Kategorienarchiv: Future Champions

Future Champions vom 07. bis 12. Juni 2016

hagen-future-champions-logo-2012-200Es gilt als das „Aachen der Jugend“, lockt in jedem Jahr die junge Elite aus ganz Europa auf den Hof Kasselmann und zaubert praktisch die sportliche Zukunft auf das Dressurviereck und in das Springstadion am Borgberg. Und weil es so international und zukunftsweisend ist, heißt das Jugend-Nationenpreisturnier in Hagen a.T.W. seit 2011 Future Champions.

Große Preise für Jesse Luther und Lars Berkemeier

Große Preise für Jesse Luther und Lars Berkemeier

Jesse Luther (GER) & Tibro | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Am Finaltag der Future Champions wurden im Hagener Springstadion die Großen Preise der Jungen Reiter und Ponyreiter ausgetragen und bescherten den deutschen Springreitern Jesse Luther und Lars Berkemeier den jeweiligen Sieg.

Im Großen Preis der Jungen Reiter, Preis der Hof Kasselmann GmbH & Co. KG, bewies Jesse Luther aus dem schleswig-holsteinischen Wittmoldt im Kreis Plön Nervenstärke und sicherte sich als letzter Teilnehmer im Stechen den Sieg in 40,16 Sekunden. Im Sattel des 16-jährigen niederländisch gezogenen Lux-Wisconsin-Nachkommen Tibro ergatterte der 19-jährige damit die letzte goldene Schleife im Springen bei den Future Champions.

» Weiterlesen

LVM Master der Landesverbände für Rheinland-Pfalz

LVM Master der Landesverbände für Rheinland-Pfalz

Das Siegerteam im LVM Masters der Landesverbände aus Rheinland-Pfalz um die Mannschaftsführer Bruno Eidam und Hans-Josef Gemein. Es gratulierten Ullrich Kasselmann, Pedro Cebulca, Berthold Steghaus (LVM Versicherung), Diana mit Emma Kasselmann und Bundesjugendwartin Heidi van Thiel | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Am Sonntagnachmittag lud die Familie Kasselmann gemeinsam mit der LVM Versicherung zur großen Siegerehrung im LVM Masters der Landesverbände. Insgesamt 12 achtköpfige Teams aus den Landesverbänden Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg, Bremen, Hannover, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Schleswig-Holstein, Weser-Ems und Westfalen trafen sich im Rahmen des weltgrößten Jugendreiterfestivals Future Champions in Hagen am Teutoburger Wald zum deutschlandweiten Vergleich auf Landesebene.

» Weiterlesen

Hattrick für Becks und Damon´s Satelite

Hattrick für Becks und Damon´s Satelite

Jil-Marielle Becks (GER) & Damon´s Satelite | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Die 18-jährige Jil-Marielle Becks aus Senden und ihr 8-jähriger Sportpartner Damon´s Satelite präsentierten sich bei den Future Champions auf dem Hof Kasselmann in Siegeslaune und machten heute den Hattrick voll. Gleich drei Mal standen sie in der CDIOY-Tour an der Spitze und präsentierten sich damit als Maß der Dinge unter den Jungen Reitern in Hagen.

So auch heute im CDIOY Kür-Finale für Junge Reiter, dem Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung, das sie mit 78,042 Prozent vor ihren deutschen Kolleginnen gewinnen konnte. Ihre neue Kür ritt die Siegerin des Preis der Besten in Warendorf hier in Hagen das erste Mal unter Turnierbedingungen. „Meine alte Kür war einfach zu leicht“, begründete Becks.

» Weiterlesen

Pony-Nationenpreis-Sieg für die „grüne Insel“

Pony-Nationenpreis-Sieg für die „grüne Insel“

Das Sieger-Team aus Irland in der Siegerehrung im CSIOP Nationenpreis der Ponyreiter mit v.l. Pedro Cebulka, Chef D´Equipe Gary Marshall, Veranstalter Ullrich Kasselmann und Richter Joachim Geilfus | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

An den Iren war im CSIOP, dem Preis der Zeltverleih Kortkamp GbR und insgesamt achten Nationenpreis der Future Champions in diesen Tagen, kein vorbeikommen. Sowohl die Einzel- als auch die Mannschaftswertung gingen auf die grüne Insel – zur Freude von Chef D´Equipe Gary Marshall.

Marshall ist das erste Mal hier in Hagen und findet, „das ist eine fantastische Show mit fantastischen Bedingungen.“ Seine Teamreiter Cian Harrison mit Knockeroghery, Harry Allen mit Cassandra Vant Het Roelhof, Oisin Aylward mit Coppenagh Oliver Twist und Jason Foley mit Lynncot Fancy Pants erreichten nach zwei Umläufen ein Endergebnis von fünf Strafpunkten, das sich aus einem Hindernis- und einem Zeitfehler zusammen setzte.

