Kategorienarchiv: Riesenbeck

CAIO Riesenbeck, Finaltag: Der Sport ist die Show

CAIO Riesenbeck, Finaltag: Der Sport ist die Show

Siegerehrung | Foto: © Dr. Jürgen Schwarzl

CAIO Riesenbeck, Finaltag: Der Sport ist die Show

Fast zu schön, um wahr zu sein und ‚Mission erfüllt‘: Die beiden Nationenpreise der Zwei- und Vierspännerfahrer wurden von deutschen Teams gewonnen. Eine großartige Leistung, die den Kollegen im Springsattel und in der Dressur in diesem Jahr nicht vergönnt war! 9500 Zuschauer säumten am Wochenende in Riesenbeck die Strecke im Wald und im Rasenstadion. Zufriedene Gesichter, glückliche Gewinner und ein 1. Vorsitzender des austragenden Reitervereins Riesenbeck, Freiherr Philipp Heereman, der sich bestätigt fühlt: „Riesenbeck ist das Mekka des Fahrsports. Spitzenfahrsport hat hier ein zuhause, und so soll es auch bleiben.“

» Weiterlesen

CAIO Riesenbeck, Spannung, Sonne und Dramatik an der Surenburg beim Marathonfahren am Samstag

CAIO Riesenbeck, Spannung, Sonne und Dramatik an der Surenburg beim Marathonfahren am Samstag

Spannung, Sonne und Dramatik an der Surenburg | Foto: © Reitsport Events

CAIO Riesenbeck, Spannung, Sonne und Dramatik an der Surenburg beim Marathonfahren am Samstag

So spannend und faszinierend kann Fahrsport sein und tausende Menschen begeistern: Bei den Nationenpreisen der Zweispännerfahrer und der Vierspännerfahrer in Riesenbeck stand am Samstag traditionell der Marathon durch die wunderschönen Wälder und das Flüsschen Flötte statt. Sonne, gute Stimmung und prickelnde Dramatik gab es obendrauf.

» Weiterlesen

CAIO Riesenbeck, Vierspänner nach Dressur auf Rang zwei

CAIO Riesenbeck, Vierspänner nach Dressur auf Rang zwei

Vierspänner nach Dressur auf Rang zwei | Foto: © Pressestelle Riesenbeck

CAIO Riesenbeck, Vierspänner nach Dressur auf Rang zwei – Zweispänner-Team führt vor Frankreich und Österreich

Beim Nationenpreis der Vierspänner im westfälischen Riesenbeck liegt das deutsche Team nach der Dressur nur ganz knapp hinter der Mannschaft aus den Niederlanden. „Noch ist alles möglich“, so Cheftrainer Karl-Heinz Geiger (Rechtmehring). Morgen geht es ins Gelände, Sonntag steht dann das Kegelfahren auf dem Programm. Auch die Zweispänner fahren um den Nationenpreis in Riesenbeck. Hier führt das deutsche Team vor Frankreich und Österreich.

» Weiterlesen

CAIO Riesenbeck, Erster Tag der Nationenpreise der Gespannfahrer

CAIO Riesenbeck, Erster Tag der Nationenpreise der Gespannfahrer

Erster Tag der Nationenpreise der Gespannfahrer in Riesenbeck | Foto: © Pressestelle Riesenbeck

CAIO Riesenbeck, Erster Tag der Nationenpreise der Gespannfahrer

Nach tagelangem Regen hatte Petrus wohl endlich Erbarmen mit den Gespannfahrern. Als der erste Teilnehmer des einzigen Nationenpreises für Zweispänner und Vierspänner auf deutschem Boden in Riesenbeck an den Start ging, lugte plötzlich die Sonne hinter den Wolken hervor.

Der wunderschöne Rasenplatz im Stadion des Reitervereins Riesenbeck erstrahlte in sattem Grün. Schön anzusehen, dennoch mussten die Pferde ihre Kutschen am ersten Tag der Dressurprüfungen mit aller Kraft ziehen – von allein drehte sich hier kein Rad.

» Weiterlesen

CAIO Riesenbeck, Weltklassefahrer beim Nationenpreis der Vierspänner

CAIO Riesenbeck, Weltklassefahrer beim Nationenpreis der Vierspänner

Volle Konzentration | Foto: © Reitsport Events

CAIO Riesenbeck, Weltklassefahrer beim Nationenpreis der Vierspänner – Fahrer aus 17 Nationen in Riesenbeck am Start

Das Teilnehmerfeld könnte nicht besser sein, beim Internationalen Fahrturnier, das vom 30. Juli bis 2. August vom Reiterverein Riesenbeck an der Surenburg ausgetragen wird. „So viel kann schon verraten werden: die besten Gespannfahrer der Welt werden hier bei uns gegeneinander antreten“, sagt der erste Vorsitzenden des Reitervereins, Philipp Freiherr Heereman.

» Weiterlesen

Marco Kutscher verlässt den Stall von Ludger Beerbaum

Gemeinsamer Turnierstall mit Lebensgefährtin Eva Bitter

Riesenbeck (fn-press). Marco Kutscher (Riesenbeck) wählt den Schritt in die Selbstständigkeit. Der 38-jährige Springreiter verlässt zum 1. Juli den Reitstall von Ludger Beerbaum. 14 Jahre war Marco Kutscher Mitarbeiter von Ludger Beerbaum (50). Von Riesenbeck geht es nun nach Bad Essen, wo Kutschers Lebensgefährtin Eva Bitter (40), mehrmalige Deutsche Meisterin der Springreiterinnen, lebt und trainiert. Gemeinsam will das Paar in Bitters Heimat einen Turnier- und Ausbildungsstall betreiben.

» Weiterlesen