen Bartlgut’s Quebec, einem Sohn des Quaterback. Der Hengst hatte unter anderem schon in Caselle di Sommacampagna, Budapest-Fót, Brno, Nizza und Mariakalnok mit Siegen auf sich aufmerksam gemacht. Um hauchdünne 0,2 Prozentpunkte schrammte der Dunkelbraune mit seiner Bereiterin an einem weiteren internationalen Sieg vorbei und platzierte sich auf dem zweiten Rang. Der dritte Platz ging mit Borja Carrascos und dem Westfalenwallach Ein Traum nach Spanien. Das Paar hatte schon am Samstag mit Platz zwei im Gran Prix auf sich aufmerksam gemacht und bestätigte diese Leistung im Grand Prix Special mit 72,277 %.

Für drei weitere österreichische Platzierungen sorgten Timna Zach mit Chico auf Rang 9, Amanda Hartung mit Dresscode Black auf Rang 10 und Angelika Kögl mit Daedalos auf Rang 12.

Mit „Gemütlichkeit“ zum Sieg

Extravagante Choreografien, mitreißende Melodien und große Emotionen bekam das Wiener Neustädter Publikum im großen Finale, der Grand Prix Kür im Preis von Toyota Frey zu sehen.

Das große Finale des diesjährigen Oster-CDI, die Grand Prix Kür, lockte viele Zuseher in die Lake Arena in Wiener Neustadt. Sie alle verfolgten gespannt die kreativen und eindrucksvollen Choreografien der Besten der Besten.

Nomen est omen. Dieser Leitsatz bewahrheitete sich auch im Preis von Toyota Frey. Der dunkelbraune Oldenburger, der auf den Namen Der Hit hört, landete unter Benjamin Werndl in der Kür einen wirklichen Hit. Zu klassischen Klängen brachte das Duo wahren internationalen Flair in das Viereck und wurde dafür mit 73,650 % abgedankt.

Viele dachten wohl, damit schon das Siegespaar gesehen zu haben. Bis die in dieser Woche überragende deutsche Nachwuchsreiterin Lisa-Maria Klössinger das Viereck betrat. Mit FBW Daktari hatte sie schon am gestrigen Sonntag im Grand Prix Tour B den Ton angegeben. Heute wartete sie mit einer technisch überaus anspruchsvollen und einfallsreichen Choreographie, die schwierige und gleichsam originelle Elemente enthielt, auf. Zu dem allbekannten Lied „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ startete sie etwa gleich nach dem Gruß mit einer Galopppirouette, ließ Zweierwechsel fließend in Einerwechsel übergehen und fasste eine Galoppirouette geschickt – mit versammeltem Schritt davor und starkem Schritt danach – in die Schrittarbeit ein. Mit dieser extravaganten Kür und der hochkarätigen Umsetzung war der Sieg mehr als verdient. Das Richterkollegium würdigt die Darbietung mit 76,775 %.

Auf Rang drei platzierte sich der Luxemburger Sascha Schulz mit seinem imposanten Lusitanohengst Dragao. Sie brachten mit einer fetzigen Kür zu David Guetta Hits Feierlaune in die Halle.

Für das beste österreichische Ergebnis sorgte einmal mehr die Oberösterreicherin Ulrike Prunthaller, die mit Bartlgut’s Duccio ihre bewährte Kür des Vorjahres präsentierte. 69,250 % standen schlussendlich zu Buche, was den beiden den fünften Platz einbrachte. Timna Zach und Simply Red ritten mit 69,175 % auf Rang 6.

Ergebnisse Oster-CDI Wiener Neustadt, Montag, 02. April 2018

27/0 FEI Intermediate B

1 (0031) BARTLGUT’S QUARZ – PRUNTHALLER Ulrike (AUT) 71,725%
2 (0085) FOUNDATION 2 – RATH Matthias Alexander (GER) 71,550%
3 (0133) QUATER BACK JUNIOR – WAGNER Nicolas (LUX) 71,350%
4 (0132) SO DARK – SKARSOE Fie Christine (LUX) 67,175%
5 (0047) JAMES BOND – HABOVA Tereza (CZE) 66,000%
6 (0043) SPARKLING FIZZ – WESSELY-TRUPP Anja Luise (AUT) 64,275%

