Erfolgreicher Reitabzeichenlehrgang beim idyllischen Oberdörnbachshof

Erfolgreicher Reitabzeichenlehrgang beim idyllischen Oberdörnbachshof

Gruppenbild von den Teilnehmerinnen mit der Lehrgangsleiterin Stephanie Krack und den Richtern Laura-Josephin Wolf und Erik Schlaudraff.2. Teilnehmerinnen bedankten sich mit Blumensträußen bei den Organisatoren des Abzeichenlehrgang.3. Drei weitere Bilder vom Springunterricht im Rahmen des Lehrganges

14 Teilnehmer absolvierten mit gutem Erfolg das Reitabzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Hoch motiviert absolvierten 14 junge Reiterinnen aus der Region einen fünftägigen Reitabzeichenlehrgang auf dem landschaftlich herrlich gelegenen Oberdörnbachshof in Hofbieber und alle Teilnehmerinnen bestanden mit gutem Erfolg ihre Prüfung und sind nun Träger eines neuen Reitabzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung.

Lehrgangsleiterin Stephanie Krack, die selbst hocherfolgreich in der schweren Klasse reitet, bereitete die Teilnehmer in der Dressur, Springen und in der Theorie auf die Prüfung bestens vor. Mit ihrer liebenswürdigen Art und mit viel Fachwissen übermittelte sie den Nachwuchsreiterinnen viel Wissen rund um das Pferd und den Pferdesport. In der Theorie ging es um die Themenbereiche Pferdehaltung, Fütterung, Reitlehre, Gesundheit, Zucht, Fitness des Pferdesportlers, Training des Pferdes, Unfallverhütung, Tierschutz, die Vorschriften der LPO, um ethische Grundsätze und um den Verhaltenskodex im Pferdesport. Im praktischen Unterricht erhielten die Teilnehmerinnen nützliche Tipps wie man ein Pferd im Dressur- und Springreiten auf Reitturnieren am besten vorstellt. Dabei ist es Stephanie Krack wieder einmal ausgezeichnet gelungen, die Teilnehmer optimal auf die Prüfung vorzubereiten und durchweg alle Reiterinnen bewältigten mit guten Leistungen am Prüfungstag die geforderten Lektionen. Die Lizenzprüfungen für das Deutsche Reitabzeichen sind notwenig, um in einer gewissen Leistungsklasse die Dressur- und Springprüfungen auf Reitturnieren bestreiten zu dürfen. Je schwieriger die Dressur- und Springprüfungen werden, desto anspruchsvoller ist auch die Ablegung der Lizenzprüfung für das Reitabzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung.