» Weiterlesen

Schwarz-rot-goldener Borgberg

Schwarz-rot-goldener Borgberg

Markus Merschformann und Ringmaster Pedro Cebulka mit dem Siegerteam im CSIOY Nationenpreis der Jungen Reiter im Springstadion | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Was die Children im Springen heute Nachmittag vormachten, das können wir auch, dachten sich die deutschen Nachwuchstrainer Markus Merschformann und Cornelia Endres und sorgten dafür, dass auch für ihre Teams die deutsche Nationalhymne am Hagener Borgberg erklang. Bedeutet, dass die deutschen Reiter fünf der insgesamt sieben bislang ausgetragenen Nationenpreise für sich entscheiden konnten.

» Weiterlesen

Nationenpreise Children – Heute, Kinder, hat’s was gegeben

Nationenpreise Children - Heute, Kinder, hat’s was gegeben

Das Siegerteam im CSIO Ch Nationenpreis der Children aus Großbritannien mit v.l. Pedro Cebulka, Diana und Francois Kasselmann mit Lilly und Emma, und Equipechef Alan Fazakereley | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Der Nationenpreis der Children, Preis der Städtereinigung Holtmeyer GmbH & Co, brachte am Freitagmittag ordentlich Spannung in das Hagener Springstadion auf dem Hof Kasselmann. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen machten die 12- bis 14-jährigen Teilnehmer aus Deutschland und Großbritannien die Entscheidung am Ende unter sich aus. Beide Teams blieben nach Abzug der Streichergebnisse fehlerfrei in beiden Umläufen und mussten im abschließenden Stechen ein drittes Mal Nerven beweisen.

» Weiterlesen

Nationenpreise für Deutschland und Großbritannien

Nationenpreise für Deutschland und Großbritannien

Das siegreiche deutsche Team im CDIOJ Nationenpreis: v.l. Semmieke Rothenberger & Dissertation, Hannah Erbe & Carlos und Rebecca Horstmann & Friend of mine mit Equipechef Oliver Oelrich | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Die Highlights beim Jugendreiterfestival Future Champions, das in diesen Tagen auf dem Hof Kasselmann ausgetragen wird, sind zweifellos die Entscheidungen in den insgesamt acht Nationenpreisen. Ab Donnerstagmittag stand der gesamte Turnierplatz unter eben dieser besonderen Atmosphäre, denn die Junioren im Parcours, wie auch die Junioren und Jungen Reiter im Viereck ritten zeitgleich um Sieg oder Niederlage im Nationenpreis.

Während die deutschen Vertreter im Dressursattel in beiden Dressurstadien glänzten und sich gleich beide Nationenpreistitel sicherten, lief es für die Springreiter des Gastgeberlandes weniger optimal.

» Weiterlesen

Dressur bleibt in deutscher Hand

Dressur bleibt in deutscher Hand

Siegerehrung der CSIY Zwei-Phasen-Springprüfung (1,40 m) – v.l. Francois Kasselmann mit Töchtern Lilly & Emma, der Sieger Daniel Böttcher (GER) & Magic Girl, Dieter Hagedorn (Vertrieb R&R Icecream) & Ina Völler (Marketing R&R Icecream) | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Die Mannschaftsaufgabe der Junioren-Dressurreiter im CDIJ, Preis der Hof Kasselmann GmbH & Co. KG, blieb komplett in deutscher Hand. Die Nachwuchsreiterinnen aus dem Gastgeberland belegten die Ränge eins bis sieben und verwiesen damit die weiteren Teilnehmer aus zehn Nationen auf die hinteren Plätze.

Allen voran zeigte sich Alexa Westendarp, die es von ihrem Heimatort Wallenhorst nur rund 30 Kilometer bis zum Turnierplatz der Future Champions hat, in Topform. Sie zählte auf den neunjährigen Diamond Hit-Davignon-Nachkommen Der Prinz und erhielt von den Richtern aus Dänemark, Frankreich und Tschechien insgesamt 71,892 Prozent. „Ich hatte heute ein wirklich gutes Gefühl – allgemein kann man mit Prinz in den Prüfungen mittlerweile gut arbeiten“, erklärte die 18-Jährige. „Am Anfang war es zwischen uns noch schwierig, aber wir haben uns hochgekämpft und jetzt wird es immer besser.“

» Weiterlesen

Erste deutsche Hymne für Teike Carstensen

Erste deutsche Hymne für Teike Carstensen

Teike Carstensen (GER) & Cara Mia | Foto: Copyright Fotodesign gr. Feldhaus

Teike Carstensen aus dem schleswig-holsteinischen Sollwitt ist bereits das fünfte Mal bei den Future Champions dabei und doch hätte die 17-jährige Springreiterin nicht mit einem Sieg gerechnet. Bereits in der Altersklasse Children war Carstensen in Hagen erfolgreich und siegte heute in der internationalen Zwei-Phasen-Springprüfung der Junioren, dem Preis der Performance Sales International.

„Dass für mich bei einem meiner absoluten Lieblingsturniere die deutsche Hymne gespielt wird, ist etwas ganz Besonderes“, freute sich die Siegerin. Wie bereits in der Einlaufprüfung der Junioren, setzte sie auf ihre 13-jährige Holsteiner Stute Cara Mia von Colman und bewies fehlerfrei und in 35,33 Sekunden kluges Management im Parcours.

» Weiterlesen

1 2 3 5