24/0 FEI Grand Prix Special Tour A

1 (0098) DAILY MIRROR 9 – WERNDL Benjamin (GER) 73,255%
2 (0032) BARTLGUT’S QUEBEC – PRUNTHALLER Ulrike (AUT) 73,021%
3 (0062) EIN TRAUM 2 – CARRASCOSA Borja (ESP) 72,277%
4 (0143) FUHUR 6 – SIDNEVA Elena (RUS) 69,511%
5 (0065) ZO WHAT – AYACHE Alexandre (FRA) 69,426%
6 (0090) HERMES 134 – SCHWANZ Uwe (GER) 69,340%
7 (0139) AWAKENING – DAVYDOVA Evgenija (RUS) 67,319%
8 (0142) FLORENTO FORTUNA – MILOSERDOVA Tatiana (RUS) 66,170%
9 (0045) CHICO 32 – ZACH Timna (AUT) 66,106%
10 (0016) DRESSCODE BLACK – HARTUNG Amanda (AUT) 65,872%
11 (0048) XANGAI – RUBICKOVA Pavla (CZE) 62,511%
12 (0020) DAEDALOS – KÖGL Angelika (AUT) 61,936%

25/0 FEI Grand Prix Freestyle Tour B

1 (0072) FBW DAKTARI – KLÖSSINGER Lisa-Maria (GER) 76,775%
2 (0099) DER HIT – WERNDL Benjamin (GER) 73,650%
3 (0127) DRAGAO – SCHULZ Sascha (LUX) 72,975%
4 (0151) DARKO OF DE NIRO ZS CH – LENHERR Charlotte (SUI) 72,200%
5 (0029) BARTLGUT’S DUCCIO – PRUNTHALLER Ulrike (AUT) 69,250%
6 (0046) Simply Red 8 – ZACH Timna (AUT) 69,175%
7 (0063) AXEL – PÜVI AYACHE Grete (EST) 68,025%
8 (0145) TRIBIANI – CHEW Caroline (SGP) 66,875%

CDI Lake Arena – Hochklassiger Dressursport trifft auf Zucht und Verkauf

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Mag. Theresa Deisl

CDI Lake Arena – Hochklassiger Dressursport trifft auf Zucht und Verkauf

CDI Lake Arena - Hochklassiger Dressursport trifft auf Zucht und Verkauf

Ehrung des niederösterreichischen Züchter des Jahres 2017, Jürgen Wunsch, mit Daniela Wolf (Fa. EQUIVA) und Mag. Theresa Deisl (AWÖ Geschäftsführerin) | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

CDI Lake Arena – Hochklassiger Dressursport trifft auf Zucht und Verkauf

Der große Finaltag des traditionellen Oster-CDI rückt immer näher. Damit steigt auch das Niveau der ausgetragenen Prüfungen und der erbrachten Leistungen konstant an. Der heutige Samstag war geprägt von Dressursport der höchsten Klasse. Im Prix St. Georg kam es zu einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Österreich und Deutschland, im Grand Prix der A Tour brachten die Reiter ihre Pferde zu Höchstleistungen und im U25-Grand-Prix konnte ein österreichischer Heimsieg bejubelt werden. Als besonderes Highlight war eine AWÖ-Verkaufsschau in das hochklassige Dressurprogramm eingebettet.

» Read more

Hochkarätiger Dressursport beim CDI Lake Arena

Karoline Valenta, die Siegerin der U25-Tour | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

Karoline Valenta, die Siegerin der U25-Tour | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

Hochkarätiger Dressursport beim CDI Lake Arena

Die Prädikate sehenswert und beeindruckend hatten sich die heutigen Siegesritte beim CDI Lake Arena wohl wahrlich verdient. Man durfte großartigen Dressursport miterleben und erstklassige Vorstellungen im Viereck feiern. Allen voran ein grandioser Matthias Alexander Rath, der sowohl die Intermediate A als auch – nach einer meisterhaften Darbietung – die Youngster Tour der Fünfjährigen für sich entscheiden konnte. Nicolas Wagner, der den besten Siebenjährigen sattelte, tat es ihm in der Youngster Tour nach. Voll überzeugt hatten in den Nachwuchsklassen die in der Jungen Reiter-Tour ungeschlagene Semmieke Rothenberger und Österreichs Top-Reiterin Karoline Valenta, die in der U25-Tour für einen krönenden Tagesabschluss sorgte.

Matthias Alexander Rath und Foundation setzten internationale Siegesserie in der Intermediate A fort

Bei strahlendem Sonnenschein eröffneten sechs Reiter-Pferd-Paare in der Intermediate A den heutigen fünften Turniertag des Oster-CDI in der Lake Arena. Bereits mit dem ersten Starterpaar bekam das Publikum einen qualitativ hochwertigen Ritt zu sehen.

