Longines CSIO Schweiz St.Gallen vom 04. - 07. Juni 2015Longines CSIO Schweiz St.Gallen vom 04. - 07. Juni 2015

Die Weltelite der Springreiter kommt ins Gründenmoos. Der Longines CSIO Schweiz in St. Gallen ist eines der bekanntesten und besten Springturniere der Eidgenossen. Nur am CSIO wird der Nationenpreis ausgetragen. Dabei treten die Equipen aus Belgien, Frankreich, Grossbritannien, den Niederlanden, Deutschland, Italien und Irland gegen die Schweiz an. Weitere sportliche Höhepunkte sind der Longines Grand Prix der Schweiz am Sonntag.

CSIO Schweiz St. Gallen, Romain Duguet triumphiert im Longines Grand Prix

CSIO Schweiz St. Gallen, Romain Duguet triumphiert im Longines Grand Prix

Duguet Romain Quoridade Treh | Foto: © katiastuppia.ch/csio.ch

CSIO Schweiz St. Gallen, Romain Duguet triumphiert im Longines Grand Prix

Bei herrlichem Sonnenschein und besten Bedingungen blieb die Finalrunde bis zum letzten Reiter spannend. Die Zeiten wurden immer schneller und als zehnter Starter ritt Romain Duguet auf seiner 11-jährigen Stute Quorida de Treho eine schnelle Finalrunde und blieb mit einer Zeit von 46.48 Sekunden fehlerfrei. Steve Guerdat griff mit Nino Des Buissonnets an und musste sich nur knapp mit 47.25 Sekunden auf dem zweiten Rang geschlagen geben. Als letzte Reiterin mit der besten Zeit im ersten Umgang ging Claudia Gisler mit Cordel an Start. Die beiden patzten am zweiten Hindernis und mussten sich am Schluss mit dem dreizehnten Schlussrang begnügen. Den dritten Podestplatz sicherte sich der Ire Darragh Kenny auf Sans Soucis Z mit einer Zeit von 48.75 Sekunden. Mit Janika Sprunger auf dem Fünften, Nadja Peter Steiner auf dem Siebten, Christina Liebherr auf dem Neunten und Edwin Smits auf dem Elften, klassierten sich zusammen mit Claudia Gisler die weiteren fünf Schweizer Reiter.

» Weiterlesen

Ergebnisse, Longines CSIO Schweiz St. Gallen vom 04. – 07. Juni 2015

Horses und Dreams, Ergebnisse vom Sonntag den 26. April 2015

Ergebnisse, Longines CSIO Schweiz St. Gallen vom 04. – 07. Juni 2015

Donnerstag, den 04. Juni 2015

Ergebnisse, Longines CSIO Schweiz St. Gallen vom 04. - 07. Juni 2015National class 1 – CSIO Goodwill Trophy präsentiert von der Tralog AG
Table A in two Phases (Art. 274.5.3)
1st phase

1. DE MARIA-EGLI Christina (SUI) auf Calimbo 0.00/47.05 sec.
2. FELBER Jacqueline (SUI) auf A Touch of Grey 0.00/45.79 sec.
3. FUCHS Bruno (SUI) auf Ricciona Hgl 0.00/46.24 sec.
4. HUBER Rafael (SUI) auf Karina IX CH 0.00/44.02 sec.
5. SENNHAUSER Esther (SUI) auf Candino IV CH 0.00/47.35 sec.
6. MALÄR Celine (SUI) auf Monkey 0.00/44.73 sec.

» Weiterlesen

CSIO Schweiz St. Gallen, Preis der Liebherr-International AG

CSIO Schweiz St. Gallen, Preis der Liebherr-International AG

Mario Stevens und Baloubet | Foto: © katiastuppia.ch/csio.ch

CSIO Schweiz St. Gallen, Preis der Liebherr-International AG – Zweiter Sieg für den Deutschen Mario Stevens

Mit Baloubet und einer Zeit von 38.32 Sekunden ritt er im Stechen auf den ersten Platz. Gefolgt vom Schweizer Steve Guerdat auf dem 9-jähringen Hengst Corbinian in einer Zeit von 39.97 Sekunden. Den dritten Platz sicherte sich der Holländer Harrie Smolders mit Aiyetoro und einer Zeit von 40 Sekunden. Insgesamt qualifizierten sich 12 Teilnehmer für das Stechen der Prüfung nach Wertung A und einem Preisgeld von 30‘000 Franken.

» Weiterlesen

CSIO Schweiz St. Gallen, Mario Stevens gewinnt den Preis des Longines CSIO Schweiz St. Gallen

CSIO Schweiz St. Gallen, Mario Stevens gewinnt den Preis des Longines CSIO Schweiz St. Gallen

Mario Stevens gewinnt den Preis des Longines CSIO Schweiz St. Gallen | Foto: © katiastuppia.ch/csio.ch

CSIO Schweiz St. Gallen, Mario Stevens gewinnt den Preis des Longines CSIO Schweiz St. Gallen

Die bedeutendste Prüfung des Eröffnungstages entschied Mario Stevens auf Baloubet im Stechen mit deutlichem Abstand vor den beiden Schweizern Pius Schwizer mit Living The Dream und Alain Jufer auf Radja D‘Artemis. Mit Edwin Smits auf dem 5., Jane Richard Philips auf dem 8., Marie Etter Pellegrin auf dem 10., Niklaus Rutschi auf dem 11. und Romain Duguet auf dem 15. Platz klassierten sich fünf weitere Schweizer Reiter im Preisgeld.

» Weiterlesen

CSIO Schweiz St. Gallen, Top-Nationen kommen

CSIO Schweiz St. Gallen, Top-Nationen kommen

Steve Guerdat Nino Buissonnets | Foto: © katiastuppia.ch/csio.ch

CSIO Schweiz St. Gallen, Top-Nationen kommen

Die teilnehmenden Nationen am Longines CSIO Schweiz in St. Gallen sind auserlesen und werden angeführt von den Niederlanden, dem amtierenden Mannschaftsweltmeister und Titelverteidiger des Furusiyya FEI Nations CupTM. Auch Frankreich, Silbermedaillengewinner an den letztjährigen Weltmeisterschaften im eigenen Land, ist am Start. Grossbritannien ist amtierender Olympiasieger und Europameister, gewann in den letzten beiden Jahren in St. Gallen und ist natürlich wieder dabei. Drei Mal wurden sie schon Weltmeister, sogar sieben Mal Europameister, in St. Gallen möchten sie dieses Jahr zum 20. Mal den Nationenpreis der Schweiz gewinnen: Die Equipe aus Deutschland. Auch die ebenfalls teilnehmenden Equipen aus Italien, Irland und Belgien haben den Nationenpreis der Schweiz schon gewonnen. Auf unser Schweizer Team wartet wirklich eine grosse Herausforderung. Denn am Heimturnier ist gemäss Equipenchef Andy Kistler ein Rang unter den ersten drei das erklärte Ziel.

» Weiterlesen