Kategorienarchiv: Deutschland

Start in die IDEE Derby-Woche in Hamburg mit einem Stuten-Highlight

Start in die IDEE Derby-Woche in Hamburg mit einem Stuten-Highlight

Well Spoken reist als Favorit zum Großen Preis von Lotto Hamburg | Fotos: Copyright galoppfoto.de

Die Termin-Abfolge ist wegen des G20-Gipfels zwar anders, aber Galopprennsport vom Allerfeinsten prägt auch die Derby-Woche 2017, die am Freitag auf der Rennbahn in Hamburg-Horn beginnt. Bis einschließlich Mittwoch präsentiert der Renn-Club an sechs Renntagen hintereinander täglich Spitzenprüfungen – mit dem absoluten Höhepunkt, dem IDEE 148. Deutschen Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) bereits am dritten Meetingtag (Sonntag) als Krönung der gesamten deutschen Rennsaison.

» Weiterlesen

Hengststation Maas J. Hell – 13 Prämienfohlen von Stationshengsten

Hengststation Maas J. Hell - 13 Prämienfohlen von Stationshengsten

Ein Cash & Carry-Sohn wurde Siegerhengst des Fohlenchampionats der Hengststation Maas J. Hell. Herbert Ulonska erwarb den Hengst aus der Tinka III von Cagliostro | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Die Hengststation Maas J. Hell in Klein Offenseth war Schauplatz des Fohlenbrennens und -championats, das 26 Holsteiner Stut- und Hengstfohlen und ihre Züchter auf das Gelände lockte. Allein 13 Fohlen von Hengsten der Station wurden prämiert, u.a. auch das Siegerhengstfohlen des Championats, ein Sohn des Cash & Carry aus einer Cagliostro-Mutter. Dieses im April geborene Hengstfohlen wird in Zukunft auf der Station Hell zuhause sein. Herbert Ulonska erwarb das hoch benotete Fohlen von Züchter Dirk Hell.

» Weiterlesen

„Glücks-Bringer“ werden und Therapeutisches Reiten unterstützen

„Glücks-Bringer“ werden und Therapeutisches Reiten unterstützen

„Glücks-Bringer“ werden und Therapeutisches Reiten unterstützen

Die „Glücks-Bringer“ Charity-Kooperation zugunsten des Therapeutischen Reitens und des Behindertensports zwischen dem Aachen-Laurensberger Rennverein (ALRV) und dem Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten (DKThR) ist auch 2017 Teil des Weltfests des Pferdesports.

Den Auftakt macht am Soerser Sonntag (16. Juli) die Kollekte während des Ökumenischen Gottesdienstes im Deutsche Bank Stadion (Beginn: 11.30 Uhr). Diese kommt der Aktion in vollem Umfang zugute. Auch nach dem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit zum Spenden: Wie in den letzten Jahren werden Spendensammler, die sogenannten „Glücks-Bringer“, in auffälligen orangen T-Shirts auf dem gesamten Turniergelände präsent sein.

» Weiterlesen

Das große „Warm-up“ zum Derby-Tag

Das große „Warm-up“ zum Derby-Tag

Stall Ullmanns Guignol (Filip Minarik) | Foto: Copyright Marc Rühl

Erneutes Duell Guignol gegen Iquitos im Hansa-Preis

Die Spannung steigt bei den Turffreunden immer mehr. Denn am Samstag sind es nur noch 24 Stunden bis zum IDEE 148. Deutschen Derby (Lauf der German Racing Champions League), dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres in Hamburg-Horn. Schon das „Warm-up“ am Vortag zum Blauen Band hat es in sich. Denn mit dem pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 10. Rennen um 16:25 Uhr) steht ein ganz wichtiges Treffen der deutschen Grand Prix-Pferde an.