» Read more

CDI LAKE ARENA – Newcomer und beständige Erfolgsgaranten

Young Rider-Siegerin Semmieke Rothenberger | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

CDI LAKE ARENA – Newcomer und beständige Erfolgsgaranten

Am vierten Turniertag des traditionellen Oster-CDI betraten erstmals die Kücken unter den Pferden, die fünf- und siebenjährigen Nachwuchscracks, die große Dressurbühne und wussten zu überzeugen. Die Klasse der Jungen Reiter ging in ihre zweite Runde und wurde erneut klar von der deutschen Semmieke Rothenberger dominiert. Bei den Junioren ging mit der Musikkür das große Finale über die Bühne. Erfolgsgarantin Laura Jarlkvist Rasmussen feierte ihren dritten Sieg in Folge.

» Read more

Erste Finalentscheidungen beim CDI Lake Arena

Erste Finalentscheidungen beim CDI Lake Arena

Es war der mittlerweile dritte Turniertag beim traditionellen Oster-CDI, das nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr heuer zum zweiten Mal auf der weitläufigen Anlage der Familie Steinbrecher in Wiener Neustadt über die Bühne geht. Der Mittwoch bot mit der Children Individual und der Pony Kür die ersten Finalentscheidungen und hier wurden die Siegesanwärter eindeutig ihrer Favoritenrolle gerecht.

Rot-weiß-rotes Children-Quartett | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

Pünktlich um acht Uhr vormittags ertönte in der Lake Arena der Startschuss zum dritten Turniertag des Oster-CDI. Die Jugendlichen stellten sich ihrem Finalbewerb – der FEI Children Individual – und dem Urteil der international besetzten Jury rund um Chefrichterin Elke Ebert, Simona Fialova und Irina Maknami.

» Read more

Favoritensiege und Premierenerfolg am zweiten Turniertag

Favoritensiege und Premierenerfolg am zweiten Turniertag

Pony Tour-Sieger Moritz Treffinger mit Top Queen | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

Favoritensiege und Premierenerfolg am zweiten Turniertag

Zu den Wiederholungstätern kürten sich am zweiten Turniertag des CDI Lake Arena die beiden Auftaktsieger Olga Arzhaeva und Moritz Treffinger, die weiterhin die Children beziehungsweise Pony Tour dominierten. Zum Start der Junioren Tour lieferte Laura Jarlkvist Rasmussen ein fabelhaften Runde ab und war bei ihrer internationalen Premiere in der Junioren-Klasse prompt siegreich.

» Read more

CDI Lake Arena – Auftakt geprägt von Favoritensiegen

CDI Lake Arena - Auftakt geprägt von Favoritensiegen

Corinna Gebhard mit Brighton 9 | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

Pony Tour-Sieger Moritz Treffinger mit Top Queen | Foto: Copyright Fotoagentur Dill

CDI Lake Arena – Auftakt geprägt von Favoritensiegen

Mit Olga Arzhaeva und Moritz Treffinger setzten sich am ersten Tag des Oster-CDI zwei aufstrebende Nachwuchstalente der internationalen Dressurszene durch.

Children und Ponys eröffneten am heutigen Montag die 18. Auflage des traditionellen Oster-CDI. 170 Reiter-Pferd-Paare aus insgesamt 22 Nationen waren der Einladung zur erst zweiten Austragung in neuer Location, nämlich in der Lake Arena in Wiener Neustadt, gefolgt. Eine Woche lang bietet das Veranstalterteam rund um die Familie Beudel Dressurfans ein stilvolles und hochkarätiges Ambiente für dieses Spitzenfest des internationalen Dressursports.

OLGA ARZHAEVA GEWINNT DEN AUFTAKTBEWERB DER CHILDREN

Die Children Preliminary B, der Preis von Pferdenews.eu, läutete Montagmittag das zweite Oster-CDI3* in Wiener Neustadt ein. Nach der erfolgreichen Premiere der seit 18 Jahren bestehenden Traditionsveranstaltung in der Lake Arena im vergangenen Jahr folgten in dieser Woche 170 Reiter-Pferd-Paare aus 22 Nationen der Einladung des Veranstalterteams rund um Familie Beudel.

» Read more

Hervorragendes Nennergebnis für das Osterturnier in der Lake Arena

Hervorragendes Nennergebnis für das Osterturnier in der Lake Arena

Die Veranstalter des traditionsreichen Oster-CDI dürfen mit dem diesjährigen Nennergebnis wieder sehr zufrieden sein: An die 170 Pferde mit Reitern aus 20 verschiedenen Nationen haben ihre Nennung abgegeben und werden von 26. März bis 02. April 2018 für hochkarätigen, internationalen Dressursport sorgen.

» Read more

1 2 3 12