Kategorienarchiv: CHI Donaueschingen

CHI Donaueschingen

CHI-Donaueschingen-20059. Internationale S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier vom 15.-18. Sepemter 2016

Bei so viel PS müssen beim CHI Vorbereitungen der besonderen Art stattfinden. Eine im wahrsten Sinne „tragende“ Rolle spielt der Reitboden. Um die Pferdebeine zu schonen und optimale Bedingungen für Spitzensport bieten zu können, geben die Greenkeeper des Öschberghofs ihr Bestes. Bereits Anfang April begannen daher die Arbeiten am Springplatz. Um der hohen Belastung noch besser standhalten zu können, wurde für die 60. Auflage ein neues Saatgut, speziell für Reit- und Springplätze, eingesät.

60 Jahre CHI Donaueschingen – Ein Traditionsturnier feierte Jubiläum

60 Jahre CHI Donaueschingen – Ein Traditionsturnier feierte Jubiläum

Impressionen der Ausstellung | Foto: Copyright www.sportfotos-lafrentz.de

Vier Tage Spitzensport in vier Disziplinen standen vom 15. bis 18. September 2016 beim 60. Int. S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier in Donaueschingen im Mittelpunkt. Im Springsattel triumphierte die erst 19-jährige Lisa Nooren aus den Niederlanden und machte somit den „Jungen Wilden“ alle Ehre. In der Dressur hingegen wurde Olympionikin Dorothee Schneider ihrer Favoritenrolle gerecht und auch der amtierende Deutsche Meister, Georg von Stein, ließ sich im Fahrsport die Leinen nicht aus der Hand nehmen. Er entschied das Deutsche Fahrderby am Ende souverän für sich. Neue Deutsche Meisterin bei den Pony-Vierspännern wurde die junge Jaqueline Walter und die begehrte Fürstenberg Trophy im Polo ging an das Team Trigema.

» Weiterlesen

CHI Donaueschingen – 19-jährige Lisa Nooren gewinnt den Großen Preis

CHI Donaueschingen – 19-jährige Lisa Nooren gewinnt den Großen Preis

19-jährige Lisa Nooren gewinnt den Großen Preis | Foto: Copyright www.sportfotos-lafrentz.de

Eine Sensation ereignete sich heute im Großen Preis – S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnispreis, im Rahmen des CHI Donaueschingen 2016. Die erst 19-jährige Lisa Nooren aus den Niederlanden siegt gegen das international stark besetzte Starterfeld. In unerschrockener Manier legten sie und ihr zehnjähriger Hengst VDL Groep Sabech d´Ha sowohl im Umlauf als auch im Stechen eine fehlerfreie Runde in 53,08 Sekunden hin, die auch Vorjahressieger Cameron Hanley nicht zu schlagen wusste. Der Ire ging als Titelverteidiger an den Start und blieb ebenfalls im Umlauf und im Stechen fehlerfrei, war allerdings 2,08 Sekunden langsamer als Lisa Nooren. Trotz seines knapp verpassten Wiederholungssieg war er hochzufrieden, da er mit seinem erst 9-jährigen Nachwuchspferd Cas an den Start gegangen war. An dritter Stelle platzierte sich der Franzose Nicolas Deseuzes auf Topaze Latour.

» Weiterlesen

Grand Prix Special – Michelle Hagmann aus Schweden verweist deutsches Damentrio auf die Plätze

Grand Prix Special - Michelle Hagmann aus Schweden verweist deutsches Damentrio auf die Plätze

Michelle Hagmann zusammen mit Turnierleiter Dr. Kaspar Funke von der ESCON- Marketing GmbH | Foto: Copyright K.-H. Frieler

Es war einer der größten Erfolge ihrer bisherigen Karriere, den sie heute im Rahmen des Internationalen S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier feiern durfte. Die Schwedin Michelle Hagmann hatte bei dem starken Feld für einen Sieg wohl nicht jeder Dressurfan auf dem Schirm. Aber sie ließ im heutigen MEGGLE Preis, dem Grand Prix Special, mit ihrer elfjährigen Stute Happiness von Hochadel alle großen Namen hinter sich. Und das auf hohem Niveau: Für das Richterkommittee kommentierte Dr. Dietrich Plewa die Ritte und war voll des Lobes für die Leistungen und den sauberen Dressursport, der heute im Donaueschinger Viereck zu sehen war. „Wir haben heute Spitzen-Dressursport gesehen. In dieses Leistungsbild reiht sich Michelle Hagman hervorragend ein.“ Dr. Dietrich Plewa

Die schwedische Siegerin Hagmann bekam für Ihre Performance 74,843 Prozent und verwies damit das deutsche Damentrio Lütkemeier, Buchwald und Schneider auf die Plätze. Lütkemeier gelang mit dem erst neunjährigen Fabregaz erneut eine herausragende Leistung – laut Dr. Dietrich Plewa reift in ihm ein vorzüglicher Grand Prix-Sportler heran, dafür wurde er heute mit 74,089 % belohnt. Die gestern im Grand Prix siegreiche Beatrice Buchwald landete mit ihrem 16-jährigen De Niro-Sohn Daily Pleasure mit 73,961 Prozent auf dem dritten Platz.

