Pferdesportfestival NiedersachsenGroßer Schritt – gut für`s Pferdeland – CSI Allersehl

Das Pferdesportfestival Allersehl ist im Jahr 2014 erstmals ein CSI, also ein internationales Turnier. Ein logischer Schritt, denn das große Festival wuchs über Jahre hinweg zu dem was es ist: Ein beliebter Treffpunkt und Magnet für Reiter und Pferde.

Marcel Marschall holt sich den Großen Preis von Volkswagen in Allersehl

Marcel Marschall holt sich den Großen Preis von Volkswagen in Allersehl

Marcel Marschall und Utopia auf dem Weg zum Sieg im Großen Preis der Volkswagen AG in Allersehl | Foto: Copyright Tierfotografie Huber

Der Baden-Württemberger Marcel Marschall aus Altheim hat sich beim Pferdesportfestival Niedersachsen vor tausenden Zuschauern den Sieg im Großen Preis der Volkswagen AG mit der Stute Utopia gesichert. „Uns ist alles super gelungen“, japste der Sieger glücklich, „ich mußte ja als letzter Starter ins Stechen und mein Vater hat mit mir nach den ersten Stechrunden die Taktik gemacht, ich war bestens informiert wo ich wie reiten muss. Alles ist genau aufgegangen und geglückt.“ Fehlerfrei in 39,81 Sekunden, das war zum Abschluss der Pferdefestivals Niedersachsen die Siegerzeit.

» Weiterlesen

Drei auf Platz eins – Top-Auktion in Allersehl

Drei auf Platz eins - Top-Auktion in Allersehl

Cameron Hanley sicherte sich mit Cas den Sieg im Weltranglistenspringen, dem Championat von Niedersachsen | Foto: Copyright Tierfotografie Huber

Erst wurde viel Geld für Spitzenfohlen ausgegeben, dann ging es hoch hinaus ins Mächtigkeitsspringen im Preis des Autohauses Wolfsburg und des Autohauses Kühl. Die erste Elite-Fohlenauktion beim Pferdesportfestival Niedersachsen schloss mit einem Spitzenergebnis und zauberte den Veranstaltern wie auch den Ausstellern ein Lächeln ins Gesicht. Mit einem Gesamtumsatz von 219.000 Euro für 14 verauktonierte Fohlen setzte die Auktion im Rahmen des internationalen Turniers ein bemerkenswertes Ergebnis.

» Weiterlesen

Pferdesportfestival Niedersachsen – Der Norden gewinnt weiter

Pferdesportfestival Niedersachsen - Der Norden gewinnt weiter

Jörg Naeve und Carena sicherten sich beim internationalen Turnier im niedersächsischen Allersehl den Preis der Gilde Brauerei | Foto: Copyright Tierfotografie Huber

Das Pferdesportfestival Niedersachsen erweist sich bislang als idealer Turnierstandort für die internationalen Springreiter aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Das Finale der Diamant-Tour des CSI3* Allersehl gewann im Preis der Gilde Brauerei Jörg Naeve aus Bovenau. Der deutsche Aktivensprecher pilotierte eine sichtlich gut aufgelegte Carena durch den Umlauf und ins Stechen und gewann die Prüfung und einen ungewöhnlichen Ehrenpreis –  ein rustikale Holzbank mit den Intarsien Allersehl 2016. Diese Bank beäugte auch Carena sehr interessiert, ob die Stute zuhause eventuell mal „dran knabbern“ darf wird sich zeigen.

» Weiterlesen

Guter Auftakt in Allersehl für den dreimaligen Derbysieger Thieme

Guter Auftakt in Allersehl für den dreimaligen Derbysieger Thieme

Freute sich über die Sieg mit Conthendrix in der ersten großen internationalen Prüfung in Allersehl – Andre Thieme | Foto: Copyright Tierfotografie Huber

Ginge es im Parcours nach dem Geschmack von Andre Thieme, dann könnte das Pferdesportfestival Niedersachsen genauso weitergehen wie am Freitag. Der dreimalige Derbysieger und Kaderreiter aus Plau am See gewann mit seinem Nationenpreispferd Conthendrix das erste große Springen des CSI3* in Allersehl. In fehlerfreien 64,14 Sekunden kamen der Pferdewirtschaftsmeister und sein Top-Pferd ins Ziel. zu schnell für Felix Haßmann (Lienen) und Jörg Naeve (Bovenau), die auf den Plätzen zwei und drei folgten.