Das Reitabzeichensystem wurde vor einigen Jahren von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung neu geregelt und aktuell gibt es 10 Abzeichen (ehemals vom Steckenpferd bis hin zum Reitabzeichen Kl. I) .Alle Abzeichen können in jeder Altersklasse abgelegt werden. Das reiterliche Wissen wird praxisnah in sogenannten Stationsprüfungen geprüft. Eine neue Stationsprüfung ist die Bodenarbeit .Die Teilprüfung Gelände kann zusätzlich abgelegt werden oder auch jeweils die Teilprüfung Springen ersetzen. Die Reitabzeichen 10 bis 6 können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden. Ab dem Reitabzeichen 5 ist die Reihenfolge der Reitabzeichen allerdings verpflichtend geregelt. Der Basispass oder die Reitabzeichen 7 und 6 sind Zulassungsvoraussetzung für das Ablegen des RA 5 (bei Disziplinspezifischen Abzeichen 7 und 6 erforderlich). Für die Anforderungen in der Dressur, Springen und Stationsprüfungen gibt es ganz klare Vorschriften, die von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung festgelegt wurden. Saskia Schwerdt absolvierte das im Lehrgang absolvierte schwerste Reitabzeichen der Klasse 3 (RA 3). Hier musste sie die Richter von ihren Leistungen im Niveau einer Dressurreiterprüfung Klasse L und Stilspringrüfung der Klasse A** überzeugen, was ihr auch bestens gelungen ist. In der Theorie wurde in einem Prüfungsgespräch zur Praxis ihr Wissen über die Reitlehre, Verhaltens-/Ehrenkodex im Pferdesport und Trainingslehre (Kondition, Koordination) abgefragt. Das Reitabzeichen RA 4 absolvierten mit Erfolg Lea Jiptner, Monique Kaschubek, Lisa Marie Bastug, Marie-Jeanette Bauch und Sara Brähler. Das Reitabzeichen RA 5 erhielten Jenny Müglich, Saskia Neugebauer, Helene Simon und Hannah Reinhardt. Über das Reitabzeichen RA 7 freuten sich Lilli Weber und Luna-Sophie Nowak. Mira Jana Lehmann belegte das Reitabzeichen RA 6 mit guten Leistungen. Den Basispass absolvierten mit Erfolg Luna-Sophie Nowak, Mira Jana Lehmann, Jenny Müglich, Stella Marie Nowak, Saskia Neugebauer, Helene Simon und Hannah Reinhardt. Der Basispass ist die Grundlage zum Erwerb eines weiteren Reitabzeichens. Im Lehrgang zum Basispass Pferdekunde lernt man die grundlegenden Kenntnisse vom Umgang und Haltung des Pferdesund dessen Verhalten. Selbst Personen, die selbst nicht reiten, können den Basispass Pferdekunde ablegen. So beispielsweise die Eltern reitender Kinder oder Partner von Pferdesportlern. Die Prüfung zum Basispass besteht auch aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. In den Prüfungen werden dann die Kenntnisse über die Grundlagen der Pferdehaltung und die Fertigkeiten im Umgang mit dem Pferd abgefragt. Als Richter beim Reitabzeichenlehrgang fungierten die erfahrenen Richter Laura- Josephin Wolf und Erik Schlaudraff. Beide Turnierrichter bewerteten einfühlsam die Leistungen der Prüflinge und gaben ihnen hilfreiche Tipps für ihre zukünftigen reiterlichen Laufbahnen. Erik Schlaudraff bedankte sich bei der feierlichen Urkundenüberreichung bei den Gastgebern des Oberdörnbachshof und bei Lehrgangsleiterin Stephanie Krack für die gute Übermittlung ihres Fachwissens an die Teilnehmerinnen. Stellvertretend für die Eltern der Teilnehmerinnen bedankte sich Wilfried Brähler bei Stephanie Krack, den Gastgebern und bei den Richtern mit schönen Blumensträußen für die Damen und bei Erik Schlaudraff mit einer zünftigen Wurst aus eigener Schlachtung. Eine Abordnung der Lehrgangsteilnehmerinnen überbrachte dann auch noch kleine Geschenke an Stephanie Krack und die Richter. Alle Teilnehmer schwärmten von dem familiären und harmonischen Verlauf des Abzzeichenlehrgangs, wo sich alle sehr wohl auf der schönen Reitanlage „Oberdörnbachshof“ fühlten. Im Anschluss an den Lehrgang wurden die Teilnehmer gemeinsam mit ihren Begleitungen von den Gastgebern Sandra Schwerdt und Jürgen Nowak mit leckerem Grillgut, kühlen Getränken und hausgemachtem Kuchen verwöhnt und in gemütlicher Runde wurde über den gelungenen Reitabzeichenlehrgang Revue passiert. Mit etwas Wehmut traten dann die Teilnehmerinnen mit ihren Pferden den Nachhausweg an und waren sich einig, das sie bald wieder den Oberdörnbachshof besuchen möchten.

Erfolgreicher Reitabzeichenlehrgang beim idyllischen Oberdörnbachshof

– Besuchen Sie uns auch auf Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052/posts – oder auf Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents

Quelle: Udo Bauch Osthessen Pferd