» Weiterlesen

Celina Müller, Julian Krämer und Niklas Arne Kipp erfolgreich bei Mittelhessen-Tour

Celina Müller, Julian Krämer und Niklas Arne Kipp erfolgreich bei Mittelhessen-Tour

Die erfolgreichen Reiter bei den drei Wertungsprüfungen (A/L/M) der Mittelhessen-Tour 2017 im Rahmen des Reitturnieres in Rodheim-Bieber | Foto: Copyright Mark- Alexander Sauer

Wertungsprüfungen beim Reitturnier in Rodheim-Bieber mit guten Leistungen der Reiter

Die diesjährige Mittelhessen-Tour 2017 der Springsportförderung Mittelhessen ist in vollem Gange und im Rahmen des Reitturniers in Rodheim-Bieber wurden wieder in allen drei Schwierigkeitsklassen die Wertungsprüfungen der beliebten Tour ausgetragen. In der kleinen Mittelhessen- Tour (A-Springen) siegte Niklas Arne Kipp, gefolgt von Sherina Schrimpf und Bianca Rauber. In der mittleren Mittelhessen-Tour (L-Springen) siegte Celina Müller, gefolgt von Kira Kirchgessner und Franziska Born. In der großen Mittelhessen-Tour (M-Springen) setzte sich Julian Krämer an die erste Stelle.

» Weiterlesen

Startboxen-Auslosung für das IDEE 148. Deutsche Derby

Startboxen-Auslosung für das IDEE 148. Deutsche Derby

Aus 19 knallroten Jetonbeuteln wurden in der Spielbank Hamburg die Startboxen für das prestigeträchtigste Rennen des Jahres gezogen | Fotos: Copyright Torsten von Krenski

Colomano aus Startnummer 17

Im noblen Ambiente des Hamburger Casinos Esplanade ging am Dienstagabend eine besonders wichtige Veranstaltung im Vorfeld des IDEE 148. Deutschen Derbys über die Bühne: Hier wurden die Startboxen für das am Sonntag, 2. Juli, in Hamburg-Horn stattfindende wichtigste Galopprennen der gesamten Rennsaison 2017 ausgelost, in dem 650.000 Euro an Preisgeldern auf der 2.400 Meter-Distanz ausgeschüttet werden. Und dabei handelt es sich um einen Lauf der German Racing Champions League.

» Weiterlesen

Wild Chief der Chef im Großen Preis der Wirtschaft

Wild Chief der Chef im Großen Preis der Wirtschaft

Wild Chief triumphiert mit Alexander Pietsch in Dortmund | Foto: Copyright Marc Rühl

Sechsjähriger Hengst imponiert im Dortmunder Sommer-Grand Prix

Der sechsjährige Hengst Wild Chief hat auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 30. Großen Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial gewonnen. Das mit 55.000 Euro dotierten Rennen zählt zur Europa-Kategorie Gruppe 3 und führt über 1.750 m. Es ist neben dem St. Leger im Herbst die sportlich wichtigste Prüfung des Jahres in Dortmund.

» Weiterlesen

Spitzensport und mehr – das Fest der Pferde 2017

Spitzensport und mehr – das Fest der Pferde 2017

Spitzensport und mehr – das Fest der Pferde 2017 | Foto: Copyright Roger Müller

Immenhöfen bei Donaueschingen will vom 27.-30.07.2017 genau das zeigen. Das internationale CSI2* Springturnier ist seit Jahren nicht nur bei Reitern und Reitsportfans beliebt, sondern erreicht ein breites Publikum und davon profitiert auch der Sport.

In den letzten Jahren ist die Anzahl hochdotierter, internationaler Reitturniere sprunghaft angestiegen. Besonders CSI5* Veranstaltungen – Turniere mit dem größten Schwierigkeitsgrad und den höchsten Preisgeldern – haben weltweit einen Aufschwung erlebt. Gleichzeitig sahen sich viele Veranstalter von regionalen, nationalen, aber auch kleineren, internationalen Reitturnieren gezwungen die Segel zu streichen. Die Gründe dafür sind meist finanzieller Natur. Denn nicht nur die kostspieligen Veranstaltungen müssen durch Sponsoren und Werbepartner finanziert werden, auch die Infrastruktur, die für den Sport benötigt wird, ist meist mit hohen Investitionen verbunden. Ein weiterer Aspekt, der die Situation verschärft, ist die Herausforderung ein großes Publikum anzulocken, auch wenn es sich beim Reitsport nur in den wenigsten Regionen Deutschlands um einen klassischen Breitensport handelt.

» Weiterlesen

1 2 3 494