Froh über den Standort

Die drei deutschen Reiter sind genauso angetan vom Pferdesportfestival Niedersachsen wie ihre ausländischen Kollegen. Jörg Nave, der auch Aktivensprecher der deutschen Springreiter ist: „Das ist top hier –  super Boden. Ich war ganz lange nicht in Allersehl, zuletzt in einem Jahr, in dem es noch nationales Turnier war.“ Erstaunen erzeugte der riesige und sorgsam gepflegte Grasplatz auch beim irischen Springreiter Denis Lynch: „Das ist ein wirklich sehr sehr guter Platz und Grasboden ist ja viel wetterempfindlicher.“

Auch in der mittleren Tour gab es einen deutschen Sieg durch Marcel Marschall aus Altheim, der den Doppel-Europameister des Jahres 2005, Marco Kutscher aus Bad Essen auf Platz zwei verwies.

» Weiterlesen

Gut für die Pferde – gut für die Reiter – Pferdesportfestival Niedersachsen

Gut für die Pferde - gut für die Reiter - Pferdesportfestival Niedersachsen

Thomas Kleis aus Gadebusch gewann mit Questa Vittoria die erste Prüfung der Silber-Tour und ritt mit Helm-Kamera des Regionalmagazins Sat 1. | Foto: Copyright Tierfotografie Huber

Das Drei-Sterne-CSI im niedersächsischen Allersehl ist gestartet und lockt Reiterinnen und Reiter aus allen Himmelsrichtungen in das kleine Dorf, das für fünf Tage internationaler Sport-Treffpunkt ist. Was die internationalen Springreiter am Pferdesportfestival Niedersachsen am meisten interessiert, sind zwei Faktoren: Die guten Bedingungen auf dem sorgfältig gepflegten Grasplatz und das sorgsam ausgeklügelte Tourenprogramm. Lars Nieberg (Münster), zweimaliger Mannschafts-Olympiasieger, und sein Sohn Gerrit sowie eine Schülerin haben allein schon 15 Pferde in Allersehl dabei.

» Weiterlesen

Allersehl erhöht „Einwohnerzahl“ zum Pferdesportfestival

Allersehl erhöht „Einwohnerzahl“ zum Pferdesportfestival

Das Pferdesportfestival Niedersachsen lockte bereits am Mittwoch die ersten Pferdesportfans | Foto: Copyright RuFV Isernhagener Land

Ein Pferdetransporter nach dem anderen rollte am Mittwoch in das kleine Dorf Allersehl und steigerte die Zahln der zwei- und vierbeinigen „Bewohner“ beträchtlich –  das Pferdesportfestival Niedersachsen hat begonnen, bis Sonntag ist Allersehl Gastgeber für ein Weltranglistenturnier der Springreiter und Qualifikations-Standort für die Deutschen Meisterschaften der Westernreiter. Einer der erfahrensten internationalen Springreiter ist zum ersten Mal in Allersehl: Denis Lynch.

Der Ire mit Wohnsitz im rheinischen Eschweiler nutzt das internationale Pferdesportfestival für seine jungen Pferde. „Ich bin noch nie hier gewesen und habe zum ersten Mal von Allersehl gehört“, so Lynch, „aber ich reite einfach gern in Deutschland und fahre doch lieber nach Allersehl hoch, als sonst wohin.“

» Weiterlesen

Pferdesportfestival Niedersachsen in Allersehl wird erneut von Volkswagen unterstützt

Pferdesportfestival Niedersachsen in Allersehl wird erneut von Volkswagen unterstützt

Pferdesportfestival Niedersachsen in Allersehl wird erneut von Volkswagen unterstützt| Foto: Copyright Pressestelle VW

Unter dem Motto „Breitensport trifft Spitzensport“ startet am morgigen Mittwoch das Pferdesportfestival Niedersachsen 2016 in Allersehl. Als Hauptsponsor und Mobilitätspartner ist Volkswagen bereits seit der Premiere 2001 dabei.

Erstmalig ist das internationale Reitturnier in diesem Jahr ein Drei-Sterne-Event. Turnierhöhepunkt ist wieder der „Große Preis von Niedersachsen“. Das hochklassige Weltranglistenspringen mit Teilnehmern aus 20 Nationen steht im Zentrum des fünftägigen Festivals. Der Sieger gewinnt einen Volkswagen Polo.

