Hardenberg Burgturnier – US-Sieg zum Auftakt, Jungtalent trumpft auf

Hardenberg Burgturnier - US-Sieg zum Auftakt, Jungtalent trumpft auf

Ein Buchstabe, ein Talent: Sieg für F – unter dem US-Reiter Michael Hughes | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Der us-amerikanische Springreiter Michael Hughes hat beim Hardenberg Burgturnier den Auftakt der Youngstertour gewonnen und zwar mit einem Pferd, dass als Namen lediglich einen Buchstaben führt: F. Sieben Jahre alt ist F, ein Wallach von Chin Chin und der beste Beweis dafür, dass es keine Flut von Buchstaben braucht, um Aufmerksamkeit zu erregen. Es braucht übrigens auch kein bestimmtes Alter, um den gleichen Effekt zu erzeugen. Am Nachmittag sprang eine noch sehr junge Reiterin praktisch ins „Rampenlicht“, denn Henrike-Sophie Boy ist erst 16 Jahre alt und jumpte mit Saint Salima auf den zweiten Rang in der internationalen Springprüfung für Amateure – die beim Hardenberg Burgturnier eine von zwei Qualifikationen beim Run auf die „Silbere Peitsche“ ist.

Henrike-Sophie kommt aus der Löwenclassics Sportförderung in Braunschweig, ist in Hildenheim geboren und sitzt seit dem dritten Lebensjahr im Sattel. Das Jungtalent geriet ins Blickfeld des Pferdesportverbandspräsidenten Axel Milkau, wurde 2012 in die Sportförderung berufen und seither geht es bergauf mit der Karriere. Die 16 Jahre junge Springreiterin mußte sich lediglich Christiane Boos (Prüm) und dem Holsteiner Wallach Kilar geschlagen geben. Boos fand den kürzesten Weg: „Das hat richtig Spaß gemacht!“ Dieser ersten internationalen Runde folgt eine zweite Qualifikation, erst dann steht fest, welche 12 Kandidaten zum zweiten Finale um die „Silberne Peitsche“ antreten.
Noch bis Sonntag geht es hoch her im Stadion an der Burgruine. Neben Springreitern aus 14 Nationen wird auch Isabell Werth (Rheinberg) erwartet, die erfolgreichste deutsche Dressurreiterin tritt in einer Dressurshow zugunsten der Initiative „Reiten gegen den Hunger“ unter dem Dach der Welthungerhilfe im Stadion an. Reiten, erklären, mitreißen – darum geht es Isabell Werth.

Sport in Zahlen
18 International Hardenberg Silver Tour CSI AmA – Jumping competition (1.40 m) – Large Tour

Qualifier for competition no 21 – Trophy for the Silver Whip

1. Christiane Boos (RSG Prüm), Kilar, 0 SP/53.43 sec;
2. Henrike-Sophie Boy (Sportförderung Löwen Classics, Braunschweig e. V.), Saint Salima, 0/55.09;
3. Michael Wittschier (RSG Prüm), Galaxy Hs, 0/56.43;
4. Saskia Kobe (RC Leichttrab Huntlosen), Dior Femme Fn, 0/56.81;
5. Carl-Philipp Ritter (RSG Barbarossa Kaiserslautern), FBW Centfield, 0/57.76;
6. Hans Helmut Bauer (RFV St. Georg Könen/ Luxemburg), Carlon, 0/58.90

10 Prize of the Hardenberg Wilthen AG, CSIYH1* – Jumping competition (1.35 m)

1. Michael Hughes (USA), F, 0 SP/57.02 sec;
2. Mario Stevens (Cloppenburg), Loranda, 0/58.53;
3. Martin Fuchs (Schweiz), Aladina du Val Henry, 0/61.93;
4. Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen), Cornet de la Lande, 0/63.99;
5. Markus Beerbaum (Thedinghausen), Casstina H, 0/64.22;
6. Johannes Ehning (Stadthagen), Chaccolie, 0/64.61

01 Prize of Hardenberg GolfResort, CSI3* – Jumping competition (1.40 m) – Opening competition, Qualifier for comp no 8, Rating to the European Youngster Cup for all athletes U25

1. Otmar Eckermann (Kranenburg), Coco-Bongo Boy, 0 SP/48.81 sec;
2. Felix Haßmann (Lienen), SL Brazonado, 0/48.91;
3. Niels von Hirschheydt (Nörten-Hardenberg), Amica, 0/50.12;
4. Jörne Sprehe (Herzogenaurach), Kick Like Bum, 0/50.59;
5. Johannes Ehning (Stadthagen), Con Pleasure, 0/50.71;
6. Rolf-Göran Bengtsson (Schweden), Oak Grove’s Carlyle, 0/51.02

12 ESCON Spring Club, CSI AmB – Springprüfung (1.15 m) – Small Tour

1. Manfred Villmann (RFV Allertal), Rubinello, 0 SP/50.36 sec;
2. Jörg Blasek (RG Heudorf e. V.), Conveni’s Such is Life, 0/53.13;
3. Jörg Blasek (RG Heudorf e. V.), Venezio Of Coco, 0/55.15;
4. Annika Fleuren (RV Schlaggenhof Garrel), Chicca de la Luna, 0/55.72;
5. Alexandra Blasek (RG Heudorf e. V.), Conveni’s Montendro, 0/56.07;
6. Ann-Kathrin Bartram (Reiter- u. Tennisverein Adelebsen e), Notting Hill, 0/56.39

15 ESCON Spring Club CSI AmB – Jumping competition (1.25 m) – Medium Tour

1. Tina Trampnau (RC Leipzig 2000 e. V.), Novalie‘ S, 0 SP/52.68 sec;
2. Pauline von Hardenberg (RV Hardenberg e. V.), Cassada, 0/53.73;
3. Carl-Philipp Ritter (RSG Barbarossa Kaiserslautern), Calida, 0/54.66;
4. Carlotta Schepers (Reitclub Emscherquelle), Ispo, 0/55.72;
5. Jens Heine (RC Leipzig 2000 e. V.), Coolkap, 0/57.17;
6. Jörn Seuren (RFV Hambergen), Neo, 0/57.29

Hardenberg Burgturnier – US-Sieg zum Auftakt, Jungtalent trumpft auf

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/FuldaBlick

Quelle: ESCON-Marketing GmbH

i.A. Vivien Schröder