Erfolgreiche Reiter in Hessen – Laurine Mötzing

Erfolgreiche Reiter in Hessen - Laurine Mötzing

Laurine Mötzing | Foto: Familie Eppelmann/Mötzing

12. jährige Laurine Mötzing ist nicht nur erfolgreiche und begeisterte Dressurreiterin sondern und auch begeisterte Judoka

Im Rahmen unserer Vorstellungsreihe über erfolgreiche Amateurreiter in Hessen möchten wir heute die 12. jährige Laurine Mötzing aus der schönen Marktgemeinde Niederaula im Landkreis Hersfeld-Rotenburg vorstellen.

Die pferdebegeisterte Laurine ist 12 Jahre alt und stammt aus einer kleinen Reiterfamilie und reitet für den LRFV Aulatal e.V. Ihr Vater Dieter Mötzing ist seit vielen Jahren leidenschaftlicher Westernreiter in der Disziplin Reining (Reining ist eine Disziplin im Westernreiten, die ihren Ursprung in der Arbeit mit dem Rind hat) und war früher sehr erfolgreich in dieser Reitdisziplin unterwegs gewesen. Er ist sogar in Kreuth mit seinem Hengst Mr. GLO Freggles (in der Westernszene sehr bekannt) unterwegs gewesen.

Ihre Mutter Silvia Eppelmann ist ebenfalls vom Pferdevirus befallen, reitet klassisch-englisch und ist genau wie Tochter Laurine dressurambitioniert. Sie hat eine 24. jährigen Hannoveraner Stute, und einen portugiesischen Lusitanohengst. Außerdem ist die Mutter von Laurine Co-Trainerin und Turnier-Managerin ihrer talentierten Tochter. Laurine reitet schon, bevor sie eigentlich richtig laufen konnte. Ihre Reiterlaufbahn begann zuerst auf einer süßen Shetlandponystute namens Flicka, welche freundlicherweise von Familie Schäfer (LRFV Aulatal) zur Verfügung gestellt wurde. Mit ihr sammelte Laurine dann bereits ihre ersten Turniererfahrungen in den Führzügelwettbewerben. Mit 6 Jahren bekam sie dann ein 1,30 m großes Exmoorpony mit dem lustigen Namen Kobold, der anfangs außer Blödsinn zu machen, überhaupt nix konnte und seinem Namen alle Ehre machte. Mit ihm lernte sie sich aber reiterlich gut durchzusetzen und konnte schon bald tolle Erfolge in den Führzügelwettbewerben, einfachen Reiterwettbewerben, bis hin zur Dressurreiter E und E-Dressur erringen. So gewannen die beiden den Jugendförderpreis der Nürnberger Versicherungen und auch einen Sieg beim 1. hessischen Pferdefestival in Bad Hersfeld.
Im Jahr 2015 nahmen das Chaos-Team, wie das Pferdchen und Laurine gerne genannt wurden, an den Kreismeisterschaften LK0 in der Dressur teil, wo beide nur ganz knapp den 3.Platz verfehlten. Als Laurine 9 Jahre alt war, kam dann der Fuchs Douglas hinzu, der bis Klasse L ausgebildet ist und Laurine fortan bis heute die Feinheiten der Dressur beibringt. Mit ihm ist sie nun super erfolgreich in den Dressurreiter E und E-Dressuren im heimischen Kreisreiterbund und den benachbarten Kreisreiterbunden unterwegs. Aktuell konnte das Paar beim WBO-Turnier des Reit- und Fahrverein Schlitz und Schlitzerland e.V. einen guten Turnierstart in die Saison 2017 für sich vereinen. Mit ihrem deutschen Reitpony von Derano Gold mal Ulfenbach Dream Boy, siegte Laurine in ihrer ersten Dressurprüfung der Klasse A mit einer Wertnote von 7,2 und erzielte noch einen guten 5. Platz in der Dressurprüfung der Klasse E. Das nun gut eingespielte Team ist eigentlich immer unter den ersten 3. Plätzen vertreten und so konnte Laurine mit diesem treuen Pferd schon zahlreiche Schleifen im Dressursport sammeln. Die symphatische Laurine arbeitet aber selbst mit viel Trainingsfleiß, Ehrgeiz und regelmäßigem Training an ihren reiterlichen Erfolgen. So trainiert Laurine regelmäßig bei der tollen Trainerin Michaela Kamm, welche selber Schülerin von Olympiasiegerin Dorothee Schneider ist und der Laurine nach eigener Aussage auch viel zu verdanken hat. Daher freut sich Laurine auch immer jede Woche auf den qualifizierten Unterricht von Michaela Kamm, die einmal in der Woche zum Ländlichen Reit- und Fahrverein Aulatal e.V. kommt, um dort den Reiternachwuchs zu schulen. Weiterhin nehmen Laurine und Douglas regelmäßig an Dressur-Lehrgängen teil. So zum Beispiel auch bei Franziska Keth, die mit ihrem Haflingerhengst Amani ganz tolle Erfolge in der schweren Dressurklasse aufweisen kann.

Leider fiel Douglas durch einen bedauerlichen Weideunfall und dann auch krankheitsbedingt insgesamt fast 1 1/2 Jahre aus und musste zuletzt seit Herbst 2016 schonend und liebevoll wieder aufgebaut werden. Deshalb freut sich Laurine jetzt umso mehr über ihre aktuellen Erfolge beim WBO-Turnier in Schlitz. Wegen der Krankheitsphase ihres geliebten Pferdes ist Laurine Mötzing auch noch Leistungsklasse 0. Das nächste Ziel von Laurine ist die Teilnahme an der die kommenden Kreismeisterschaft in der Dressur und der Sprung in die Leistungsklasse 6. Für dieses Ziel nimmt Laurine bereits fleißig Springunterricht. Am liebsten wäre es Laurine, wenn das Abzeichen ohne Springen möglich wäre, denn ihr ist die Dressur 10 x lieber als die Springdisziplin. Die Pferde von Familie Eppelmann/Mötzing werden in Holzheim im Stall Böthe und in Kirchheim im Stall Schäfer ganz fürsorglich versorgt.

Neben dem Reitsport ist Laurine in ihrer verbleibenden Freizeit noch begeisterter Judoka und steht kurz vor ihrer nächsten Gürtelprüfung zum Grün-Gurt. Hierfür wird sie von ihrem Vater (Schwarzgurtträger) eifrig trainiert. So hat Laurine das Glück in beiden ausgeübten Sportarten von einem Elternteil trainiert und gefördert zu werden. Mutter und Vater sind ganz besonders stolz auf ihre sportbegeisterte Tochter, die Beiden viel Freude bereitet. Und wie bei vielen Teenagern in diesem alter ist natürlich das „Chillen mit dem Handy“ für die „Pferdenärrin“ Laurine auch sehr wichtig! Osthessen-Pferd und Reitsport- Events wünschen Laurine Mötzing weiterhin viel Erfolg und Spaß im Reitsport und auch beim Judo.

Erfolgreiche Reiter in Hessen – Laurine Mötzing

– Besuchen Sie uns auch auf Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052/posts – oder auf Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents

Quelle: Udo Bauch Osthessen Pferd