Merit Brassel beendete Turniersaison 2016 mit zahlreichen Siegen und Platzierungen

Merit Brassel beendete Turniersaison 2016 mit zahlreichen Siegen und Platzierungen

Merit Brassel mit ihrem Erfolgspony Champina | Foto: Copyright Heino Brassel

Merit Brassel beendete Turniersaison 2016 mit zahlreichen Siegen und Platzierungen

42 Siege und Platzierungen in der Turniersaison 2016 konnte das erfolgreiche Paar erzielen

13. jährige Erfolgsreiterin vom RFV Neuenstein ist nun seit 2015 im Ponykader Hessen

Reiten ist ihr Leben und so reitet die 13. jährige Merit Brassel mittlerweile auf Reitturnieren in ganz Hessen und Umgebung. Die ehrgeizige Amazone aus dem hessischen Obergeis reitet seit ihrem 6. Lebensjahr und sammelte erste Erfolge im WBO – Bereich mit ihrem Pferd Sunny Boy. Mit ihrem derzeitigen 8. jährigen Schimmelpony Champina R (Deutsches Reitpony), welches sie vor drei Jahren bekommen hat, ist Merit Brassel mittlerweile eine bekannte Größe auf den heimischen Reitturnieren. So sieht man Merit Brassel mit ihrem schicken Pony oft mit flotten Reitvorstellungen im Springparcour und so manche Schleife erzielte das erfolgreiche Paar im Wettbewerb mit Großpferden und auch erwachsenen Reitern. In dieser Turniersaison staunten viele Zuschauer nicht schlecht, als Merit Brassel mit ihrem Champina dann in einer Springprüfung der Klasse M gegen weitaus erfahrener Reiter und Großpferde angetreten ist. Und das Paar hat eine gute Vorstellung hingelegt und man musste schon staunen, wie viel Kämpferherz das Pony und auch die talentierte Nachwuchsreiterin bewiesen haben.

In relativ kurzer Zeit gelang es Merit ihr Pferdchen von einfachen Springreiterwettbewerben bis hin zur schweren Klasse L** über die Hindernisse zu bewegen. Es ist für die Zuschauer immer eine Freude, das Paar im Springparcour zu bewundern, weil man dann auch die Freude der Reiterin am Reitsport gut erkennen kann. Sie reitet für den Reit- und Fahrverein Neuenstein und wurde aufgrund ihrer guten Leistungen Ende 2015 in den Ponykader Hessen berufen. Momentan bildet sie mit Hilfe ihres Vaters Heino Brassel ihr fünfjähriges Nachwuchspferd Goldfevers Ghost aus und stellte ihn auch schon auf einigen Reitturnieren vor. Neben der Reiterei ist Merit noch sehr musikalisch und war bis vor kurzer Zeit auch noch im Chor der Gesamtschule Oberberg aktiv. Sie besucht auch den dortigen gymnasialen Zweig der Schule. Da der Reitsport aber doch sehr zeitintensiv ist, bleiben für weitere Hobbys leider nur wenig Zeit. Hocherfolgreich beendete Merit Brassel nun die Turniersaison 2016 und mit ihrem „kleinen Kämpfer“ erzielte sie über 42 Siege und Platzierungen bis zur Springklasse L**. Damit sicherte sie sich stolze 268 Ranglistenpunkte auf ihrem Erfolgskonto. Für Merit Brassel war es ein tolles Jahr mit vielen vielversprechenden Einsätzen, die aber auch oft anstrengend waren. Doch das liebe und treue Pony entschädigt Merit für ihren Fleiß und Einsatz. Mit Spannung fiebert die junge Amazone nun auf die Turniersaison 2017 hin. Osthessen-Pferd wünscht Merit Brassel weiterhin ganz viel Erfolg.

Merit Brassel beendete Turniersaison 2016 mit zahlreichen Siegen und Platzierungen

– Besuchen Sie uns auch auf Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052/posts – oder auf Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents

Quelle: Udo Bauch Osthessen Pferd