„Allersehl ist und bleibt ein Turnier für pferdebegeisterte Reiter der Region. Das Festival lebt von seiner großartigen Atmosphäre, den vielfältigen Prüfungen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden, den Nachwuchsprüfungen für junge Reiter und den vielen ehrenamtlichen Helfern“, sagt Turnierchef Holger Bock. Gerd Voss, Leiter Volkswagen Sportkommunikation, fügt hinzu: „Als größter Arbeitgeber fördern wir durch unser Engagement im Sport auch die Attraktivität der Region. Dabei unterstützen wir sowohl den regionalen Breiten- als auch den Spitzensport.“

Ein buntes Rahmenprogramm wird den Besuchern bis zum 14. August an den Veranstaltungstagen geboten. Neben den sportlichen Höchstleistungen von Ross und Reiter in Dressur-, Spring- und Westernprüfungen gibt es ein Familienfest mit Live-Musik. Hauptpreis der großen Tombola ist in diesem Jahr ein historischer Volkswagen Käfer 1300 aus dem Baujahr 1968.

Internationale Elite aus Dressur- und Springsport in Münster

– Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/FuldaBlick

Quelle: Volkswagen AG
Sportkommunikation

Jesper Gaden

Pferdesportfestival Niedersachsen – Elite-Fohlen, Major Tom und Night Grand Slam

Pferdesportfestival Niedersachsen - Elite-Fohlen, Major Tom und Night Grand SlamDas Pferdesportfestival Niedersachsen vom 10. – 14. August ist sportlicher und gesellschaftlicher Treffpunkt für alle, die sich für das Thema Pferd interessieren oder einfach einen schönen und spannenden Tag verleben wollen. Das Drei-Sterne-Event in Niedersachsen lockt mit internationalem Sport und einer Spitzenbesetzung, aber darüberhinaus bietet das CSI in Allersehl jede Menge bester Unterhaltung.

» Weiterlesen

Pferdesportfestival Niedersachsen – Mit drei Sternen weiter nach vorn

Pferdesportfestival Niedersachsen - Mit drei Sternen weiter nach vorn

Der junge Ire Bertram Allen war 2014 in Allersehl zu Gast und gewann mit Barnike eine internationale Youngsterprüfung | Foto: Copyright Tierfotografie Huber

Alle zwei Jahre kommt es verläßlich zurück, das Pferdesportfestival Niedersachsen in Allersehl! Diesmal allerdings noch größer und bedeutender: Allersehls Turniermacher haben sich entschlossen, ein Drei-Sterne-Event aus dem internationalen Reitturnier vom 10. – 14. August zu machen. Das bedeutet mehr Weltranglistenspringen, mehr Preisgeld, mehr für die Zuschauer und mehr Arbeit für die Veranstalter.

Ein Festival für alle

In die Arbeit haben sich Turnierchef Holger Bock, Sportdirektor Tjark Nagel und das Team längst „hinein gekniet“. Allersehls Pferdesportfestival Niedersachsen birgt das CSI3* und passend dazu auch ein CSI1* und eine internationale Nachwuchspferdetour mit dem CSI-Young Horses.

» Weiterlesen

Der Schönste war der Beste – Perigeux und Eva Bitter gewinnen nagelneuen VW-Polo

Eva Bitter und Perigeux gewinnen den Großen Preis in Allersehl | Foto: Tierfotografie Huber

Eva Bitter und Perigeux gewinnen den Großen Preis in Allersehl | Foto: Tierfotografie Huber

Die Headline lieferte Eva Bitter selbst: „Der Schönste war der Beste,“ strahlte die gerade mal 40 Jahre junge Siegerin im Großen Preis von Niedersachsen beim CSI Allersehl. Und der 12 Jahre alte Hannoveraner Hengst guckte drein, als wüsste er genau, dass von ihm die Rede ist. Der schimmernd-schöne Fuchshengst – ein Enkel von Bitters Erfolgspferd Stakkato – katapultierte seine Reiterin erst ins Stechen, dann auf Platz eins.

In 36,15 Sekunden war der Job fehlerfrei erledigt und insbesondere die Art und Weise wie er ihn erledigte, ließ Eva Bitter strahlen.

» Weiterlesen

1 2