» Weiterlesen

Georg von Stein und Jaqueline Walter verweisen internationale Konkurrenz auf die Plätze

Georg von Stein und Jaqueline Walter verweisen internationale Konkurrenz auf die Plätze

Georg von Stein| Foto: Copyright www.sportfotos-lafrentz.de

Das 60. Internationale S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier war erneut Austragungsort der Deutschen Meisterschaften Vierspänner Pony und des Deutschen Fahrderby Vierspänner Pferde. Während es in den Disziplinen Springen und Dressur erst am Freitag ernst wurde, mussten sich die Fahrer bereits am Donnerstag in ihren jeweils ersten Wertungsprüfungen der Teildisziplin Dressur miteinander messen. Actiongeladen ging es am Freitag in der „Jagd um Punkte“ weiter, die nur für das Deutsche Fahrderby als Wertungsprüfung zählte. Bei den Pony-Vierspännern holte sich die Niederländerin Marijke Hammink den Sieg, die es gleich zweimal schaffte, den anspruchsvollen Joker zu durchfahren.

» Weiterlesen

CHI Donaueschingen – Beatrice Buchwald siegt knapp im Grand Prix

CHI Donaueschingen – Beatrice Buchwald siegt knapp im Grand Prix

Beatrice Buchwald siegt knapp im Grand Prix | Foto: Copyright Karl-Heinz Frieler

Denkbar knapp ging die erste Prüfung der 4-Sterne-Dressurtour des S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnistunier am heutigen Abend zu Ende. Die strahlenden Sieger hießen nach trennten sie und Ihren 15-jährigen De Niro-Sohn lediglich 0,004 Prozentpunkte von der Zweitplatzierten, Michelle Hagmann aus Schweden und ihrer Stute Happiness. Auf dem dritten Platz, mit einem spannenden Wettkampf Beatrice Buchwald und Daily Pleasure. Mit dem Ergebnis von 73,240 Prozent ebenfalls über 73 Prozent: Fabienne Lütkemeier mit dem erst neunjährigen Fabregaz von Florestan. Die zwölf besten Reiter dieser Prüfung qualifizierten sich für den morgigen MEGGLE Preis, den Grand Prix Special. Unter ihnen ist auch Dorothee Schneider mit Fohlenhofs Rock´n Rose. Sie hatte die bisherigen Dressurwettbewerbe des CHI Donaueschingen dominiert, im Grand Prix reichte es heute für einen siebten Platz mit immer noch gutem Ergebnis von über 70 Prozent.

» Weiterlesen

CHI Donaueschingen – Großer Tag für Lars Bak Andersen im Championat der Stadt Donaueschingen

CHI Donaueschingen – Großer Tag für Lars Bak Andersen im Championat der Stadt Donaueschingen

Lars Bak Andersen | Foto: Copyright www.sportfotos-lafrentz.de

Beim S. D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier ging soeben das Championat der Stadt Donaueschingen zu Ende. Die von Ricosta präsentierte internationale Springprüfung mit Stechen (1,50m) stellte nach dem Auftaktspringen am Freitagabend eine weitere Qualifikation zum Großen Preis am Sonntagmittag dar. Neben wichtigen Weltranglistenpunkten und einem Preisgeld von 24.600 Euro ging es um zwei begehrte Tickets zum Masters League-Finale 2017. Diese sicherten sich nach einem aufregenden Stechen der Sieger aus Dänemark Lars Bak Andersen mit dem zehnjährigen Carrasco und Gert-Jan Bruggink aus den Niederlanden mit Casparo.

» Weiterlesen

CHI Donaueschingen – Jaclyn Duff siegt

CHI Donaueschingen – Jaclyn Duff siegt

Jaclyn Duff siegt am Freitagabend | Foto: Copyright www.sportfotos-lafrentz.de

In der ersten Qualifikation zum Großen Preis – S. D. Fürst Joachim zu Fürstenberg Gedächtnispreis am Freitagabend siegte die Kanadierin Jaclyn Duff auf dem zehnjährigen Hannoveraner Eh All Or None. In der internationalen, 1,50 Meter hohen Prüfung konnten sich insgesamt zehn Paare mit fehlerfreien Umläufen für das Stechen qualifizieren. Drei davon blieben auch im Stechen ohne Fehler, Kanadierin Jaclyn Duff war mit 43,64 Sekunden die Schnellste. Ihr dicht auf den Fersen war der Italiener Michael Cristofoletti, der sich mit 44,05 Sekunden den zweiten Platz sichern konnte. Lars Bark Andersen aus Dänemark platzierte sich mit 45,39 Sekunden auf dem dritten Rang.

» Weiterlesen

CHI Donaueschingen – Olympiastars im Nachwuchsduell

CHI Donaueschingen – Olympiastars im Nachwuchsduell

Dorothee Schneider | Foto: Copyright www.sportfotos-lafrentz.de

Eines der letzten Finaltickets der Saison ergattern – so lautet ab heute die Devise für die beiden Förderserien der jungen Dressurpferde im Rahmen des CHI Donaueschingen. Im Louisdor-Preis und dem NÜRNBERGER Burg-Pokal lieferten sich die  Olympiasiegerinnen Dorothee Schneider und Isabell Werth einen spannenden Kampf um das beste Ergebnis. Denn nur die Sieger beider Finalqualifikationen, die im Rahmen des CHI Donaueschingen ausgetragen werden, dürfen zum Finale fahren.

Im Louisdor-Preis hatte Dorothee Schneider in der heutigen Qualifikation mit gleich zwei Pferden die doppelte Chance auf den Sieg. Zuerst stellte sie den zehnjährigen Sammy Davis Jr. vor und übernahm mit einer überzeugende Runde mit 75,74 % Prozent souverän die Führung. Isabell Werth legte zum Ende der Prüfung mit dem neunjährigen Westfalenwallach Sorento nach: 72,105% lautete das Ergebnis der harmonischen Vorstellung und damit Platz zwei. Auf den Punkt das gleiche Ergebnis erzielte Dorothee Schneider mit ihrem zweiten Pferd, dem neunjährigen Santiago, mit dem sie im letzten Jahr bereits das Finale des NÜRNBERGER Burg-Pokal gewinnen konnte. Für die morgige Finalqualifikation des Louisdor-Preis verspricht dieser Zwischenstand ein Duell der Olympia-Kolleginnen auf höchstem Niveau.

» Weiterlesen

60. CHI Donaueschingen – Stimmungsvoller Auftakt zu Jubiläum

60. CHI Donaueschingen – Stimmungsvoller Auftakt zu Jubiläum

Reitstunde mit Micheal Jung | Foto: Copyright www.sportfotos-lafrentz.de

Endlich ist der Startschuss zum 60. Jubiläum des S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier gefallen – und das mit sportlichen und stimmungsvollen Highlights! Im Springstadion gab Olympiasieger Michael Jung ausgewählten Gewinnern eine exklusive Reitstunde, genau wie Dressurausbilder Martin Schaudt und die internationale Dressurrichterin Kerstin Holthaus im Dressurstadion. Der traditionelle Festumzug durch die Stadt Donaueschingen trug die Auftaktstimmung des internationalen Reitsportevents mit bunten Kostümen und Volksfeststimmung in alle Straßen.

» Weiterlesen

CHI Donaueschingen – Irischer Titelverteidiger am Start

CHI Donaueschingen – Irischer Titelverteidiger am Start

Cameron Hanley in Donaueschingen 2015 | Foto: Copyright www.sportfotos-lafrentz.de

Kleine und große Stars im Springsattel kündigen sich zum 60. Jubiläum des S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier in Donaueschingen an. Nicht verwunderlich, dass viele deutsche und internationale Springstars ihre Top-Pferde satteln wollen, denn allein der mit insgesamt 60.000€ dotierte Große Preis, inklusive einem nagelneuen Kompakt-SUV von Mercedes Benz für den Sieger, ist die Reise nach Baden-Württemberg wert. Dass diese auch Vorjahressieger und damit Titelverteidiger Cameron Hanley antritt, macht die Sache umso spannender. Der Ire, der in seiner langjährigen Karriere große Erfolge in zahlreichen Weltcupspringen, Großen Preisen und Championaten feiern konnte, wird alles daransetzen, seinen Titel zu verteidigen und den Sieg im Großen Preis von Donaueschingen zu wiederholen.

» Weiterlesen

1 2 3 10